Zum Hauptinhalt springen

Handbuch: Die sieben Vorteile der Cloud-Automation

Cloud Computing als Schlüsselfaktor der digitalen Transformation

Rohde & Schwarz
Firma: Rohde & Schwarz
Sprache: Deutsch
Größe: 20 Seiten
Erscheinungsjahr: 2020
Besonderheit: registrierungspflichtig

Die Cloud ist das Bereitstellungsmodell der Zukunft, darüber dürfte es kaum einen Zweifel geben. Aber welches Cloud-Modell ist für Sie das Beste? Wie schützen Sie Ihre Cloud-Umgebungen effektiv? Wie automatisieren Sie die Bereitstellung als Infrastructure as Code und die Orchestrierung von Hybrid- oder Multi-Cloud-Umgebungen? Antworten finden Sie in diesem Handbuch.

Inhalt:

Homeoffice, Online-Shops, Apps, Collaboration – nahezu jede Organisation ist heute  gezwungen, ihre Geschäftsprozesse zu digitalisieren. Cloud Computing spielt dabei eine entscheidende Rolle. Die Bereitstellung von Ressourcen als von der Infrastruktur abstrahierte Services hat die IT revolutioniert.

Die Anforderungen der Unternehmen an die Cloud sind jedoch vielfältig und individuell. Dieses Handbuch hilft Ihnen dabei, die Cloud-Lösungen zu finden, die am besten zu Ihren Bedürfnissen und Anforderungen passen. Sie erfahren, wie Sie Technologien, Infrastruktur-Automation, Orchestrierungstools und APIs in der Cloud einsetzen, um Produkte und Services schneller zur Marktreife zu bringen.

Lesen Sie außerdem:

  • Welche Fragen Sie sich vor der Entscheidung für ein Cloud-Bereitstellungsmodell stellen sollten.
  • Welche Tools und Anwendungsfälle es für Cloud-Automation gibt.
  • Welche Rolle Cloud-Automation bei der Orchestrierung und Verwaltung hybrider und Multi-Cloud-Umgebungen spielt.

 

Originalauszug aus dem Dokument:

3.1 Infrastructure as Code (IaC)

Ein typischer Anwendungsfall ist die Einrichtung von IaC. Cloud Computing ermöglicht es Unternehmen, Ressourcen, die mithilfe von Tools oder manuellen Anpassungen konfiguriert wurden, flexibel einzusetzen und zu skalieren. Manuelle Anpassungen sind von Natur aus fehleranfällig, insbesondere, wenn viele Personen beteiligt sind. Im Kontext des Infrastrukturmanagements ist IaC daher wie das letzte Stück einer vollständigen Automation. Durch die Verwendung maschinenlesbarer Konfigurationsdateien wird die Bereitstellung und Verwaltung von Ressourcen automatisiert.

IaC sieht vor, dass die Konfiguration der Infrastruktur eines Unternehmens in einem textbasierten Format beschrieben wird, dessen Inhalt maschinenlesbar ist. Diese Formate werden in einer Quellcodedatei gespeichert und können bearbeitet, kopiert und verteilt werden. Insgesamt führt dies zu einer agilen DevOps-Umgebung.

Handbuch: Die sieben Vorteile der Cloud-Automation

Cloud Computing als Schlüsselfaktor der digitalen Transformation

Inhaltstyp: Whitepaper
Rohde & Schwarz

Kommentare und Feedback (0)