Zum Hauptinhalt springen

VPN ist tot, lang lebe Zero Trust! (Update: Jetzt mit Fragen & Antworten!)

Webcast-Aufzeichnung

Kombi_Logo_Plusserver_Akamai_v2.jpg
Firma: PlusServer GmbH
Sprache: Deutsch
Dauer: 60 Minuten
Erscheinungsjahr: 2021
Besonderheit: registrierungspflichtig
Agenda: PDF-Download

Ein Virtual Private Network (VPN) wird genutzt, um Netzwerke und Daten vor unberechtigtem Zugriff zu schützen. Doch in letzter Zeit häufen sich die Negativmeldungen über VPN. In diesem Webcast erfahren Sie, warum Sie die VPN-Technologie hinterfragen sollten und warum stattdessen „Zero Trust“ das bessere Konzept für Remote-Zugriffe ist.

Sprecher

Marlo Ehrlich

Marlo Ehrlich

Director Internal IT, PlusServer

Marlo Ehrlich ist Leiter der internen IT der PlusServer GmbH, darüber hinaus betreut er als Produktmanager das Security-Portfolio. Zuvor war er als Systemadministrator und später Head of Systems bei der PlusServer GmbH tätig.
Samy Makki

Samy Makki

Major Account Executive, Akamai

Samy Makki betreut führende Akamai-Kunden aus der Automobil-, Software- und Travel-Branche und hilft diesen, die Performance und Sicherheit ihrer Web-Applikationen & APIs sicherzustellen und zu optimieren. In seiner vorherigen Rolle als Enterprise Security Architect hat er Unternehmen beraten, wie sie sich gegen Bedrohungen und Angriffe aus dem Internet effektiv schützen können.
Christian Töpfer

Christian Töpfer

Manager Solutions & Services, Heise Business Services

Christian Töpfer war viele Jahre bei ChannelPartner im IDG-Verlag als Redakteur, Content Manager und Chef vom Dienst tätig. Seit 2016 arbeitet er bei Heise und kümmert sich um Online-, Print- und Webcast-Projekte im Auftrag von Kunden.

Wir arbeiten im Büro, aus dem Homeoffice oder von unterwegs. Klar, für einen sicheren Zugang in das Firmennetzwerk benötigen wir ein VPN. Doch viele Businesstools liegen gar nicht im Firmennetzwerk, sondern werden „as-a-service“ im Browser aufgerufen. Gleichzeitig wird die IT-Infrastruktur immer komplexer, Unternehmen nutzen Public-, Private-, Hybrid- und sogar Multi-Cloud-Setups.



Update vom 8.11.:
Die Referenten haben nachträglich die offenen Fragen aus der Live-Sendung schriftlich beantwortet:

--> zum Download der Fragen & Antworten
 


Also stellt sich die Frage, ob die in die Jahre gekommene VPN-Technologie diesen Herausforderungen noch gerecht wird.

  • Ist VPN flexibel genug, um eine zeitgemäße, granulare Nutzerverwaltung im Unternehmen zu ermöglichen?
  • Ist VPN schnell genug, um effektiv online arbeiten zu können?
  • Ist VPN in einer Hybrid- oder Multi-Cloud-Umgebung sinnvoll?
  • Ist VPN überhaupt noch sicher?

In diesem Webcast erfahren Sie von Samy Makki von Akamai und Marlo Ehrlich von plusserver, wieso die Antwort zu all diesen Fragen immer „Nein“ lautet. Denn: VPN ist tot, lang lebe Zero-Trust!

Aktuelle Zero-Trust-Lösungen sind schneller als VPN, ermöglichen granulare, identitätsbasierte Zugriffskontrollen und integrieren eine Multi-Faktor-Autorisierung. Darüber hinaus sind sie einfach und schnell ausrollbar.

Im Webcast erhalten Sie eine Einführung in das Zero-Trust-Modell und erfahren,

  • wieso VPN nicht mehr sicher ist,
  • wie eine Zero-Trust-Architektur mit Identity Aware Proxy funktioniert und
  • wie man Zero Trust in Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen umsetzen kann.

Die Moderation des Webcasts übernimmt Christian Töpfer von Heise Business Services. Registrieren Sie sich jetzt!

VPN ist tot, lang lebe Zero Trust! (Update: Jetzt mit Fragen & Antworten!)

Webcast-Aufzeichnung

Inhaltstyp: Webcast
Kombi_Logo_Plusserver_Akamai_v2.jpg

Kommentare und Feedback (0)