Zum Hauptinhalt springen

Wie mobiles Drucken die Produktivität steigert

Herausforderungen und Chancen beim Drucken von Android- und iOS-Geräten

ThinPrint GmbH
Firma: ThinPrint GmbH
Sprache: Deutsch
Größe: 19 Seiten
Erscheinungsjahr: 2022
Besonderheit: registrierungspflichtig

Premium: Einloggen und Whitepaper lesen

Exklusiv
für Mitglieder

Smartphones und Tablets gehören in vielen Arbeitsumgebungen zur Standardausrüstung, werden allerdings noch selten für das direkte Drucken von Dokumenten genutzt. Dabei kann mobile Printing die Produktivität zahlreicher Arbeitsabläufe steigern. Wie das geht und was Sie dabei beachten müssen, zeigt das vorliegende eBook.

Inhalt:

Machen wir uns nichts vor: Der Traum vom papierlosen Büro wird auch in den nächsten Jahren und Jahrzehnten nicht zur Realität werden. Tatsächlich spielen Ausdrucke auf Papier trotz aller digitalen Workflows noch immer eine wesentliche Rolle – sei es, weil gesetzliche Vorgaben die Schriftform verlangen, Kunden eine Papierrechnung wünschen oder Logistik und Vertrieb Versandmarken und Laufzettel benötigen.

Für diesen Druckjobs kommen in der Regel nach wie vor fast ausschließlich Desktop-Computer und Notebooks zum Einsatz – obwohl die meisten Mitarbeiter mit mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets ausgerüstet sind und viele Apps ein direktes Drucken ermöglichen.

Mit dieser Einschränkung verschenken Unternehmen Produktivitätsvorteile, denn oft wäre der direkte mobile Druck am Point of Sale, im Lager oder im Außendienst die schnellste und effektivste Methode.

Wie Sie eine Mobile-Printing-Infrastruktur realisieren und was Sie dabei beachten müssen, zeigt das vorliegende eBook.

Sie erfahren:

  • Welche Anwendungsmöglichkeiten mobiles Drucken eröffnet und welche Vorteile es generiert.
  • Welche Sicherheitsrisiken mit Mobile Printing entstehen können und wie man diese vermeidet.
  • Was bei der Integration von Mobile Printing zu beachten ist und welche Anforderungen an das Mobile Device Management damit verbunden sind.

Originalauszug aus dem Dokument:

Mobiles Drucken für Kassensysteme in Geschäften und Restaurants

In Restaurants und Cafés werden häufig gedruckte Bestellscheine und Etiketten verwendet, um die Arbeit in der Küche zu organisieren und sicherzustellen, dass die Kund.innen die richtigen Bestellungen zum Mitnehmen erhalten. In anderen Einzelhandelsketten ist es üblich, dass die Kund. innen nach einem Beratungsgespräch Angebote oder Rechnungen usw. direkt in die Hand be- kommen.

Mehrere von diesen Unternehmen arbeiten daran, auch ihre PC-Kassensysteme durch Tablets zu ersetzen. Damit diese Umwandlung gelingt, ist es wichtig, dass auch diese Geräte zuverlässig drucken können.

In einem konkreten ezeep Blue-Projekt wollte eine Elektronikhandelskette ihre PCs in ihren über 70 Geschäften durch Tablets ersetzen. Die Mitarbeiter.innen arbeiten im Shop-eigenen WLAN und nutzen Cloud-Anwendungen für ihre Arbeit. Die Mitarbeiter.innen können mit ihren Android-Geräten ohne Verbindung zur Zentrale arbeiten und mit ezeep Blue auf Brother- und CANON-Geräten drucken. Die Zentrale hat weiterhin die Kontrolle über den Druckprozess über das ezeep Web- Portal.

Wie mobiles Drucken die Produktivität steigert

Herausforderungen und Chancen beim Drucken von Android- und iOS-Geräten

Inhaltstyp: Whitepaper
ThinPrint GmbH