DSGVO in unsicheren Zeiten – auf Schwachstellen angemessen reagieren

Live-Webcast am 9.12.2020 um 11 Uhr
Jetzt bewerten:
0 %
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
Homeoffice ist derzeit im Trend, teils gewollt, teils ungewollt. Durch die „Zerstückelung“ der Arbeitsplätze und veränderter Kommunikation besteht die Gefahr, dass die DSGVO-Vorgaben nicht überall eingehalten werden. Im Webcast am 9. Dezember um 11 Uhr erfahren Sie, was dagegen unternommen werden kann.

Die Einhaltung der DSGVO und anderer Regularien ist in normalen Zeiten schon eine Herausforderung – in Zeiten höchster Unsicherheit, hervorgerufen durch eine weltweite Pandemie, erst recht. In der ersten Welle mussten IT-Abteilungen die Belegschaft quasi über Nacht ins Homeoffice bringen und sicherstellen, dass der Betrieb aufrechterhalten werden konnte. Dass nicht jedes Unternehmen auf einen solchen Fall vorbereitet war, ist hinlänglich bekannt.

Heute, einige Monate später und in der zweiten Welle, begegnet man dem neuerlichen Rückzug in die Heimbüros mit mehr Gelassenheit und Strategie. Man weiß um die Schwachstellen der privaten Netzwerke und man weiß, welche Lösungsansätze es gibt.

Ein großes Problem vieler mobil arbeitender Unternehmen ist jedoch nach wie vor die sichere und DSGVO-konforme Kommunikation. Ideal wäre hier eine innovative Lösung, die jegliche Kommunikation – egal ob Filesharing, E-Mail, SFTP etc. – kanalisiert. Dies würde Unternehmen eine revisionssichere Protokollierung sowie eine einheitliche und übersichtliche Darstellung aller versendeter und empfangener Dateien in einem zentralen Dashboard ermöglichen.

Im Live-Webcast am 9. Dezember um 11 Uhr werden Martin Nix von Accellion und Frank Jurak vom TÜV Rheinland Ihnen Lösungsansätze für eine DSGVO-konforme Kommunikation in Krisenzeiten aufzeigen.

Der Webcast lohnt sich für Sie,

  • wenn Sie das Gefühl haben, dass nicht alles in Ihrer Firma DSGVO-konform läuft,
  • wenn Sie Anomalien und Datenabflüsse schnell erkennen wollen,
  • wenn Ihr Unternehmen trotz der Homeoffice-Situation jederzeit die Kontrolle über seine Daten behalten will,
  • wenn Sie wissen wollen, warum ein Plattform-Ansatz für DSGVO-konforme Kommunikation besonders in Krisenzeiten seine Stärken ausspielt,
  • wenn Sie erfahren wollen, wie Sie durch die Partnerschaft von Accellion und TÜV Rheinland im Bereich Datenschutz profitieren können oder
  • wenn Sie mal wieder eine Auffrischung in Sachen DSGVO benötigen.

Herr Nix und Herr Jurak werden während der Live-Sendung auch Fragen der Zuschauer beantworten. Moderiert wird der Webcast von Christian Töpfer von Heise Business Services. Registrieren Sie sich jetzt!

Extra-Service: Sie wollen schon im Vorfeld Fragen an die Referenten stellen? Dann schreiben Sie bis zum 8. Dezember eine Mail an den Moderator Christian Töpfer (ctp(at)heise.de; Betreffzeile: "Fragen für Accellion/TÜ Rheinland-Webcast") – wir werden die Fragen sammeln, und die Referenten werden die Antworten für den Live-Webcast vorbereiten.