Zum Hauptinhalt springen

Cyberrisiken richtig messen, bewerten und managen

Drei Branchenexperten geben Tipps

Tanium
Firma: Tanium
Sprache: Deutsch
Größe: 14 Seiten
Erscheinungsjahr: 2022
Besonderheit: registrierungspflichtig

Premium: Einloggen und Whitepaper lesen

Exklusiv
für Mitglieder

Risikomanagement ist immer eine Abwägung zwischen Gefahrenabwehr und Aufwand. Um dabei richtige Entscheidungen treffen zu können, brauchen Unternehmen jedoch vor allem eines: Transparenz über alle relevanten Risiken und deren Bedeutung für das Unternehmen. Wie Sie diesen Durchblick erreichen, zeigt das vorliegende eBook.

Inhalt:

Phishing-Mails, Softwareschwachstellen, kompromittierte Accounts, Malware-verseuchte Endgeräte – die Liste potenzieller Cyberrisiken ist lang und lässt so manchen IT-Sicherheitsverantwortlichen schlecht schlafen. Dabei ist klar: Einen hundertprozentigen Schutz kann und wird es nie geben. Klar ist auch: Wer nicht alle Risiken kennt, agiert im Blindflug und treibt womöglich hohen Aufwand an der falschen Stelle.

Aber wie lassen sich Risiken sinnvoll messen? Was sind die entscheidenden Parameter, auf die sich Security-Spezialisten konzentrieren sollten? Wie sollte das Ergebnis einer Risikoanalyse aufbereitet und kommuniziert werden?

In diesem eBook geben drei Experten aus der IT-Branche Antworten auf diese Fragen. Sie zeigen Ihnen vier mögliche Wege der Risikomessung:

  • Ausrichtung an Unternehmenszielen
  • Messung entlang von Wertschöpfungsketten
  • Moderne Risikomessung in verteilten Unternehmen
  • Risikobewertung als kontinuierlicher Prozess
  • Das eBook schließt mit einer Checkliste, die Sie als Leitfaden für Ihre Risikomessung verwenden können.

Originalauszug aus dem Dokument:

Messung des Risikos im Zusammenhang mit der Geschäftskontinuität

Geschäftskontinuität bedeutet, den Betrieb, die Produktivität

der Mitarbeiter sowie Produktions- und Versandvorgänge aufrechtzuerhalten und allgemein sicherzustellen, dass alle Abläufe jederzeit unterbrechungsfrei ausgeführt werden können.

Die Notfallwiederherstellung fällt in diese Kategorie, ebenso wie der Schutz geschäftskritischer Dienste vor Cyberbedrohungen.

Messung des Risikos im Zusammenhang mit der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten

Die Bedeutung von Daten ist branchenübergreifend bekannt – es ist das „neue Öl“ der digitalen Wirtschaft. Entsprechend wichtig ist der Schutz von vertraulichen Daten.

Die Herausforderungen für die Sicherung dieser Daten sind gewachsen. In einer Zeit, in der Mitarbeiter zunehmend im Homeoffice arbeiten, werden sensible Daten beispielsweise von mehr Standorten als je zuvor abgerufen. Und die Mitarbeiter setzen zunehmend private Geräte ein, statt von der IT-Abteilung getestete und bereitgestellte Laptops und Desktop-Computer.

Letztlich spielt es jedoch keine Rolle, wo oder wie Mitarbeiter auf Daten zugreifen – Unternehmen müssen die Vertraulichkeit, die Integrität und die Verfügbarkeit aller Daten gewährleisten.

Cyberrisiken richtig messen, bewerten und managen

Drei Branchenexperten geben Tipps

Inhaltstyp: Whitepaper
Tanium