Zum Hauptinhalt springen

Eigene Apps schnell und günstig entwickeln – so geht’s! Mit Live-Vorführung!

Webcast-Aufzeichnung vom 23.02.2021

SOTI GmbH
Firma: SOTI GmbH
Sprache: Deutsch
Dauer: 60 Minuten
Erscheinungsjahr: 2020
Besonderheit: registrierungspflichtig
Agenda: PDF-Download

Das Entwickeln von Apps muss nicht lange dauern und auch nicht viel kosten. Wir zeigen Ihnen in diesem Webcast, wie Sie schnell eigene Apps erstellen können. Der Clou: Im Webcast demonstrieren wir das anhand einer App, die Sie dann selbst nutzen können.

Referent

Daniel Frömberg

Daniel Frömberg

Business Development Manager, SOTI

Daniel Frömberg lebt in Norddeutschland in der Nähe von Hamburg und hat 17 Jahre Erfahrung im Bereich der mobilen IT.
Er entwickelt mit dem Business Development Team bei SOTI den strategischen Vertrieb von ganzheitlichen softwarebasierten Lösungen für unterschiedliche Branchen.
Zusammen mit Partnern und anderen Herstellern werden Konzepte für den Einsatz innovativer Technologien erarbeitet, um für Kunden die Optimierung bestehender Prozesse zu erreichen und Ideen für das Beschreiten neuer Wege zu entwickeln.
Sven Hamelow

Sven Hamelow

Senior Sales Engineer, SOTI

Sven Hamelow lebt nördlich von Berlin in der Nähe von Oranienburg und hat 10 Jahre Erfahrung im Bereich der mobilen IT.
Bei SOTI unterstützt er im Proof of Concept und steht als technischer Ansprechpartner in Projekten zur Verfügung. Er ist unser regionaler SOTI Snap Experte und entwickelt zahlreiche Beispiel-Apps sowie unterstützt Kunden bei der App-Erstellung mit unserem Rapid App Development Tool.
Martin Seiler

Martin Seiler

Heise Business Services

Martin Seiler befasste sich als IT-Redakteur bei der Computerwoche viele Jahre lang mit Themen wie Netzwerke, Telekommunikation oder Security. 2006 wechselte er in den Eventbereich von IDG, für den er Fachveranstaltungen unterschiedlichster Art wie Seminare, Konferenzen, Roadshows und Webcasts entwickelte, organisierte und moderierte. Seit 2010 arbeitet Martin Seiler für Heise Business Services.

Apps können ein gutes Mittel sein, um analoge, papierbasierte Prozesse in einem Unternehmen zu digitalisieren. Ein Beispiel könnte die Zeiterfassung für Mitarbeiter sein, die im Außendienst arbeiten. Statt Arbeitszeitbeginn, Pausen und Arbeitszeitende per Stift und Papier festzuhalten, können Sie das bequem über Ihr Handy tun und die Daten später an die Zentrale schicken. Die Vorteile liegen auf der Hand.

Für Unternehmen, die eigene Apps für einen solchen Zweck entwickeln lassen möchten, kann schnell ein fünfstelliger Betrag zusammenkommen. Nicht nur das: Soll die App nicht nur für iOS, sondern auch für Android verfügbar sein, erhöht das die Kosten zusätzlich. Hinzu kommt der Faktor Zeit: Die Erstellung der App liegt in der Regel im Bereich von einigen Wochen bis zu mehreren Monaten.

Dass es kostengünstiger und vor allem schneller geht, zeigen Daniel Froemberg und Sven Hamelow von der Firma SOTI anhand des Tools „SOTI Snap“ in diesem Webcast. Mit diesem App-Entwicklungstool wird das Entwickeln eigener Apps (die sich auch an Backend-Systeme wie z.B. Salesforce anbinden lassen) erheblich erleichtert und es sind keine eigenen Programmierkenntnisse erforderlich. Um das zu beweisen, haben wir im Laufe der 60-minütigen Sendung eine App erstellt, die die Teilnehmer der Sendung im Anschluss auch tatsächlich nutzen können.

Hier können Sie sich SOTI Snap für Android und iOS herunterladen und ausprobieren.

Und hier ist die Enrollment ID der App:

Die Wahl unserer Teilnehmer im Vorfeld ergab, dass wir eine App zur Zeiterfassung entwickeln sollen. (Die entsprechende Abfrage bei der Registrierung können Sie ignorieren.)

Moderator der Sendung war Martin Seiler von Heise Business Services.

 

210 Views / Downloads

Eigene Apps schnell und günstig entwickeln – so geht’s! Mit Live-Vorführung!

Webcast-Aufzeichnung vom 23.02.2021

Inhaltstyp: Webcast
SOTI GmbH

Rene Adler

(at 25.02.2021)
ich vermute der LINK (oben Rechts - Firma) soti.de funktioniert nicht es muesste sicher https://www.soti.net/ heissen

Martin Seiler

(at 25.02.2021)
Hallo Herr Adler,
vielen Dank für den Hinweis, wir haben den Link korrigiert!
Viele Grüße,
Ihr Team von Heise Business Services