Zum Hauptinhalt springen

Das Geheimnis produktiven Arbeitens

Erfolgsfaktoren einer zukunftsfähigen Arbeitsplatzgestaltung

NTT Germany AG & Co. KG
Firma: NTT Germany AG & Co. KG
Sprache: Deutsch
Größe: 10 Seiten
Erscheinungsjahr: 2022
Besonderheit: registrierungspflichtig

Premium: Einloggen und Whitepaper lesen

Exklusiv
für Mitglieder

Während der Pandemie wurden Arbeitsplätze millionenfach ins Homeoffice verlegt, schnelle Lösungen waren gefordert. Nun ist es an der Zeit, die Provisorien in langfristig tragfähige hybride Arbeitsmodelle zu transformieren. Dieses Whitepaper zeigt Ihnen die fünf Erfolgsfaktoren, die für diese Transformation entscheidend sind.

Inhalt:

Homeoffice und andere Formen des mobilen Arbeitens waren bis vor wenigen Jahren in Deutschland kaum verbreitet. Arbeitgeber, aber auch viele Beschäftigte sahen die Tätigkeit außerhalb des Büros mit Skepsis.

Mit den Kontaktbeschränkungen während Corona kam es jedoch zu einem ungeplanten, massenweisen Homeoffice-Projekt, das im Großen und Ganzen wesentlich besser verlief als befürchtet.

Die Erfahrungen waren so positiv, dass eine Rückkehr zur Fünf-Tage-Woche im Betrieb für viele Beschäftigte nicht mehr in Frage kommt. Umfrage zufolge erwarten 57 Prozent der Arbeitnehmer, zukünftig weniger als zehn Tage pro Monat im Büro zu verbringen, 77 Prozent geben an, im Homeoffice produktiver zu sein als im Büro.

Das Arbeiten von Zuhause aus stellt Unternehmen und Mitarbeiter aber auch vor Herausforderungen. Technische Probleme sind an der Tagesordnung, Sicherheitsrisiken nehmen zu, Mitarbeiter fühlen sich isoliert, das Zugehörigkeitsgefühl zur Firma schwindet.

Dieses Whitepaper zeigt Ihnen, wie Sie diesen Schwierigkeiten mit einem langfristigen hybriden Arbeitsplatzkonzept begegnen und welche Faktoren Sie beachten müssen, um Produktivität, Mitarbeiterzufriedenheit und Loyalität aufrechtzuerhalten. Lesen Sie außerdem:

  • Wie Sie Ihr Firmengebäude gestalten sollten, um neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu schaffen.
  • Wie produktives mobiles Arbeiten im Alltag aussehen kann.
  • Wie Sie in drei Schritten hybride Arbeitsplätze aufbauen und betreiben.

Originalauszug aus dem Dokument:

Durch die Mischung aus mobilem Arbeiten und Präsenz im Büro müssen Bürogebäude komplett neu gedacht werden. Das Wohlbefinden der Mitarbeitenden spielt hier eine wichtige Rolle, denn 97 % der Beschäftigten wünschen sich verbesserte Sicherheitsvorkehrungen, bevor sie an ihren alten Arbeitsplatz zurückkehren. Im Büro der Zukunft muss also nicht nur eine hybride Arbeitsweise unterstützt werden, sondern auch dafür gesorgt sein, dass Mindestabstände und Personengrenzen je Raum sicher eingehalten werden. Wie kann man nun zum einen den Raumbedarf reduzieren und zum anderen die gänzlich neuen Anforderungen erfüllen?

HOT DESKS ALS FLEXIBLE ARBEITSPLÄTZE

Wenn die Mitarbeitenden nur noch an einzelnen Tagen ins Büro kommen, ist es für Unternehmen nicht länger wirtschaftlich, individuelle Arbeitsplätze vorzuhalten. Stattdessen werden sich Open-Space-Konzepte für Hot Desking oder Hoteling durchsetzen. Mitarbeitende können sich dann innerhalb dieser Bereiche ihren Arbeitsplatz für bestimmte Tage reservieren, wenn sie vor Ort im Büro arbeiten wollen. Diese Bereiche sind für die fokussierte Einzelarbeit gedacht. Intelligente Buchungssysteme können bereits im Reservierungsprozess dafür sorgen, dass zulässige Kapazitäten je Raum nicht überschritten werden und Mitarbeitende über die geltenden Regeln genau informiert sind.

Das Geheimnis produktiven Arbeitens

Erfolgsfaktoren einer zukunftsfähigen Arbeitsplatzgestaltung

Inhaltstyp: Whitepaper
NTT Germany AG & Co. KG