Zum Hauptinhalt springen

SD-WAN? Aber bitte mit Security!

Webcast-Aufzeichnung

Fortinet GmbH
Firma: Fortinet GmbH
Sprache: Deutsch
Dauer: 60 Minuten
Erscheinungsjahr: 2020
Besonderheit: registrierungspflichtig
Agenda: PDF-Download

Die Vernetzung der Standorte ist für jedes Unternehmen eine große Herausforderung, da die Anforderungen an die Kommunikationswege stetig wachsen. Eine Lösung bietet das Konzept des „Software-Defined Wide Area Network“ – kurz SD-WAN, bei welchem über die einzelnen Verbindungen eine weitere Abstraktionsebene zur dynamischen Steuerung des Datenverkehrs eingezogen wird. Wie Sie die Vorteile von SD-WAN nutzen können, ohne die IT-Sicherheit außer Acht zu lassen, erfahren Sie in diesem Webcast.

Referent

Frank Barthel

Frank Barthel

Manager Systems Engineering Enterprise, Fortinet Deutschland

Frank Barthel ist seit nunmehr 6 Jahren bei Fortinet Deutschland angestellt. Er begann als Principal Systems Engineer und betreute in dieser Rolle unter anderem große Proof-of-Concepts und sprach regelmäßig für Fortinet auf Konferenzen. Seit 2019 hat er die Position des Manager Systems Engineering Enterprise inne. Neben dem Ausbau und der Weiterentwicklung des Pre-Sales Teams mit dem Fokus auf Großkunden ist er weiterhin regelmäßig als Präsentator auf Veranstaltungen und in Webinaren zu finden. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Konzeptionierung von strategischen Security-Projekten im Enterprise-Bereich, insbesondere in den Industriezweigen "Retail/große Handeslketten" und "Automotive". In der IT ist er bereits seit rund 20 Jahren tätig, frühere Stationen seiner Laufbahn waren die Deutsche Telekom, T-Systems, Computacenter, McAfee und Cancom.
Markus Schraudolph

Markus Schraudolph

Heise Business Services

Markus Schraudolph hat schon während seines Informatikstudiums als Autor für Computermagazine wie PC Technik und Computer Persönlich gearbeitet und ist danach beim Vogel Verlag als Redakteur eingestiegen, wo er zum Gründungsteam der Zeitschrift PC-ONLiNE gehört hat. Neben der Arbeit als Redakteur hat ihn das Programmieren nie ganz losgelassen, sodass er auf eine langjährige Erfahrung in der Software-Entwicklung zurückblicken kann. Besonders interessieren ihn die Themen PHP, .NET, WordPress, MySQL, PostgreSQL sowie die Arbeit mit Geodaten.

Es gibt beinahe kein Unternehmen, welches nicht aktuell über SD-WAN nachdenkt, weil es die bestehende Vernetzung der Standorte an neue Anforderungen anpassen muss.

So erfordern beispielsweise immer mehr Cloud- und Software-as-a-Service-Dienste breitbandigen und direkten Zugriff zum Internet, für den klassische Netze auf Basis von z.B. MPLS nicht ausgelegt sind.

Durch den Zugriff auf Ressourcen im Internet ist neben der reinen Connectivity aber auch die Sicherheit ein wichtiger Aspekt. Daneben erfordert die heutige Zeit günstigere Lösungen zur Anbindung von Außenstellen, aber auch die Bereitstellung muss schnell, unkompliziert und möglichst automatisiert erfolgen. Je nach Standort müssen mehrere Leitungen gebündelt oder kurzfristig sogar Mobilfunkwege eingebunden werden können, um eine maximale Flexibilität zu erlangen. Und das alles im Zeitalter von Fachkräftemangel.

Hier bietet Fortinet eine extrem flexible, ausgereifte, konsolidierte und mehrfach ausgezeichnete Lösung, die vom kleinen Mittelständler bis hin zu Konzernstrukturen skalierbar ist.

Frank Barthel, bei Fortinet für die Konzeptionierung von strategischen Security-Projekten im Enterprise-Bereich zuständig, wird im Webcast die Lösung aus dem Hause Fortinet vorstellen, allgemeine Risiken aufzeigen und Wege zu ihrer Eindämmung präsentieren.

Moderiert wird der Webcast von Markus Schraudolph von Heise Business Services. Registrieren Sie sich jetzt!

 

 

SD-WAN? Aber bitte mit Security!

Webcast-Aufzeichnung

Inhaltstyp: Webcast
Fortinet GmbH