Zum Hauptinhalt springen

eBook: So schützen Sie Ihre Web-Applikationen

Schwachstellen schließen, Datenverkehr eingrenzen, Angriffe stoppen

Arrow ECS Internet Security AG
Firma: Arrow ECS Internet Security AG
Sprache: Deutsch
Größe: 13 Seiten
Erscheinungsjahr: 2020
Besonderheit: registrierungspflichtig

Premium: Einloggen und Whitepaper lesen

Exklusiv
für Mitglieder

Cloud-Applikationen, mobile Anwendungen, Online-Shops und Internetauftritte haben eines gemeinsam: Sie sind über das Web zugänglich und damit einem hohen Angriffsrisiko ausgesetzt. Dieser Leitfaden hilft Ihnen dabei, Sicherheitslücken im Web zu schließen und die richtige Web Application Firewall (WAF) für Ihre Zwecke zu finden.

Inhalt:

Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen, Homeoffice und verteiltes Arbeiten, Software-as-a-Service, E-Commerce und Social Media – Unternehmen kommunizieren heute über eine Vielzahl von Kanälen und Systemen. Allen ist gemeinsam, dass sie über das öffentliche Internet erreichbar sind. Neben den unbestreitbaren Vorteilen führt diese Zugänglichkeit auch zu neuen Gefahren und Sicherheitsrisiken. Wenn Accounts kompromittiert werden können oder Software Sicherheitslücken aufweist, haben Angreifer leichtes Spiel.

Dieser Leitfaden hilft Ihnen dabei, diese Risiken zu minimieren, Schwachstellen zu schließen und Angriffe zu stoppen. Das Mittel der Wahl für diesen Zweck ist eine sogenannte Web Application Firewall (WAF). Sie sorgt für die Sicherheit von Web-Anwendungen, filtert unerwünschten Traffic heraus und schützt Programmierschnittstellen (Application Programming Interface, API) vor Missbrauch.

Lesen Sie außerdem:

  • Wie Sie herausfinden, ob Sie wirklich eine WAF brauchen.
  • Welches WAF-Bereitstellungsmodell das richtige für Sie ist.
  • Welche Kostenvorteile eine WAF bringt.

Originalauszug aus dem Dokument:

Der Data Breach Investigations Report 2020 von Verizon zeigt, dass 2019 nahezu die Hälfte aller Sicherheitsvorfälle Web­Anwendungen betraf. Dies sollte nicht überraschen – die heutigen dezentralisierten MultiCloud-Umgebungen, dazu Inhalte und Integrationen von Drittanbietern und neue Architekturen wie serverlose Umgebungen und Container ergeben komplizierte Implementierungen, was die Apps per se Risiken aussetzt.

Die gute Nachricht ist, dass es Tools gibt, die Ihnen helfen, Ihre Anwendungen gegen Sicherheitsverletzungen

zu schützen, indem sie Schwachstellen eingrenzen und Angriffe stoppen. Zu diesen Tools gehören speziell Web Application Firewalls (WAFs). Eine WAF bietet sozusagen virtuelle Patches für Schwachstellen in Code und Software, prüft aber auch den ein und ausgehenden Anwendungsverkehr, erkennt und blockiert Scanner, Angreifer und Bots; die App-Performance für legitime Anwender bleibt dabei voll erhalten und wird sogar beschleunigt. Eine WAF kann auch für die Sicherheit Ihrer APIs sorgen, die die Grundlage moderner Anwendungen sind und daher ein beliebtes Ziel von Angreifern (und zwar mit viel Erfolg).

Unabhängig von der Anwendungsarchitektur und der Angriffsfläche können Sie eine WAF in unterschiedlichen Formen einsetzen, um Ihr Unternehmen vor Angriffen zu schützen. Zu diesen Formen gehören physische oder virtuelle Appliances, ob im Eigenbetrieb, als Cloud-Bereitstellung, als Container-Implementierung oder ausgelagert als spezieller Managed Service.

eBook: So schützen Sie Ihre Web-Applikationen

Schwachstellen schließen, Datenverkehr eingrenzen, Angriffe stoppen

Inhaltstyp: Whitepaper
Arrow ECS Internet Security AG