Hat das Datacenter im Zeitalter der Digitalisierung ausgedient?

Re-Live-Webcast vom 17.3.2020
Jetzt bewerten:
0 %
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
70 Views / Downloads  
Trotz Cloud Computing spielt das klassische Datacenter in vielen Unternehmen nach wie vor eine wichtige Rolle. Doch wo sind Änderungen erforderlich? In welchen Bereichen ist eine Abkehr vom Rechenzentrum sinnvoll? Im Webcast vom 17. März bekommen Sie darauf Antworten.

Die Vorteile, die durch den Einsatz von Cloud-Computing-Lösungen entstehen, werden in kleinen und großen Unternehmen eifrig diskutiert. Es ist aber noch längst nicht so, dass ein konventionelles Rechenzentrum ausgedient hat. Nach wie vor spielt es in vielen Unternehmen eine wichtige Rolle.

Doch wie lange bleibt das noch so? Wo sind Veränderungen sinnvoll, wo weniger, wo vielleicht gar nicht? Wo sollten Unternehmen auf eine moderne Datacenter-Plattform setzen und in welchen Bereichen diese in die Cloud erweitern oder gar verlagern? Eine Gesamtstrategie ist wichtig, um die Datacenter-Plattform und Cloud-native Applikationen in Zukunft gewinnbringend zu vereinen.

In diesem Webcast wird Roland König von Bechtle erklären, welche Schritte Sie in Ihrer Firma dafür unternehmen sollten. Anhand des Bechtle-Vorgehensmodells wird er typische Anforderungen in einer IT-Infrastruktur strukturiert durchleuchten und Empfehlungen abgeben. Damit Unternehmen Schritt für Schritt zu einer maßgeschneiderten, ganzheitlichen und zukunftsfähigen IT-Plattform kommen.

Im Webcast erfahren Sie zudem,

  • warum ein Rechenzentrum heutzutage vor neuen Herausforderungen steht,
  • welche Anforderungen ein modernes Datacenter erfüllen muss,
  • warum ein eigenes Rechenzentrum Grundlage jeder Cloud-Strategie sein kann,
  • was Sie tun müssen, um Ihr Rechenzentrum zu optimieren und
  • inwiefern Bechtle Sie bei diesem Thema unterstützen kann.

Am Live-Tag verpasst? Registrieren Sie sich jetzt für die On Demand-Version!