Zum Hauptinhalt springen

Markenmissbrauch in betrügerischen Mails – was Sie dagegen tun können

Webcast-Aufzeichnung vom 08.12.2020

Sprache: Deutsch
Dauer: 60 Minuten
Erscheinungsjahr: 2020
Besonderheit: registrierungsfrei
Agenda: PDF-Download

Jeder kennt betrügerische Mails, die aussehen, als kämen sie von einem bekannten Unternehmen. Betrüger missbrauchen dabei seriöse Marken, um ihre Ziele anzugreifen und Schaden anzurichten, schaden aber auch der verwendeten Marke. Was Sie dagegen tun können, erfahren Sie in dieser Aufzeichnung.

Sprecher

Michael Tegtmeier

Michael Tegtmeier

Senior Consultant, Bücker IT-Security GmbH

Michael Tegtmeier ist Senior Consultant bei der Bücker IT-Security GmbH, einem Tochterunternehmen von Bechtle. Seit 1999 liegt sein Aufgabenschwerpunkt in der Beratung und Konfiguration von IT-Security-Systemen. Kurz vor dem Ausbruch des „I Love You“-Virus am 04.05.2000 ist Michael Tegtmeier in der IT-Security-Welt gestartet. Seitdem hat er in vielen Projekten Erfahrungen gesammelt und sich immer wieder mit neuen Technologien befasst. Er berät und unterstützt Kunden bei der Auswahl der richtigen Security-Produkte und begleitet Projekte bis hin zur Implementation.
Martin Seiler

Martin Seiler

Heise Business Services

Martin Seiler befasste sich als IT-Redakteur bei der Computerwoche viele Jahre lang mit Themen wie Netzwerke, Telekommunikation oder Security. 2006 wechselte er in den Eventbereich von IDG, für den er Fachveranstaltungen unterschiedlichster Art wie Seminare, Konferenzen, Roadshows und Webcasts entwickelte, organisierte und moderierte. Seit 2010 arbeitet Martin Seiler für Heise Business Services.

Phishing-Mails nutzen häufig bekannte Marken, um ahnungslose Opfer anzugreifen. Davon kann auch Ihr Unternehmen betroffen sein! Ihre Marke ist Ihre Visitenkarte - Ihre Kunden erkennen Sie dadurch wieder und vertrauen Ihnen. Damit dieses Vertrauen keinen Schaden nimmt, sollten Sie sich mit dem Schutz Ihrer Marke auseinandersetzen. Brand Protection lautet dabei das Stichwort. Im dieser Aufzeichnung erfahren Sie, mit welchen Bedrohungen Ihre Marke konfrontiert werden kann und wie Sie diesen begegnen können.

Um Ihre Marke aufzubauen, investieren Sie Zeit und Geld in die Pflege der Beziehungen zu Ihren Kunden und in Ihre Reputation. Denn nur zufriedene Kunden werden zu treuen Kunden, die Ihre Dienste gerne in Anspruch nehmen und wieder bestellen. Loyale Kunden vertrauen Ihnen und sind der Schlüssel zu dauerhaftem Erfolg. Ihr guter Ruf eilt Ihnen voraus. Den hören aber leider auch Cyberkriminelle und wittern ihre Chance. Diese nutzen Ihre mühsam aufgebaute Reputation aus, um Ihnen und Ihren Kunden zu schaden.

Doch wie können Sie sich davor schützen? Welche Sicherheitstechnologien gibt es, mit denen Sie ihre Mails absichern können? Im Webcast mit Michael Tegtmeier, Information Security Consultant bei der Bücker IT Security GmbH, erfahren Sie, welche Möglichkeiten Sie haben, Ihre Reputation zu schützen und wie Sie auf gefälschte Inhalte außerhalb ihres Zugriffes reagieren können.

 

Sie erfahren außerdem:

  • Was zur E-Mail-Sicherheit 3.0 dazu gehört,
  • Wie Sie mit der Spezifikation DMARC Ihre Marke schützen können,
  • Welche Bedrohungen es bei eingehenden und externen Mails gibt,
  • Wie eingehende E-Mails abgesichert werden können,
  • Welche Technologien zum Einsatz kommen.

 

Registrieren Sie sich gleich jetzt und sehen Sie sich die Aufzeichnung an! Moderator der Sendung ist Martin Seiler von Heise Business Services.

 

 

 

Markenmissbrauch in betrügerischen Mails – was Sie dagegen tun können

Webcast-Aufzeichnung vom 08.12.2020

Inhaltstyp: Webcast

Kommentare und Feedback (0)