Zum Hauptinhalt springen
Moderne IT-Infrastruktur

Moderne IT-Infrastruktur

Eine Edge-Cloud bringt Sie näher an Ihre Business-Intelligence heran

Eine Edge-Cloud bringt Sie näher an Ihre Business-Intelligence heran
Intel
Firma: Intel
Sprache: Deutsch
Größe: 2 Seiten
Erscheinungsjahr: 2020
Besonderheit: registrierungsfrei

Die Edge-Cloud bringt die praktische Funktionalität und Zugänglichkeit der Cloud näher an die Orte heran, an denen Daten generiert und implementiert werden. Durch die Erfassung, Speicherung und Verarbeitung von Daten am Netzwerkrand gewinnen Unternehmen umgehend wertvolle Erkenntnisse – und können sofort Maßnahmen ergreifen.

Die Edge-Cloud bringt die praktische Funktionalität und Zugänglichkeit der Cloud näher an die Orte heran, an denen Daten generiert und implementiert werden. Durch die Erfassung, Speicherung und Verarbeitung von Daten am Netzwerkrand gewinnen Unternehmen umgehend wertvolle Erkenntnisse – und können sofort Maßnahmen ergreifen.

Übersicht über Edge-Cloud-Computing:

  • Eine Edge-Cloud wird auf einem Edge-Server gehostet, der als Mikro-Rechenzentrum fungiert, um Analysen und KI näher an die Personen und Prozesse heranzubringen, die sie benötigen.
  • Die meisten Unternehmen werden von einer Kombination aus Cloud-Computing und Edge-Bereitstellungen für Reaktionen und Erfahrungswerte in Echtzeit profitieren.
  • Intel und unser Umfeld aus OEMs, Systemintegratoren und ISVs ermöglichen schnelle Edge-Cloud-Implementierungen überall dort, wo sie benötigt werden.

Was versteht man unter Edge-Cloud?

Mit Cloud-Computing haben unglaubliche Veränderungen in Unternehmen jeder Größe Einzug gehalten. Heute erweitern Unternehmen Cloud-Computing für bestimmte Arten von Aufgaben –beispielsweise latenzkritische Anwendungen – um Edge-Computing-Lösungen.

Edge-Cloud-Computing erweitert die praktische Funktionalität der Cloud bis zum Rand der Netzwerke. Edge-Clouds werden von Mikro-Rechenzentren gehostet, die Daten schneller speichern, analysieren und verarbeiten, als mithilfe einer Verbindung zu einem Rechenzentrum möglich wäre.

Edge-Cloud und Rechenzentren

Im Allgemeinen laufen Cloud-Dienste in großen Rechenzentren. Hierbei kann es sich um Private Clouds handeln, die am Standort betrieben werden, oder um Public-Cloud-Dienste von Anbietern wie Amazon Web Services, Google Cloud oder Microsoft Azure.

Während Cloud-Computing bei ressourcenintensiver Datenverarbeitung und Aufgaben wie KI-Training ausgezeichnete Ergebnisse liefert, kreiert es für einige Aufgaben Latenzen, da Daten den gesamten Weg zum Rechenzentrum und wieder zurück bewältigen müssen. In vielen Fällen können Unternehmen mit Edge-Computing Erkenntnisse in Echtzeit gewinnen.

Eine Edge-Cloud-Strategie positioniert intelligente Edge-Knoten näher an lokalen Ressourcen, Anlagen und Geräten, wobei Software Dienste auf eine Weise bereitstellen kann, die der Nutzung von Public-Cloud-Diensten ähnlich ist.

Vorteile einer Edge-Cloud

Eine Edge-Cloud bietet mehrere einzigartige Vorteile:

Vorteile

Entfernung

Edge-Technik bewahrt sensible oder proprietäre Informationen näher an der Quelle und ermöglicht so die Einhaltung von Gesetzen zum Datenaufbewahrungsort.

Kosten

Die Kosten der Bandbreite, die für umfangreiche Datenübermittlungen benötigt wird, können in Summe beträchtlich sein. Die Platzierung der Computing-Aufgaben am Netzwerkrand reduziert diese Kosten.

Erkenntnisse in Echtzeit

Unabhängig davon, wie schnell eine 5G- oder Netzwerkverbindung sein mag, benötigt die Übertragung großer Datenmengen über weite Entfernungen Zeit. Eine Edge-Cloud kann die Latenz für Edge-Anwendungen, die auf Echtzeit-Informationen angewiesen sind, verringern.

Ein praktisches Beispiel für den Einsatz einer Edge-Cloud ist die Bereitstellung visueller Umgebungen. Streaming-Dienste, Cloud-Gaming und andere visuelle Aufgaben wachsen immens. Um die entsprechenden Anforderungen zu erfüllen, verschieben Cloud- und Kommunikationsdienstanbieter Aufgaben zum Netzwerkrand. Edge-Cloud-Dienste, die in Mikro-Rechenzentren gehostet werden, unterstützen diese visuellen Aufgaben und erzielen die reduzierte Latenz, die für hervorragende Kundenerfahrungen erforderlich ist.

Edge-Server

Edge-Server fungieren als Mikro-Rechenzentren und liefern die Rechenleistung für eine Edge-Cloud.

Während sie oft wie ein typischer Server aussehen, existieren auch viele andere Formfaktoren. So kann zum Beispiel ein robuster Laptop, eine zweckgebundene Lösung oder ein robustes Edge-Gerät mit integrierter intelligenter Funktionalität als Edge-Server dienen.

Edge-Server und traditionelle Server im Vergleich

Für Geschäftsmodelle mit gestreamten Inhalten, etwa Musik-, Video- oder interaktive Gaming-Sites, vereint ein verteiltes Content-Delivery-Netzwerk (CDN) die Vorteile von traditionellen Servern und Edge-Servern, um Inhalte näher an die Endanwender heranzubringen.

Die Architektur des Edge-Netzwerks

Die Implementierung eines Edge-Netzwerks kann mehrere Ebenen, verschiedene Ansätze für die Serversicherheit und unterschiedliche Edge-Geräte, die für spezifische Anforderungen optimiert sind, umfassen.

In der Praxis dienen Endgeräte wie intelligente Kameras oft als „Frontlinie“ für das Edge-Computing: Sie befinden sich physisch so nah wie möglich an den Benutzern, Geräten oder Geschäftsprozessen, denen sie dienen. Edge-Server und traditionelle Server bieten eine zweite Ebene für Edge-Computing. Sie übernehmen die Vermittlerfunktion zwischen lokal installierten Systemen und zentralisierten betrieblichen Ressourcen. Ein primäres Rechenzentrum fungiert als eine weitere Ebene, die am weitesten von den physischen Endpunkten entfernt ist.

Durch die Platzierung der Computing-Funktionalität in der richtigen Ebene können Unternehmen ihre Ressourcen bestmöglich nutzen und erfolgreichere Strategien für das Internet der Dinge (IoT) entwickeln. Nehmen wir zum Beispiel ein digitales Sicherheits- und Überwachungssystem. Intelligente Kameras am Netzwerkrand können in Echtzeit Bewegungen erkennen und eine Warnmeldung auslösen; ein nahegelegener Edge-Server kann die Daten verarbeiten und ermitteln, ob die Bewegung eine Bedrohung darstellt; und die Cloud kann Daten langfristig erfassen und analysieren, um Unternehmen zu helfen, Umgebungsmuster besser zu verstehen.

Mit Edge-Cloud-Lösungen lassen sich Daten näher an deren Quelle erfassen und analysieren, um handlungsrelevante Business-Intelligence und bessere Kundenerfahrungen bereitzustellen.

Intel® Technik für die Edge-Cloud

Intel® Produkte und Technik ermöglichen verteilte Intelligenz vom Netzwerkrand bis zur Cloud, wobei Verarbeitung, Speicherung und Vernetzung dort bereitstehen, wo sie jeweils benötigt werden. Mit unserem robusten Umfeld aus OEMs, ISVs und Systemintegratoren unterstützen wir Kunden bei der Bereitstellung von Edge-Computing- und Edge-Cloud-Strategien, beginnend mit unseren leistungsstarken Prozessoren der Serverklasse.

Skalierbare Intel® Xeon® Prozessoren

Als Fundament für leistungsstarke Edge-Server bietet die skalierbare Intel® Xeon® Prozessorreihe die Skalierbarkeit, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit, die für Edge-Computing-Umgebungen und eine Vielzahl von Aufgaben benötigt werden. Darüber hinaus verfügt die 2. Generation der skalierbaren Intel® Xeon® Prozessoren über Intel® Deep Learning Boost (Intel® DL Boost) zur Beschleunigung von KI-Anwendungen und den persistenten Intel® Optane™ DC Speicher zur schnellen Datenspeicherung und -verarbeitung, was beides zur Kostensenkung beiträgt und für das Edge-Computing eine hohe Dichte an virtuellen Rechnern bereitstellt.

239 Views / Downloads

Eine Edge-Cloud bringt Sie näher an Ihre Business-Intelligence heran

Inhaltstyp: Artikel
Intel