Zum Hauptinhalt springen
Moderne IT-Infrastruktur

Moderne IT-Infrastruktur

Warum Unternehmen ihrer PC-Infrastruktur eine höhere Priorität einräumen müssen

Eine moderne PC-Ausstattung erhöht die Flexibilität und zieht qualifizierte Mitarbeiter an

Intel
Firma: Intel
Sprache: Deutsch
Größe: 10 Seiten
Erscheinungsjahr: 2020
Besonderheit: registrierungsfrei

Aktuelle Computer-Generationen und neue Technologien ermöglichen flexibleres Arbeiten und steigern die Produktivität in Unternehmen. Das Whitepaper erklärt, warum die Infrastruktur auch wichtig im Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter ist – und worauf es bei der Anschaffung ankommt.

Inhalt:

PCs sind weiterhin die wichtigsten Geräte, um Daten zu erfassen, zu speichern und zu verwalten. Viele Unternehmen konzentrieren sich allerdings bei der Modernisierung ihrer IT-Infrastruktur auf andere Bereiche und vernachlässigen die Computerausstattung. Das kann negative Folgen haben: Nicht nur steigt das Sicherheitsrisiko, mit älteren Geräten lässt sich auch weniger produktiv arbeiten.

Die Ausstattung mit neuen, modernen Computern hilft gleichzeitig, jüngere, qualifizierte Mitarbeiter anzuziehen – und die Zufriedenheit aller Angestellten zu erhöhen. Dabei geht es nicht nur um stationäre Desktop-PCs, sondern auch um Tablets oder Notebooks, die flexibles, mobiles Arbeiten ermöglichen.

Dieses Whitepaper der Experten von Intel und IDC will Unternehmen sensibilisieren, ihre PC-Infrastruktur auf den Prüfstand zu stellen. Es liefert Prognosen, welche Technologien und Geräte in Zukunft zentral für eine produktive Arbeitsumgebung werden und gibt Empfehlungen, worauf Organisationen bei der Anschaffung achten sollten.

In diesem Dokument lesen Sie:

  • Wieso das Hardware-Angebot des Arbeitgebers zunehmend eine Rolle bei der Entscheidung für ein Unternehmen spielt.
  • Warum bei der IT-Auswahl die Mitarbeiterzufriedenheit inzwischen wichtiger ist als die Kosten.
  • Welche Formfaktoren bei elektronischen Geräten sich in Unternehmen durchsetzen werden, wie mit den Geräten gearbeitet wird und welche Technologien dabei entscheidend sind.
  • Worauf Unternehmen bei der Anschaffung achten sollten.

 

Originalauszug aus dem Dokument:

Daten rücken in unserer Welt immer mehr in den Mittelpunkt: Dadurch ändern sich Workloads und selbst Berufe. Datenarbeiter nutzen datenintensive Echtzeit-Workloads und brauchen geeignete PCs, um produktiv zu bleiben.

Neue Formfaktoren verändern die Wünsche der Mitarbeiter in Bezug auf ihre Arbeitsweise. Ultraschlanke, konvertierbare und abnehmbare Laptops und Tablets sprechen eine jüngere Generation von Arbeitnehmern an. Mit diesen Technologien können Arbeitnehmer flexibler auf Daten zugreifen, mit diesen arbeiten und sie managen.

IDC-Daten zufolge liegt die prognostizierte Fünfjahres-CAGR dieser neuen Formfaktoren bis 2023 bei 11 %. Traditionelle Notebook- und Desktop-Formfaktoren hingegen werden mit einer CAGR von 6 % schrumpfen (siehe Abbildung 1).

Aber nicht nur die Formfaktoren verändern sich: Es ändert sich auch, wie mit diesen neuen Geräten gearbeitet wird. Unter den leistungsstärksten Geräten ergibt sich für mobile, Desktop- und Rechenzentrums-Workstations ein gesundes Wachstum. Das Wachstum mobiler Workstations wird mit einer Fünfjahres-CAGR von 10 % voraussichtlich höher als das Wachstum von Desktop- und Rechenzentrums-Workstations (4,8 %) ausfallen. Unabhängig vom Formfaktor der Workstation werden diese Geräte auf neue Weisen eingesetzt.

Warum Unternehmen ihrer PC-Infrastruktur eine höhere Priorität einräumen müssen

Eine moderne PC-Ausstattung erhöht die Flexibilität und zieht qualifizierte Mitarbeiter an

Inhaltstyp: Whitepaper
Intel