Zum Hauptinhalt springen

Was passiert, wenn IT-Sicherheit auf die DSGVO trifft?

Webcast-Aufzeichnung

Trend Micro Deutschland GmbH
Firma: Trend Micro Deutschland GmbH
Sprache: Deutsch
Dauer: 60 Minuten
Erscheinungsjahr: 2017
Besonderheit: registrierungspflichtig
Agenda: PDF-Download

Wenn IT-Sicherheit auf neue gesetzliche Vorgaben trifft, entstehen oft Missverständnisse und Fehler – wie es zum Beispiel bei der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Fall sein kann. Erfahren Sie in diesem Webcast, wie Sie diese vermeiden können und wie sich für die neuen Anforderungen an den Datenschutz wappnen können.

Referent

Richard Werner

Richard Werner

Business Consultant bei der Trend Micro Deutschland GmbH

Als Business Consultant bringt Richard Werner den IT-Sicherheitsverantwortlichen größerer Unternehmenskunden die Strategie Trend Micros näher, speziell im Hinblick auf aktuelle Cyberbedrohungen. In dieser Rolle, die er seit Juni 2016 innehat, hält Werner zudem Vorträge und kommuniziert mit der Presse.
Davor verantwortete er als Regional Solution Manager die Einführung insbesondere der Cloud- und Rechenzentrumslösungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Werner, der seit 2000 im Unternehmen ist, hatte beim japanischen IT-Sicherheitsanbieter bereits verschiedene leitende Positionen im technischen Bereich inne, vorwiegend im Post- und Presales-Support: Er war unter anderem Leiter des Presales-Teams sowie Senior Sales Engineer.
Vor seiner Zeit bei Trend Micro sammelte Richard Werner Berufserfahrung in der Lebensmittel- und der Logistikbranche.
Christian Töpfer

Christian Töpfer

Manager Solutions & Services, heise Business Services

Christian Töpfer war viele Jahre bei ChannelPartner im IDG-Verlag als Redakteur, Content Manager und Chef vom Dienst tätig. Seit 2016 arbeitet er bei Heise und kümmert sich um Online-, Print- und Webcast-Projekte im Auftrag von Kunden.

Am 25. Mai 2018 entfaltet die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU ihre Wirkung. Diese neue gesetzliche Maßnahme wird zu einer weitgehenden Vereinheitlichung des europäischen Datenschutzrechtes führen. Die Ziele der EU-DSGVO sind der Schutz der Grundrechte sowie Grundfreiheiten natürlicher Personen und dabei besonders das Recht auf Schutz sowie auf den freien Verkehr personenbezogener Daten.

Aus diesem Grund sollten Unternehmen ihre Datenverarbeitungsprozesse schon jetzt an die DSGVO (international bekannt als General Data Protection Regulation/GDPR) anpassen. Denn bisherige Datenverarbeitungen und vor allem Einwilligungen werden nur dann gültig bleiben, wenn sie der DSGVO entsprechen.

Die DSGVO wird dabei vor allem eine Sache ändern: den Wert von persönlichen Informationen für ein Unternehmen. Damit müssen beispielsweise Risikobetrachtungen neu angesetzt werden. Aber wie hoch ist das Risiko künftig wirklich? Und warum sollten Cyberkriminelle überhaupt ein Interesse haben, an solche Daten heranzukommen?

In diesem Webcast gbt der Sicherheitsexperte im Studio, Herr Richard Werner von Trend Micro, auf all diese Fragen eine Antwort. Er erklärt außerdem, warum in der DSGVO die Sicherheit einen höheren Stellenwert hat als im bisherigen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Und er stellt beim Thema Schutz die Angaben "State of the Art" den Aussagen von Sicherheitsfirmen wie "Next Generation" gegenüber und analysiert sie.

Die Teilnahme am Webcast lohnt sich für Sie, wenn Sie erfahren wollen,

  • was in der DSGVO über die Unternehmenssicherheit steht,
  • was im Zuge der DSGVO wirklich berücksichtigt werden muss,
  • wer von der DSGVO betroffen ist,
  • was auf Sie zukommt und was sich für Sie ändert,
  • was Sie von der DSGVO haben und was nicht und
  • welche Konsequenzen bei Nichtbeachtung drohen.

Moderiert wird der Webcast von Christian Töpfer von Heise Business Services. Registrieren Sie sich jetzt!

Was passiert, wenn IT-Sicherheit auf die DSGVO trifft?

Webcast-Aufzeichnung

Inhaltstyp: Webcast
Trend Micro Deutschland GmbH