So optimieren Sie Ihre IT-Beschaffung und erhalten freie Ressourcen

Live-Webcast am 14. Oktober 2020 um 11 Uhr
Jetzt bewerten:
0 %
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
Welche Möglichkeiten und Chancen ergeben sich für Unternehmen durch flexible Finanzierungs-, Beschaffungs- und Servicemodelle? Wie lassen sich solche Modelle auch in weitere Länder adaptieren? Erfahren Sie dazu mehr im Webcast am 14. Oktober um 11 Uhr.

Um ihre Bedarfe an IT-Ausstattung abzudecken, greifen Unternehmen auf etablierte Beschaffungs- und Servicemodelle zurück. Diese reichen vom Kauf über Leasing bis hin zur Miete. Dabei hält das Supply Chain die Liquidität und den Cashflow im Blick.

Setzen Sie diese erfolgreichen Varianten künftig auch für die komplette IT-Beschaffung ein! 

Durch die Einführung eines „Device-as-a-Service-Konzeptes“ sind Unternehmen in der Lage, einen bereichsübergreifenden Nutzen zu erzielen, die Kosten dauerhaft zu senken und ein Change-Management standortübergreifend voran zu treiben.

Im Live-Webcast am 14. Oktober um 11 Uhr wird Dominik Feilen von IT-Haus Ihnen zu folgenden Fragen einen ersten Einblick geben:

  • Wie können Sie Ihre Supply-Chain-Prozesse deutschlandweit oder länderübergreifend in bis zu 170 Ländern optimieren und Kosten dauerhaft senken?
  • Welche neuen Möglichkeiten ergeben sich für die gesamte IT? Wie schaffen Sie künftig freie Ressourcen, um sich auf die Kernaufgaben im Unternehmen zu konzentrieren?
  • Warum lässt sich durch die Einführung eines Device-as-a-Service-Modells die Zufriedenheit und Motivation aller Mitarbeiter steigern? Wie können Sie im „War for Talents“ punkten?

Marcus Jahnke von IT-HAUS wird darüber hinaus die Chancen und Möglichkeiten eines Device-as-a-Service-Konzepts für Unternehmen vorstellen. Dabei geht er konkret auf folgenden Themen ein:

  • Bereichsübergreifender Nutzen für die Unternehmensbereiche IT & Servicemanagement, Supply Chain & Einkauf, Finance & Controlling, Change Management usw.
  • Vereinfachte Beschaffung für Notebooks, Monitore, Headsets, PCs etc.
  • Weitere Services für Sie sowie konkrete Zeit- und Prozessvorteile durch ein modernes Deployment mit Windows Autopilot

Der Webcast richtet sich vornehmlich an Unternehmen und Konzerne mit Filialstrukturen oder deutschlandweiten bzw. länderübergreifenden Standorten. Die Themen sind für Entscheider aus den Bereichen IT & IT-Servicemanagement, Supply Chain & Purchasing, Finance & Controlling und Change-Management relevant mit Unternehmensgröße/Seats/User von 400 bis 50.000.

Herr Feilen und Herr Jahnke werden während der Live-Sendung auch Fragen der Zuschauer beantworten. Moderiert wird der Webcast von Christian Töpfer von Heise Business Services. Registrieren Sie sich jetzt!

Extra-Service: Sie wollen schon im Vorfeld Fragen an die Referenten stellen? Dann schreiben Sie bis zum 13. Oktober eine Mail an den Moderator Christian Töpfer (ctp(at)heise.de; Betreffzeile: "Fragen für IT-Haus-Webcast") – wir werden die Fragen sammeln, und die Referenten werden die Antworten für den Live-Webcast vorbereiten.