Blick voraus: Die IT-Sicherheit nach der Krise

Live-Webcast am 23.6.2020 um 11 Uhr
Jetzt bewerten:
0 %
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
Angriffe von Cyberkriminellen sind zuletzt nicht weniger geworden, nur weil viele Menschen nicht mehr im Büro gearbeitet haben. Im Gegenteil: Durch die oft nicht ausreichend gesicherten Arbeitsplätze im Homeoffice gab es viele neue Angriffspunkte. Im Webcast am 23. Juni sprechen wir über die Sicherheitsmaßnahmen, die von Unternehmen jetzt und in Zukunft zu treffen sind.

Seit Jahren beeinflussen und verändern Viren maßgeblich die IT-Welt. Vor 31 Jahren war es zum Beispiel der Morris Wurm, vor 29 Jahren der Michelangelo Virus und seit fast 6 Jahren zeigt uns Emotet, wie durch Mutation und Evolution ein Computervirus perfektioniert wurde und welches enorme Schadenspotenzial sich damit verbindet.

Derzeit beherrscht wieder ein Virus die Schlagzeilen: der biologische Virus SARS-CoV-2, der auch die IT-Welt vor große Herausforderungen stellt. Innerhalb weniger Tage mussten IT-Abteilungen eine Remote-Arbeit aus dem Homeoffice ermöglichen, um so viel Notbetrieb zu gewährleisten, wie es die Umstände zulassen. Themen wie Datenschutz und IT-Sicherheit sollten ausreichend berücksichtigt werden, allerdings sind die verfügbaren Ressourcen der IT-Abteilungen bereits mit der Aufrechterhaltung des Notbetriebes völlig überlastet und können sich aufgrund der Maßnahmen zur Infektionsvermeidung bestenfalls unzureichend durch externes Personal verstärken.

Wenn die Krise gemeistert ist, werden die Unternehmen und insbesondere die IT-Abteilungen umdenken. Die Digitalisierung im Bereich der IT-Sicherheit wird mit großen Schritten vorangetrieben, um in Zukunft besser gerüstet zu sein.

Sie sind eingeladen, im Webcast am 23. Juni um 11 Uhr mit dem Referenten Michael Thumann von ERNW SecTools einen Blick in die Welt der IT-Sicherheit von morgen zu werfen und zu erfahren, wie und mit welchen Technologien und Werkzeugen Sie Ihr Unternehmen absichern können.

Die Teilnahme an diesem Webcast lohnt sich daher für Sie, wenn Sie

  • sich über die Angriffsmethoden von Cyberkriminellen gegen Mitarbeiter im Homeoffice informieren wollen,
  • wissen wollen, wie Sie Mitarbeiter im Homeoffice effektiv schützen können,
  • erfahren wollen, mit welchen Technologien und Sicherheitslösungen Sie Ihre IT-Infrastruktur auf die neuen Anforderungen der Digitalisierung vorbereiten,
  • einen Blick voraus werfen möchten, um sich für zukünftige Krisen besser zu wappnen und
  • warum gerade Ihrem Unternehmen mit ERNW SecTools geholfen werden kann.

Herr Thumann wird während der Live-Sendung auch Fragen der Zuschauer beantworten. Moderiert wird der Webcast von Christian Töpfer von Heise Business Services. Registrieren Sie sich jetzt!

Extra-Service: Sie wollen schon im Vorfeld Fragen an die Referenten stellen? Dann schreiben Sie bis zum 22.6. eine Mail an den Moderator Christian Töpfer (ctp(at)heise.de; Betreffzeile: "Fragen für ERNW-Webcast") – wir werden die Fragen sammeln, und die Referenten werden die Antworten für den Live-Webcast vorbereiten.