Zum Hauptinhalt springen

In fünf Schritten zur effektiven Ransomware-Abwehr

Strategien und Lösungen für mehr Cybersicherheit

Tanium
Firma: Tanium
Sprache: Deutsch
Größe: 17 Seiten
Erscheinungsjahr: 2022
Besonderheit: registrierungspflichtig

Ransomware ist zum Fluch für Unternehmen und Behörden geworden. Die Zahl der Attacken nimmt unaufhaltsam zu, und leider sind viel zu viele davon erfolgreich. Diese Leitfaden zeigt Ihnen, wie Sie in fünf Schritten eine effektive Verteidigungsstrategie aufbauen und Erpressungstrojaner in jeder Phase eines Ransomware-Angriffs abwehren.

Inhalt:

Wenn Traktoren nicht gebaut werden können, Stadtverwaltungen ihre Tore schließen und Krankenhäuser ihren Betrieb einstellen, dann hat das immer häufiger den gleichen Grund: Ransomware hat zugeschlagen. Attacken mit sogenannten Erpressungstrojanern, die Dateien verschlüsseln oder unbrauchbar machen, betreffen nicht nur alle Branchen und Organisationen, sie werden auch immer häufiger und kostspieliger. Alle elf Sekunden schlägt ein Trojaner zu, der weltweite Gesamtschaden wird auf 20 Milliarden US-Dollar beziffert. Dem Digitalverband Bitkom zufolge haben sich die Schäden für deutsche Unternehmen in den vergangenen Jahren mehr als vervierfacht.

IT-Verantwortliche müssen daher effektivere Sicherheitsmaßnahmen entwickeln, um ihre Organisation besser vor Ransomware-Angriffen schützen zu können. Wie Sie in fünf Schritten eine solche Verteidigungsstrategie gegen Ransomware-Attacken aufbauen, zeigt dieser Leitfaden.

Sie erfahren außerdem:

  • Wie typische Ransomware-Angriffe ablaufen und warum Lösegeldforderungen nur ein Teil des Problems sind.
  • Weshalb manche Tools im Kampf gegen Ransomware scheitern.
  • Wie Sie richtig auf Cybercrime-Zwischenfälle reagieren und Ihre IT in den Griff bekommen.

 

 

Originalauszug aus dem Dokument:

Neues Problem, alte Lösung: Weshalb veraltete Tools im Kampf gegen Ransomware scheitern

Ransomware bewegt sich schnell weiter. Wenn Sie Opfer eines Angriffs werden, haben Sie keine Zeit für die Entwicklung neuer Sicherheitstools. Die Verteidigung gegen einen Angriff funktioniert nur mit den bereits vorhandenen Tools.

Wenn Sie die richtigen Tools haben, können Sie die Attacke stoppen und den Angreifer aussperren. Wenn Sie auf die falschen Tools setzen, spüren Sie die Auswirkungen eines Angriffs.

Leider sind die älteren Sicherheitssysteme, welche die meisten Organisationen nutzen, häufig die falschen Tools bei der Verteidigung gegen Ransomware.

Das Problem ist ganz einfach. Legacy-Tools wurden für den Schutz von veralteten Betriebsumgebungen entwickelt. Diese Legacy- Umgebungen waren:

• Klein. Unternehmen stellten eine relativ geringe Anzahl an Assets bereit. Sie arbeiteten immer noch größtenteils manuell ohne viele Geräte oder Anwendungen.

• Einfach. Assets wurden von der IT bereitgestellt und vor Ort genutzt. Die IT wusste jederzeit, welche Assets sich in der Umgebung befanden und was diese machten.

• Statisch. Die Asset-Umgebungen der Organisation änderten sich nicht allzu oft. Alle neuen Geräte, Anwendungen oder Updates wurden langsam und unter Aufsicht bereitgestellt.

In fünf Schritten zur effektiven Ransomware-Abwehr

Strategien und Lösungen für mehr Cybersicherheit

Inhaltstyp: Whitepaper
Tanium