Zum Hauptinhalt springen

So optimieren Sie Ihre IT-Beschaffung und erhalten freie Ressourcen

Webcast-Aufzeichnung

Sprache: Deutsch
Dauer: 60 Minuten
Erscheinungsjahr: 2020
Besonderheit: registrierungsfrei
Agenda: PDF-Download

Welche Möglichkeiten und Chancen ergeben sich für Unternehmen durch flexible Client-Beschaffungs- und "as-a-Service-Modelle"? Wir zeigen Ihnen, wie Sie interne IT-Prozesse optimieren, Rollouts beschleunigen und die Zufriedenheit der Mitarbeiter steigern werden. Erfahren Sie mehr in diesem Webcast.

Sprecher

Dominik Feilen

Dominik Feilen

Sales Manager Enterprise Accounts, IT-HAUS GmbH

Dominik Feilen ist leitender Sales-Manager bei IT-HAUS und direkter Ansprechpartner für Großkunden. Durch die zunehmende Globalisierung im Kundensegment entwickelte Feilen ein praxisnahes Beschaffungs- und Servicekonzept, um Endkunden mehr Flexibilität zu ermöglichen und Prozesse zu optimieren. Das praxisbewährte Konzept bietet Vorteile in allen Unternehmensbereichen, von denen die interne IT sowie das Supply Chain stark profitieren.
Christian Töpfer

Christian Töpfer

Manager Solutions & Services, Heise Business Services

Christian Töpfer war viele Jahre bei ChannelPartner im IDG-Verlag als Redakteur, Content Manager und Chef vom Dienst tätig. Seit 2016 arbeitet er bei Heise und kümmert sich um Online-, Print- und Webcast-Projekte im Auftrag von Kunden.

Um ihre Bedarfe abzudecken, greifen Unternehmen auf etablierte Beschaffungs- und Servicemodelle zurück. Diese reichen vom Kauf über Leasing bis hin zur Miete. Dabei hält das Supply Chain die Liquidität und den Cashflow im Blick.

Setzen Sie diese erfolgreichen Varianten künftig auch für die komplette IT-Beschaffung ein! 

Durch die Einführung eines „Device-as-a-Service-Konzeptes“ sind Unternehmen in der Lage, einen bereichsübergreifenden Nutzen zu erzielen, die Kosten dauerhaft zu senken und ein Change-Management standortübergreifend voran zu treiben.

In diesem Webcast gibt Ihnen Dominik Feilen von IT-Haus zu folgenden Fragen einen Einblick:

  • Wie können Sie Ihre Supply-Chain-Prozesse deutschlandweit oder länderübergreifend in bis zu 170 Ländern optimieren und Kosten dauerhaft senken?
  • Welche neuen Möglichkeiten ergeben sich für die gesamte IT? Wie schaffen Sie künftig freie Ressourcen, um sich auf die Kernaufgaben im Unternehmen zu konzentrieren?
  • Warum lässt sich durch die Einführung eines Device-as-a-Service-Modells die Zufriedenheit und Motivation aller Mitarbeiter steigern? Wie können Sie im „War for Talents“ punkten?

Darüber hinaus stellt er die Chancen und Möglichkeiten eines Device-as-a-Service-Konzepts für Unternehmen vor. Dabei geht er konkret auf folgenden Themen ein:

  • Bereichsübergreifender Nutzen für die Unternehmensbereiche IT & Servicemanagement, Supply Chain & Einkauf, Finance & Controlling, Change Management usw.
  • Vereinfachte Beschaffung für Notebooks, Monitore, Headsets, PCs etc.
  • Weitere Services für Sie sowie konkrete Zeit- und Prozessvorteile durch ein modernes Deployment mit Windows Autopilot

Der Webcast richtet sich vornehmlich an Unternehmen und Konzerne mit Filialstrukturen oder deutschlandweiten bzw. länderübergreifenden Standorten. Die Themen sind für Entscheider aus den Bereichen IT & IT-Servicemanagement, Supply Chain & Purchasing, Finance & Controlling und Change-Management relevant mit Unternehmensgröße/Seats/User von 400 bis 50.000.

Moderiert wird der Webcast von Christian Töpfer von Heise Business Services. Registrieren Sie sich jetzt!

So optimieren Sie Ihre IT-Beschaffung und erhalten freie Ressourcen

Webcast-Aufzeichnung

Inhaltstyp: Webcast

Kommentare und Feedback (1)


Rene Matthies

(at 14.10.2020)
Hallo erstmal,

ich hab den Webcast als reine Werbe Veranstaltung, die mir an keiner Stelle etwas neues, oder innovatives zeigen konnte, empfunden.

Die Prinzipien des optimalen IT-Workplace und der dahinter liegenden Infrastruktur sind mit bewusst.

Dass die verschiedenen Hersteller aber eher das Konzept verfolgen, die Eierlegende-Wollmichsau zu sein und das mit einer "oft technischen" Kundenbindung verwirklichen wollen geht nach meiner Erfahrung viel zu oft schief!

Also, leider mal wieder, viel zu viel Marketing "bla bla", ohne zu zeigen, wie eine IT Abteilung dem Business dabei behilflich sein kann, ein ordentliches Resource Planning und Service Management aufzusetzen.

Viele Grüße
René Matthies