Zum Hauptinhalt springen

Wird Verschlüsselung durch den Einsatz von Quantencomputern wertlos?

Vorschaubild Wird Verschlüsselung durch den Einsatz von Quantencomputern wertlos?

Live-Webcast am 9.12.2021 um 11 Uhr

Thales DIS CPL Deutschland GmbH
Firma: Thales DIS CPL Deutschland GmbH
Sprache: Deutsch
Dauer: 60 Minuten
Erscheinungsjahr: 2021
Besonderheit: registrierungspflichtig
Agenda: PDF-Download
Termin: ICS-Download

Quantencomputing verwendet Quantenbits oder Qubits, um die Leistungsgrenzen heute üblicher Computer zu durchbrechen. Wie wirkt sich das auf aktuelle Verschlüsselungsverfahren aus? Im Webcast am 9. Dezember um 11 Uhr erfahren Sie, wie Sie sich schon jetzt auf diese neue Technologie vorbereiten sollten.

Sprecher

Armin Simon

Armin Simon

Regional Sales Director Germany bei Thales

Armin Simon ist seit 2011 bei Thales (ehemals Gemalto) beschäftigt und verantwortet als Regional Sales Director den Bereich Data Protection in Deutschland. Zuvor betreute er als Senior Manager Channel Sales mit seinem Team das Partnergeschäft beim weltweit tätigen Data-Security-Spezialisten.

Der ausgebildete Informatiker startete seine Karriere als Systems Engineer und ist seit 1997 im Management bei unterschiedlichen Unternehmen der IT-Sicherheit. Armin Simon verfügt über einen weit gefächerten Erfahrungsschatz und ist gefragter Redner der IT-Security.
Martin Seiler

Martin Seiler

Heise Business Services

Martin Seiler befasste sich als IT-Redakteur bei der Computerwoche viele Jahre lang mit Themen wie Netzwerke, Telekommunikation oder Security. 2006 wechselte er in den Eventbereich von IDG, für den er Fachveranstaltungen unterschiedlichster Art wie Seminare, Konferenzen, Roadshows und Webcasts entwickelte, organisierte und moderierte. Seit 2010 arbeitet Martin Seiler für Heise Business Services.

Die heutige Public-Key-Kryptografie basiert auf der Faktorisierung von Primzahlen für RSA-Algorithmen oder diskreten Log-Problemen bei DSA, Diffie-Hellman und Elliptic-Curve Cryptography (ECC). Heutzutage reicht das normalerweise aus, um sicher vor Attacken zu sein.

Doch was passiert, wenn ein Angreifer Zugang zu einem Quantencomputer hat? Dann wird er wohl in der Lage sein, diese Algorithmen mit Quantenalgorithmen wie Shors oder Lov Grovers zu schwächen, indem er sie bricht oder die Stärke der symmetrischen Kryptoschlüssel und Krypto-Hashes reduziert.

Die Folgen sind gewaltig: Alles, worauf wir uns heute verlassen, um unsere Verbindungen und Transaktionen zu sichern, wird durch Quantencomputer bedroht sein. Schlüssel, Zertifikate und Daten laufen Gefahr, kompromittiert zu werden. Experten rechnen damit, dass Quantencomputer bereits ab 2030 zur echten Bedrohung werden können.

Im Webcast am 9. Dezember wird Ihnen Armin Simon von Thales einen leicht verständlichen Einblick in das komplexe Thema geben, einen Ausblick wagen und dabei die folgenden Aspekte behandeln:

  • Was ist ein Quantencomputer?
  • Welchen Aufgaben können Quantencomputer besser lösen?
  • Welche Auswirkung hat die neue Technologie auf die Kryptoanalyse?
  • Wann werden Quantencomputer zur Bedrohung?
  • Quantensichere Kryptographie („post quantum cryptography“) – worauf kann man sich schon jetzt vorbereiten?

Während der Live-Sendung wird Herr Simon auch Fragen der Zuschauer beantworten. Die Moderation des Webcasts übernimmt Martin Seiler von Heise Business Services. Registrieren Sie sich jetzt!

Wichtiger Hinweis: Wer bei der Live-Sendung nicht dabei sein kann, kann sich später die Aufzeichnung des Webcasts ansehen. Registrieren Sie sich dennoch schon jetzt für diesen Webcast – und wir informieren Sie per E-Mail, sobald die Aufzeichnung zur Verfügung steht!

Wird Verschlüsselung durch den Einsatz von Quantencomputern wertlos?

Live-Webcast am 9.12.2021 um 11 Uhr

Inhaltstyp: Webcast
Thales DIS CPL Deutschland GmbH

Kommentare und Feedback (0)