Die ultimative Checkliste, wie Sie die perfekte Werbeagentur finden

0 Kommentare  
617 Aufrufe  

Eine Werbeagentur? Was bringt mir das? Brauche ich wirklich eine? Die Fragen sind berechtigt. Gerade Inhaber oder Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) werden sich aber irgendwann damit beschäftigen müssen. Vielleicht ist Ihr Geschäft von der wachsenden Onlinekonkurrenz bedroht oder Sie wissen einfach nicht mehr, wie Sie neben Facebook-Anzeigen, Plakatdschungel und Werbebannern im Internet überhaupt noch Aufmerksamkeit finden. Wie können Werbeprofis hier helfen – und wie kann man die richtige Werbeagentur finden?

 

Werbung ist inzwischen sehr komplex. Früher haben Kleinunternehmer und Einzelhändler einen Postwurf mit Sonderangeboten gemacht oder eine Anzeige im Lokalblatt geschaltet. Und alles, was in den nächsten paar Tagen an Umsatzsteigerung kam, wurde als Erfolg dieser Werbung verbucht. Fertig. Doch heute durchdringt digitale Werbung längst den gesamten Bereich des lokalen Marketings.

 

Warum eine Werbeagentur beauftragen?

Am Beispiel einer Werbeagentur in Stuttgart lässt sich die Bedeutung digitaler Werbung anschaulich vorführen: Auch mittelständische und kleine Betriebe gewinnen ihre Kunden im Raum der schwäbischen Landeshauptstadt über koordinierte Werbemaßnahmen auf Facebook und Google, die eigene Website und andere digitale Kanäle. Digitale Werbung muss natürlich auch individuell mit klassischen Werbekampagnen abgestimmt werden. Und das Ganze gehört sauber ausgewertet, damit der Einsatz sich rentiert.

Damit ist eines klar: Wer sich auf gezielte und effizient durchgeführte Werbung verlassen muss, braucht professionelles Know-how.

 

Damit Sie sich im digitalen Werbedschungel nicht verirren, sollten Sie wissen, wie Sie die richtige Werbeagentur finden. Bild: © Tierney - Fotolia

 

7 Punkte, um die richtige Werbeagentur zu finden

Kaum ein Unternehmen hat den gleichen Bedarf an Werbung wie ein anderes. Deshalb gibt es – zumindest von seriösen Agenturen – keine Werbung von der Stange. Und die perfekte Werbeagentur ist eine, die sich auf genau Ihr Unternehmen sowie Ihre Kunden einstellt und maßgeschneiderte Marketingkonzepte und Werbemaßnahmen für Sie entwickelt. Damit das gelingt, brauchen die Werbeprofis aber auch Input von Ihnen.

Die folgende Checkliste ermöglicht einen effizienten Einstieg in die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Ihrer Wunschagentur.

  1. Ist-Analyse: Wie haben Sie bisher geworben und welche Erfolge und Misserfolge haben Sie bisher mit Ihrer Werbung gemacht? Was ist Ihr eigenes Resümee daraus für Ihre zukünftige Werbung?
  2. Ziele definieren: Welche konkreten Ziele verfolgen Sie kurz-, mittel- und langfristig mit Ihren Werbemaßnahmen? Wie soll sich Ihr Geschäft entwickeln? Denken Sie dabei auch an mögliche geschäftliche Risiken und Bedrohungen, an Ihre persönliche berufliche Perspektive u. Ä.
  3. Budget festsetzen: Welches Werbebudget können und wollen Sie maximal einsetzen? Wie risikobereit sind Sie hinsichtlich werblicher Investitionen? Und wieviel Kapazität (Zeit und andere Ressourcen) haben Sie, um die Umsetzung von Werbemaßnahmen zu unterstützen? Können Sie bei der Agentur damit sinnvoll Kosten sparen?
  4. Leistungskatalog: Machen Sie eine Liste der Leistungen, die Sie – eventuell auch erst zukünftig – erwarten, und lassen Sie sich bestätigen, dass die Werbeagentur hier über Erfahrungen und Referenzen verfügt: allgemeine Beratung, Marketingpläne, Social-Media-/Suchmaschinenkampagnen, Webdesign und Web-Analytics, Video-, Foto- und andere Medienerstellung, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Verzeichnisdienst-Service, Reichweitenmessungen und andere Erfolgskontrollen, klassische Werbung usw.
  5. Agenturen prüfen: Wenn Ihr Geschäft stark lokal oder regional strukturiert ist, sind Erfahrungen der Agentur mit genau diesem Markt und den lokalen Medien wichtig. Eine heikle Frage kann dabei sein, ob direkte Mitbewerber ebenfalls Agenturkunden sind.
  6. Vertrauen und Kontrolle: Verfügt die Agentur über vertrauenswürdige Referenzen bzw. Bewertungen von ähnlichen Unternehmen wie dem Ihren? Gibt es weitere Qualitätsmerkmale, z. B. für Suchmaschinenmarketing die Google-Zertifikate? Haftet die Agentur für fahrlässige Fehler wie etwa Verletzungen des Urheberrechts?
  7. Flexible Vereinbarungen: Dinge können sich ändern; die Konditionen Ihrer Werbeagentur sollten vorsehen, dass Sie nicht unnötig lange an geplante Maßnahmen gebunden sind.

 

Zusammenarbeit mit einer Werbeagentur: Sind Sie bereit?

Sie sind der Experte für Ihr Unternehmen. Die Werbeagentur ist der Experte für Werbung. Die Beispiele aus Stuttgart zeigen aber, dass beide Seiten bereit sein müssen, bei dieser Begegnung voneinander zu lernen. Den Werbeprofis können Bereiche auffallen, in denen Ihr Unternehmen einfach schlecht dasteht. In der Kommunikation nach außen, mit Produkten oder dem Kundendienst. Das zu benennen, gehört zum Job, und es dient Ihrem Erfolg. Umgekehrt erkennen Sie eine gute Werbeagentur daran, dass ihre Kontakter aufmerksam auf Ihr Feedback reagieren. Und: Briefing heißt der wichtige Prozess, in dem die Agentur und Sie sich miteinander abstimmen. Spätestens beim ersten Briefing müssen Sie das Gefühl bekommen, dass Sie hier richtig sind.