Erfolgreiches IT-Change Management durch aktive Nutzerbeteiligung

IT-Wandel im Unternehmen gestalten mit Zutun der Nutzer
0 Bewertungen
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
33 Downloads  
Wenn im Bereich der Unternehmens-IT eine Veränderung ansteht, dann hängt der Erfolg der Umsetzung nicht zuletzt von den betroffenen Mitarbeitern ab. In diesem Whitepaper erfahren Sie, wie Sie Ihre Nutzer einbinden können, um so die Erfolgsaussichten eines IT-Change-Management-Prozesses zu erhöhen.

Inhalt:

Die Einführung neuer Technologien und Tools in Unternehmen erhöht die Produktivität und ist entscheidend für die digitale Transformation. Laut einer Studie von MIT Sloan Management Review und Capgemini Consulting glauben jedoch 63% der Manager, dass das Tempo des technologischen Wandels an ihren Arbeitsplätzen zu langsam ist, vor allem aufgrund von „mangelnder Dringlichkeit“ und schlechter Kommunikation über die strategischen Vorteile neuer Tools.

Zunehmend erkennen visionäre Manager, dass der Schlüssel zur Realisierung des vollen Potenzials von IT-Investitionen darin liegt, dass IT-Services von den jeweiligen Anwendern vollständig angenommen und genutzt werden.

Damit die Nutzer im Unternehmen die Veränderung akzeptieren und diese somit erfolgreich ist, ist eine effektive Change Management-Strategie erforderlich. Diese muss die Verhaltensänderungen und Erwartungen benennen, eine Annahme von oben nach unten fördern, zum richtigen Zeitpunkt geeignete Unterstützungs- und Supportangebote machen und Nutzung und Annahme im Hinblick auf festgelegte Ziele messen.

Das Dokument zeigt an konkreten Beispielen auf, wie Sie Ihre Mitarbeiter in Transformationsprozesse einbinden und den Erfolg dieser Maßnahmen überwachen können, indem Sie beispielsweise die Nutzerzufriedenheit vor, während und nach einer Veränderung messen.

Originalauszug aus dem Dokument:

Eine gute Sensibilisierungskampagne vermittelt End-Usern Kenntnisse, bezieht sie ein und weckt ihr Interesse, was wiederum zu einer höheren Annahmequote führt. Die Sensibilisierung sorgt für die nötige „Aufregung“ um ein neues Produkt oder eine neue Technologie. Es ist wichtig, Veränderungen mit positiven, einfühlsam formulierten Botschaften anzukündigen, die den Nutzern den Wert der neuen Technologie aufzeigen und ihnen vor Augen führen, wie sie konkret davon profitieren.

Dabei ist eine proaktive Strategie für die Kommunikation mit den End-Usern unbedingt erforderlich, damit die richtige Botschaft auch den jeweils richtigen Empfänger erreicht. Gehen Sie bereits zu Beginn der Planungsphase vom letztendlichen Ziel aus.

Wenn Sensibilisierungskampagne und Change Management effektiv gestaltet sind, erleichtert das den Nutzern das detaillierte Verständnis der Veränderung sowie die Erfassung der Auswirkungen und Vorteile für sie selbst und für das Unternehmen. Dies verringert Unklarheit und Frustration, und die Investition macht sich dank einer flacheren Lernkurve der End-User rascher bezahlt.

 

Kommentar verfassen

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.