Zeit sparen beim Managen der Zugriffsrechte

Live Webcast am 03.12.2020
Jetzt bewerten:
0 %
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
Sie sind es leid, ständig Mitarbeitern in Ihrem Unternehmen umständlich und langwierig Benutzerrechte zu geben bzw. zu nehmen? Im Webcast am 3. Dezember zeigen wir, wie Sie von diesen Aufgaben entbunden werden, ohne dass die Sicherheit in Ihrem Unternehmen darunter leidet.

Klar, es gibt spannendere Aufgaben für Admins – aber das Management und die Kontrolle der Zugriffsrechte im Unternehmen ist von zentraler Bedeutung. Schließlich lauern hier tagtäglich Gefahren in Bezug auf Datenschutz.

Die Prämisse beim Management von Benutzerrechten liegt schließlich darin, dass jeder nur über so viel Zugriffsrechte verfügen soll, wie es für seine Position im Unternehmen erforderlich ist. Da Mitarbeiter aber neu hinzukommen, das Unternehmen verlassen oder innerhalb des Unternehmens die Abteilung oder die Hierachieebene wechseln, ergeben sich ständig Änderungen.

Im Live-Webcast am 3. Dezember um 11 Uhr wird Herr Daniel Penn von Prianto deswegen über diese großen Herausforderungen sprechen, denn die ständigen Veränderungen von Berechtigungen kosten viel Zeit. Das ist erst recht der Fall, wenn Admins kein geeignetes Management-Tool dafür verwenden. Auch der Nachweis der Konformität frisst wertvolle Zeit. Schließlich erfordern die gültigen Vorschriften ständige Dokumentationen.

Hilfreich wäre ein Tool, das all diese Aufgaben vereinfacht. Zum Beispiel SolarWinds® Access Rights Manager (ARM): Admis können mit ARM schnell identifizieren, wer welche Daten einsehen kann und die Zugriffsrechte gegebenenfalls anpassen. Um die Verwaltung von Zugriffsrechten zu vereinfachen, lässt sich optional ein Self-Service-Portal nutzen, über das Mitarbeiter Berechtigungen schnell und unkompliziert beantragen können. ARM enthält zudem einfach zu erstellende Audit-Berichte, die sich automatisiert an den gewünschten Personenkreis verschicken lassen und auch für Business-User verständlich sind. Hieraus ergibt sich schließlich ein großes Plus an Sicherheit, aber auch eine kräftige Zeitersparnis für Admins.

Herr Penn wird während der Live-Sendung auch Fragen der Zuschauer beantworten. Moderiert wird der Webcast von Martin Seiler von Heise Business Services. Registrieren Sie sich jetzt!

Extra-Service: Sie wollen schon im Vorfeld Fragen an die Referenten stellen? Dann schreiben Sie bis zum 2. Dezember eine Mail an den Moderator Martin Seiler (mts(at)heise.de; Betreffzeile: "Fragen für SolarWinds-Webcast") – wir werden die Fragen sammeln, und die Referenten werden die Antworten für den Live-Webcast vorbereiten.