Staatliche Förderung für Ihre IT-Sicherheit

Live Webcast am 04.02.2021
Jetzt bewerten:
0 %
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
Geschenke vom Staat nimmt jeder gern. Auch in der IT-Security ist es möglich, an staatliche Gelder zu gelangen und von bestimmten Förderprogrammen zu profitieren. Im Webcast am 4. Februar um 11 Uhr sprechen wir über Details dieser Maßnahmen und mögliche Einsatzszenarien.

Die Pandemie hat der Digitalisierung in Deutschland einen deutlichen Schub verpasst. Ein höherer Grad an Vernetzung bedeutet aber auch ein höheres Risiko von Cyberangriffen auf Ihre IT-Infrastruktur. Das hat auch der Staat erkannt und fördert über verschiedene Programme in den Ländern Investitionen in die Verbesserung der IT-Sicherheit.

Doch wofür sollte man diese Geschenke vom Staat am besten einsetzen? Wer hat überhaupt Anrecht darauf? Und wie läuft das dann ab?

Im Live-Webcast am 4. Februar um 11 Uhr wird Felix Zech von baramundi Ihnen zunächst wichtige Informationen zu möglichen Förderungen geben. Im zweiten Teil wird er aufzeigen, warum der Einsatz eines Unified Endpoint Managements (UEM) entscheidend für die Sicherheit ihrer IT-Landschaft sein kann, indem es alle Aspekte der sicheren Endgeräteverwaltung abdeckt. In einer Live-Demo wird er aufzeigen, wie UEM Sie und Ihr Team in der täglichen Arbeit durch Automatisierung von Standardprozessen entlasten und gleichzeitig die effektive IT-Sicherheit in Ihrem Unternehmen erhöhen kann – ganz ohne die Mitarbeiter von der Arbeit abzuhalten.

Der Webcast lohnt sich für Sie, wenn Sie wissen wollen,

  • was die staatliche Förderung der IT-Security umfasst,
  • wie die Projektförderung abläuft,
  • was Sie tun müssen, um in den Genuss der Förderung zu kommen,
  • was die aktuellen Trends bei Lösungen für IT-Sicherheit sind und
  • wie Sie mit einer Lösung von baramundi Ihre Sicherheitslage verbessern können.

Herr Zech wird während der Live-Sendung auch Fragen der Zuschauer beantworten.

Moderiert wird der Webcast von Christian Töpfer von Heise Business Services. Registrieren Sie sich jetzt!

Extra-Service: Sie wollen schon im Vorfeld Fragen an die Referenten stellen? Dann schreiben Sie bis zum 3. Februar eine Mail an den Moderator Christian Töpfer (ctp(at)heise.de; Betreffzeile: "Fragen für baramundi-Webcast") – wir werden die Fragen sammeln, und der Referent wird die Antworten für den Live-Webcast vorbereiten.