Zum Hauptinhalt springen

Phishing: So reduzieren Sie die Angriffsgefahr

Webcast-Aufzeichnung vom 12.09.2019

Proofpoint
Firma: Proofpoint
Sprache: Deutsch
Dauer: 60 Minuten
Erscheinungsjahr: 2019
Besonderheit: registrierungspflichtig
Agenda: PDF-Download

Die meisten Angriffe auf Unternehmen richten sich nicht gegen die Technik, sondern gegen die Mitarbeiter. Sind Phishing-Attacken auf diese erfolgreich, können Angreifer sich auch Zugriff auf weitere Ressourcen verschaffen – und das ist nur schwer zu erkennen. Erfahren Sie in dieser Aufzeichnung, wie Sie dieses Risiko in Ihrem Unternehmen reduzieren und so für mehr Sicherheit sorgen können.

Sprecher

Giovanni Pascale

Giovanni Pascale

Associate Presales Engineering bei der Proofpoint GmbH

Giovanni Pascale ist bei Proofpoint als Sales Engineer für die DACH-Region tätig und unterstützt Unternehmen, Ihre Cyber-Abwehr für den Schutz vor modernen Bedrohungen zu rüsten. Herr Pascale ist bei Proofpoint auf die Bereiche E-Mail-Security und Security Awareness spezialisiert und war vor seiner Tätigkeit bei Proofpoint auf Partnerseite und als Systems Engineer bei verschiedenen Forschungsinstituten tätig.
Martin Seiler

Martin Seiler

Heise Business Services

Martin Seiler befasste sich als IT-Redakteur bei der Computerwoche viele Jahre lang mit Themen wie Netzwerke, Telekommunikation oder Security. 2006 wechselte er in den Eventbereich von IDG, für den er Fachveranstaltungen unterschiedlichster Art wie Seminare, Konferenzen, Roadshows und Webcasts entwickelte, organisierte und moderierte. Seit 2010 arbeitet Martin Seiler für Heise Business Services.

Phishing zählt zu den am schnellsten wachsenden und bösartigsten Bedrohungen für die Sicherheit von Unternehmen in allen Branchen. Laut der aktuellen Studie „State of the Phish“ des Anbieters Proofpoint gaben 83 Prozent der dafür Befragten an, im Jahr 2018 Angriffe durch Phishing erlebt zu haben - eine Steigerung um sieben Prozent gegenüber 2017. Durch sorgfältig geplante, sozial ausgerichtete E-Mails gelingt es Angreifern, selbst ausgefeilte technische Sicherheitsvorkehrungen zu umgehen – danach steht das Unternehmensnetz offen wie ein Scheunentor.

Alarmierend ist der Studie zufolge außerdem, dass nur 64 Prozent der Endnutzer in Deutschland wissen, was Phishing ist. Wer diese Gefahr nicht kennt, wird aber viel leichter zum Opfer – mit teils erheblichen Folgen für das betroffene Unternehmen: Diese reichen von Produktivitätsverlusten bei den betroffenen Mitarbeitern über geschäftliche Folgen durch den Verlust proprietärer Informationen bis hin zur Schädigung des Rufs.

Damit Ihre Mitarbeiter Phishern nicht an die Angel gehen, sollten Sie sie mit Hilfe von Trainings und Simulationen regelmäßig schulen und sensibilisieren. Im Webcast am 12. September erfahren Sie, wie das aussehen kann. Diese Themen erwarten Sie dabei:

  • Taktik und Vorgehen der Angreifer
  • People-Centric Security zur Abwehr von Social-Engineering Attacken
  • Identifizerung von personenzentrischen Schwachstellen – VIPs vs. VAPs
  • Integration von Security Awareness in das IT-Security Ecosystem
  • Proofpoint Security Awareness Training Methodologie
  • Live Demo
  • Q&A

Zu Gast im Studio ist Giovanni Pascale von Proofpoint. Moderator der Sendung ist Martin Seiler von Heise Business Services. Alle Teilnehmer können sich während der Sendung die oben erwähnte Studie herunterladen.

 

Phishing: So reduzieren Sie die Angriffsgefahr

Webcast-Aufzeichnung vom 12.09.2019

Inhaltstyp: Webcast
Proofpoint

Kommentare und Feedback (0)