Zum Hauptinhalt springen

Ransomware-Abwehr: Warum jede Sekunde zählt!

Webcast-Aufzeichnung vom 28.7.2022

DeepInstinct
Firma: DeepInstinct
Sprache: Deutsch
Dauer: 60 Minuten
Erscheinungsjahr: 2022
Besonderheit: registrierungspflichtig Agenda herunterladen

Premium: Einloggen und anschauen

Exklusiv
für Mitglieder

Bei Ransomware-Angriffen auf ein Unternehmen kommt es auf eine möglichst schnelle Reaktion an, um Schaden zu begrenzen oder zu verhindern. Im dieser Aufzeichnung zeigen wir Ihnen, was in den ersten 60 Sekunden einer Attacke geschieht und wie Sie Ransomware in weniger als einer Sekunde stoppen können.

Sprecher

Kevin Börner

Kevin Börner

Distinguished Sales Engineer DACH, Deep Instinct

Seit über 10 Jahren im Bereich der Endgerätesicherheit und Cybersecurity unterwegs, führte Ihn seine Laufbahn von verschiedenen Unternehmensberatungen, zu diversen Systemhäusern und schließlich zu Cylance (gekauft 2019 von BlackBerry) wo Herr Börner 3 Jahre am Erfolg des Unternehmens in Deutschland mitgearbeitet hat. Herr Börner bringt ein tiefes Fachwissen im Bereich der künstlichen Intelligenz (insbesondere maschinelles Lernen und Deep Learning) und Cybersecurity mit. Seit dem 01.04.2021 ist er bei Deep Instinct als Distinguished Sales Engineer für den Raum Deutschland, Österreich und Schweiz tätig.
Sebastian Herten

Sebastian Herten

Regional Sales Manager DACH, Deep Instinct

Sebastian Herten ist Regional Sales Manager für DACH und hat durch seine Erfahrung mit neuen Technologien ein fundiertes Wissen darüber was sich in der Zukunft durchsetzen wird. Er arbeitete für Unternehmen, die die erste Applikations basierte Firewall oder Cloud Security massentauglich gemacht haben. Nun kommt eine neue Technologie “Deep Learning“ für die IT Security und diese wird die Handhabung von Bedrohungen erneut verändern.
Martin Seiler

Martin Seiler

Heise Business Services

Martin Seiler befasste sich als IT-Redakteur bei der Computerwoche viele Jahre lang mit Themen wie Netzwerke, Telekommunikation oder Security. 2006 wechselte er in den Eventbereich von IDG, für den er Fachveranstaltungen unterschiedlichster Art wie Seminare, Konferenzen, Roadshows und Webcasts entwickelte, organisierte und moderierte. Seit 2010 arbeitet Martin Seiler für Heise Business Services.

Nicht nur im Rennsport kommt es auf Schnelligkeit an – auch bei der IT-Security zählen häufig Sekunden. Wussten Sie, dass die schnellste Ransomware innerhalb von 1,5 Sekunden beginnt, ein Netzwerk zu infiltrieren und zu verschlüsseln? So lange dauert ungefähr der Herzschlag eines Erwachsenen.

Es ist also selbstverständlich, dass moderne Abwehrsysteme noch schneller sein müssen, um Ihr Unternehmen vor diesen Angriffen zu schützen. Deep Learning kann hierbei den entscheidenden Unterschied machen.

Gibt man höchst destruktiver Ransomware auch nur einige Minuten Zeit, so kann sie in diesem Zeitraum bereits Systeme sperren, Hintertüren installieren und sich im Netzwerk ausbreiten. Laut einer Untersuchung dauert es im Durchschnitt jedoch mehr als 20 Stunden, bis ein betroffenes Unternehmen auf einen Cybervorfall reagiert. Wie würde das bei Ihnen aussehen?

Sehen wir uns doch einmal an, was in den ersten 60 Sekunden eines Angriffs passiert:

  • 1,5 Sekunden: Die Ransomware beginnt sich auszubreiten und Daten zu infizieren
  • 3 Sekunden: Malware hat die Kontrolle über Ihre Daten und erhöhte Zugriffsrechte.
  • 1 Minute: Durchschnittliche Zeit bis herkömmliche Technologie die Malware erkennt.

Herkömmliche Sicherheitstools nehmen die Arbeit aber erst dann auf, wenn die Schadsoftware bereits ausgeführt wird. Daher sind Lösungen wie Deep Learning zunehmend gefragt, denn nur sie können mit den neuen Geschwindigkeitsmaßstäben umgehen. Kevin Börner, Distinguished Sales Engineer bei Deep Instinct wird Ihnen erläutern, warum Geschwindigkeit bei einem Cyberangriff so essentiell ist. Zudem erklärt der Experte, welche modernen Möglichkeiten intelligente Technologien in diesem Zusammenhang bieten und warum Prävention der neue Cybersicherheits-Standard sein sollte.

Highlights aus der Agenda:

  • Die Verhinderung und Erkennung von Bedrohungen mit Künstlicher Intelligenz, Machine Learning (ML) und Deep Learning DL).
  • ML vs. DL: Wie Deep Learning mehr Geschwindigkeit und Genauigkeit bieten kann.
  • Einblicke in die genauere Timeline eines unbekannten Angriffs.
  • 20 Millisekunden: Was passiert in der Zeit, in der ein Ransomware-Angriff verhindert werden kann

Kevin Börner und Sebastian Herten, Regional Sales Manager von Deep Instinct beantworten in der Sendung Fragen der Zuschauer. Moderator der Sendung war Martin Seiler von Heise Business Services.

Jetzt anmelden!

Ransomware-Abwehr: Warum jede Sekunde zählt!

Webcast-Aufzeichnung vom 28.7.2022

Inhaltstyp: Webcast
DeepInstinct