Zum Hauptinhalt springen
Welche Vorteile bietet eine Google-Shopping-Agentur?
Heise RegioConcept
Firma: Heise RegioConcept
Sprache: Deutsch
Größe: 1 Seite
Erscheinungsjahr: 2021
Besonderheit: registrierungsfrei

Der Markt für Online-Händler wird immer voller. Das gilt für die Nachfrage, aber auch für die Anbieterseite. Umso wichtiger ist es vor allem für kleinere Online-Shops und für neue Unternehmen in diesem Bereich, mit ihren Produkten gut gefunden zu werden. Damit wächst die Bedeutung einer professionellen Google Shopping Agentur für den einzelnen Händler. Das gilt selbst für lokale Shops, die sich lediglich an Click & Collect beteiligen.

Digitale Präsenz heißt der Schlüssel zum Erfolg im Online-Handel. Diese Präsenz ist allerdings nicht leicht zu erringen. Denn es gilt ja nicht nur, neben den „Elefanten“ im E-Commerce wie Amazon oder Otto überhaupt wahrgenommen zu werden. Auch in der jeweils eigenen Liga kommt es – abgesehen von preiswerten Produkten und tadellosem Service – darauf an, zu den richtigen Zielgruppen vorzudringen.

Welche Rolle spielt dabei eine Google Shopping Agentur? Die Antwort auf diese Frage ergibt sich aus 5 grundlegenden Informationen zum Google Shopping:

  1. Um sich über Produkte zu informieren, befragen über 80 Prozent der Nutzer Google.
  2. Google ist die mit Abstand meistgenutzte Suchmaschine überhaupt. Ihr Marktanteil liegt bei 90 Prozent.
  3. Wer bei Google nicht gleich auf der ersten Suchergebnisseite erscheint, wird von 73 Prozent der Nutzer schlicht übersehen, weil sie gar nicht erst auf die zweite Seite weiterblättern.
  4. Google Shopping Ads fallen bei den Suchergebnissen sofort ins Auge. Das ist wirklich wichtig, denn fast die Hälfte der Online-Käufer (46 Prozent) bricht den Kaufprozess ab, weil die Masse der Angebote sie überfordert.
  5. Schon allein die Anleitung für Google-Shopping-Kampagnenvon Google selbst ist einigermaßen anspruchsvoll. Hinzu kommt eine Reihe diffiziler Vorarbeiten, sodass es insgesamt für die meisten Online-Shops rationeller ist, diese Aufgabe an eine Google Shopping Agentur auszulagern.

Was leistet die Google Shopping Agentur?

Professionalität und Erfahrung sind die wichtigsten Faktoren, um Online-Shops bei Google Shopping zum Erfolg zu verhelfen. Die Google-Zertifizierung der Kampagnenleiter in der Agentur bietet dafür Gewähr. Das ist bei Heise RegioConcept als Google Shopping Agentur ebenso gegeben wie eine kostenlose und unverbindliche Beratung sowie die Möglichkeit, durch besondere Optionen mit Google CSS Kosten zu sparen.

Erste Aufgabe der Agentur ist es, das Merchant-Center-Konto einzurichten. Von hier aus werden über eine Reihe verschiedener Funktionen die Produkte optimal für die Präsentation in der Shopping Ad, also der eigentlichen Anzeige vorbereitet. Im nächsten Schritt geht es um die „Beschreibung“ der Produkte: Der sogenannte Datenfeed enthält in Tabellenform sämtliche Produkte für eine Kampagne, die mithilfe von bestimmten Attributen so gruppiert werden, dass die komplette Basis für die Werbeanzeigen zur Verfügung steht.

Beim Produktdatenfeed ist die Qualität der Produktdaten ausschlaggebend. Das betrifft sowohl Bilder als auch Texte. Artikelbeschreibungen müssen aussagekräftig die Vorteile des Produkts in den Vordergrund bringen. Perfekt inszenierte Fotos sind der Blickfänger, der veranschaulicht, warum dieses Produkt das richtige ist. Zusätzlich übernimmt die Google Shopping Agentur zuverlässig die Einspielung von Aktualisierungen.

Online-Händler, die bei Google Shopping erfolgreich durchstarten wollen, sollten auf die professionelle Unterstützung einer Google Shopping Agentur nicht verzichten. (Bild: © vegefox.com - AdobeStock)

Die richtige Zielgruppe ansprechen und die Kosten im Blick behalten

Kunden zu halten und hochgradige Interessenten zu Kunden zu machen, das ist das Ziel von Remarketing-Listen. Damit dirigiert die Google Shopping Agentur Anzeigen genau zu den Gruppen, die dem sogenannten Google Customer Match entsprechen, also bereits die Seiten des Shops besucht haben.

Natürlich können Zielgruppen auch entsprechend dem jeweiligen Angebot so segmentiert werden, dass die Wahrscheinlichkeit eines Kaufs steigt. Kriterien dafür sind beispielsweise die von den Nutzern verwendeten Endgeräte oder bestimmte Produkteigenschaften.

Neben Zielgruppen ist auch das richtig gewählte Budget wichtig für den Anzeigenerfolg. Google Shopping funktioniert ja nach dem Prinzip „Cost per Click“ (CPC), bei dem Kosten nur beim Anklicken einer Anzeige entstehen. Die Anzeige erscheint umso prominenter in den Suchergebnissen, desto höher der Shop den CPC-Preis setzt. Für einen optimal eingestellten CPC gibt es verschiedene Stellschrauben, den die Google Shopping Agentur laufend anpassen kann, so dass die Kosten überschaubar bleiben.

Fazit:

Um bei Google Shopping eine gute Figur zu machen, lohnt es sich also, Profis mit an Bord zu nehmen. Und: Einen automatischen Kostenvorteil von 20 Prozent gewinnen Anzeigenkunden bei Google Shopping Ads nur über die Agentur durch Google CSS: Die Servicegebühr von Google, die normalerweise ein Fünftel des Klickpreises ausmacht, fällt bei der Anzeigenvermittlung durch die Agentur weg. Effektiver können Online-Shops Google Shopping nicht nutzen.

Welche Vorteile bietet eine Google-Shopping-Agentur?

Inhaltstyp: Artikel
Heise RegioConcept