Zum Hauptinhalt springen

Strategien und Konzepte für ein sicheres Homeoffice

Wie Sie mobile Arbeitsumgebungen produktiv und sicher gestalten

Drivelock SE
Firma: Drivelock SE
Sprache: Deutsch
Größe: 19 Seiten
Erscheinungsjahr: 2021
Besonderheit: registrierungspflichtig

Homeoffice, mobiles Arbeiten und verteilte Teams sind die neue Realität in der Arbeitswelt. Diese Studie des Marktforschungsunternehmens techchonsult zeigt, wie Unternehmen auf diese Entwicklung reagieren, und wie sich mobile Arbeitsplätze zuverlässig gegen Cyberangriffen schützen lassen, ohne Produktivität und Nutzerzufriedenheit zu gefährden.

Inhalt:

Kaum ein Land in Europa stand dem Thema Homeoffice noch vor kurzem so ablehnend gegenüber wie Deutschland. Laut dem Statistischen Bundesamt arbeiteten 2017 nur elf Prozent der deutschen Erwerbstätigen gewöhnlich oder gelegentlich im Homeoffice.

Mit den Kontaktbeschränkungen zur Pandemiebekämpfung hat sich diese Situation grundlegend verändert. Unternehmen waren gezwungen, Mitarbeiter soweit möglich ins Homeoffice zu schicken.

Für die vorliegende Studie hat das Marktforschungsunternehmen techconsult mehr als 200 Betriebe nach ihren Erfahrungen mit dieser Entwicklung und ihren Plänen für die zukünftige Gestaltung der Arbeit befragt. Die Analysten gehen außerdem vertieft auf die Sicherheitsrisiken ein, die durch das mobile Arbeiten entstehen und zeigen, wie sich Unternehmen gegen Cybergefahren schützen können.

Erfahren Sie außerdem:

  • Wie schnell Unternehmen in der Regel mobile Arbeitsplätze einrichten können.
  • Welche Schutzmaßnahmen Firmen zur Absicherung von Homeoffice-Arbeitsplätzen einsetzen.
  • Welche Hindernisse bei der Umsetzung von IT-Security-Maßnahmen in verteilten Arbeitsumgebungen auftreten.

Originalauszug aus dem Dokument:

Obwohl während der Krise ein Großteil der Unternehmen eine Homeoffice-Strategie gefahren hat, stellt sich natürlich auch die Frage: „Wie wird sich das in Zukunft gestalten?“ Sicherlich ist nicht jedes Unternehmen mit der „Homeoffice-Pflicht“ zufrieden gewesen und hat dies vielleicht nur zähneknirschend umgesetzt. Für manche Unternehmen kann eine Rückkehr zu Präsenz auch für eine verbesserte Produktivität sorgen. Man denke beispielsweise an interdisziplinäre Teams, die vielleicht an Flipcharts besser kollaborativ zusammenarbeiten können als über Videokonferenzen.

Tatsächlich soll die Arbeit in vollständiger Präsenz aber für viele nur noch eine Randerscheinung sein.

Die überwiegende Mehrheit, mehr als zwei Drittel der Unternehmen, setzt in Zukunft auf ein hybrides Modell, bei dem Mitarbeiter bei Bedarf am Arbeitsplatz sind, aber auch einen gewissen Anteil pro Woche von zu Hause aus arbeiten können Damit verbinden die Unternehmen die positiven Aspekte der Homeoffice- und der Präsenzwelt und bieten ihren Mitarbeitern die Möglichkeit ihre Arbeitsplatzwahl flexibel an die persönlichen Umstände, Präferenzen und den tatsächlichen betrieblichen Bedarf anzupassen Wichtige Meetings oder kollaborative Produktentwicklung können vor Ort durchgeführt werden und ortsunabhängige Arbeiten werden aus dem Homeoffice erledigt.

Strategien und Konzepte für ein sicheres Homeoffice

Wie Sie mobile Arbeitsumgebungen produktiv und sicher gestalten

Inhaltstyp: Whitepaper
Drivelock SE

Kommentare und Feedback (0)