Zum Hauptinhalt springen

Digitale Bildung – wie sieht die Schule von morgen aus?

Webcast-Aufzeichnung vom 9.3.2022

go_schule_morgen_7_textvariante.png
Firma: Acer Computer GmbH
Sprache: Deutsch
Dauer: 60 Minuten
Erscheinungsjahr: 2022
Besonderheit: registrierungspflichtig
Agenda: PDF-Download

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass das deutsche Bildungswesen im Fach Digitalisierung Nachhilfe benötigt. Obwohl der Bund im Rahmen des "DigitalPakt Schule" Mittel für den Ausbau der technischen Infrastruktur der Schulen bereitgestellt hat, liegt noch immer einiges im Argen. Wir diskutieren in dieser Aufzeichnung mit namhaften Experten, woran das liegt und wie sich das ändern lässt.

Sprecher

Dr. Christian Büttner

Dr. Christian Büttner

Leitender Direktor des Instituts für Pädagogik und Schulpsychologie (IPSN)

Dr. Christian Büttner ist leitender Direktor des Instituts für Pädagogik und Schulpsychologie (IPSN) in Nürnberg. Er promovierte über die Förderung von Kompetenzen in Beruflichen Schulen und entwickelte als Koordinator für IT an Nürnberger Schulen die Digitalstrategie „Lernen und Lehren im Digitalen Zeitalter“ mit.
Jan Mahn

Jan Mahn

Leitender Redakteur
c’t – Magazin für Computertechnik

Jan Mahn ist seit 2017 Redakteur beim Computermagazin c’t im Ressort Systeme und Sicherheit und beschäftigt sich vorwiegend mit IT-Security, Softwareentwicklung und Server-Software. Aber auch nicht-technischen Fragen geht er für seine Artikel nach. Darunter die Tücken des Digitalpakts Schule, die Fallstricke des Föderalismus und der Umgang deutscher Behörden mit dem Vergaberecht.
Martin Seiler

Martin Seiler

Heise Business Services

Martin Seiler befasste sich als IT-Redakteur bei der Computerwoche viele Jahre lang mit Themen wie Netzwerke, Telekommunikation oder Security. 2006 wechselte er in den Eventbereich von IDG, für den er Fachveranstaltungen unterschiedlichster Art wie Seminare, Konferenzen, Roadshows und Webcasts entwickelte, organisierte und moderierte. Seit 2010 arbeitet Martin Seiler für Heise Business Services.

Digitalisierung ist ein wichtiges gesellschaftliches Thema, das auch vor den Schulen nicht haltmacht. Klar ist, dass ein Unterricht wie im Film „Die Feuerzangenbowle“ heute nicht mehr zeitgemäß ist. Doch das hat nicht nur mit der Technik zu tun, es bedarf weiterer Änderungen, um die Schule für alle Beteiligten attraktiv und effizient zu machen.

Schüler wünschen sich den Einsatz digitaler Lehrmittel im Unterricht durchaus, wie eine Umfrage des Branchenverbandes Bitkom ergab. Doch dazu bedarf es der entsprechenden Infrastruktur. Ohne geeignete Geräte und eine adäquate Netzanbindung geht nichts. Vom zusätzlichen Know-how für die Einrichtung und den Betrieb der Infrastruktur ganz zu schweigen.

Hinzu kommt, dass etablierte Lern- und Unterrichtsmodelle überdacht werden müssen. So wie das Homeoffice seit Corona in vielen Firmen jetzt akzeptiert und integriert ist, so könnte auch der Distanzunterricht den klassischen Präsenzunterricht in bestimmten Situationen sinnvoll ergänzen. Doch gerade im Zusammenhang mit Schulschließungen und quarantänebedingtem Homeschooling wurde deutlich, dass hier noch Handlungsbedarf besteht. Nicht nur hapert es an der Technik, auch das Material für das Lernen von zu Hause aus ist überwiegend suboptimal. Es reicht eben nicht aus, Schulbuchseiten einzuscannen, in ein PDF-Dokument einzufügen und dann per Mail zu verschicken. Innovative und interaktive digitale Formate, die Schüler begeistern und zum Mitmachen ermuntern, sind leider noch Mangelware.

In Rahmen der Initiative „Go! Schule morgen“ von Acer, Bechtle, Intel und Heise Medien diskutierten wir am 9. Märzin einer einstündigen Sendung über Gründe und mögliche Ansätze zur Behebung der Schwachstellen diskutieren. Unsere Gäste waren:

  • Jan Mahn, Redakteur des Fachmagazins c’t und Autor diverser Artikel zum Thema Schule und Digitalisierung
  • Dr. Christian Büttner, Leitender Direktor des Instituts für Pädagogik und Schulpsychologie (IPSN) in Nürnberg und

Moderator der Sendung war Martin Seiler von Heise Business Services. 

106 Views / Downloads

Teilen

Digitale Bildung – wie sieht die Schule von morgen aus?

Webcast-Aufzeichnung vom 9.3.2022

Inhaltstyp: Webcast
go_schule_morgen_7_textvariante.png