Zum Hauptinhalt springen

Geschäftskritische Datenverarbeitung – Entscheidungshilfen bei der Plattformwahl

Ein IDC Analyst Report

IOK GmbH
Firma: IOK GmbH
Sprache: Deutsch
Größe: 16 Seiten
Erscheinungsjahr: 2021
Besonderheit: registrierungspflichtig

Ob bei der Verwaltung großer Offline-Datenbanken oder der Verarbeitung von Online-Transaktionsdaten in Echtzeit – leistungsfähige Plattformen spielen bei der Bearbeitung und Analyse von Daten eine große Rolle. Dieser IDC Analyst Report zeigt Ihnen, worauf Sie bei der Auswahl achten sollten.

Inhalt:

Das Datenwachstum geht ungehindert weiter. Bis 2025 soll das weltweit erzeugte Volumen auf mehr 180 Zettabyte (= 180 Billionen Gigabyte) ansteigen. Für Unternehmen bedeuten diese Datenmassen Chance und Herausforderung zugleich. Sie müssen erfasst, bereinigt und kategorisiert, gespeichert, analysiert und vor fremden Zugriffen geschützt werden.

Die Anforderungen sind dabei sehr unterschiedlich. Sie reichen von der Online- Transaktionsverarbeitung in Echtzeit (Online Transaction Processing; OLTP) über die Online-Analyse (Online Analytical Processing; OLAP) bis zur Speicherung in großen zentralen relationalen Datenbankverwaltungssystemen (Relational Database Management Systems; RDBMS) oder in modernen NoSQL-Datenbanken.

Der vorliegende IDC Analyst Report untersucht, wie Plattformen für die Datenverarbeitung diese Aufgaben unterstützen und wie Sie die richtige Lösung für Ihre Anforderungen finden.

Lesen Sie unter anderem:

  • Welche Rolle hochverfügbare Plattformen für geschäftskritische, datenzentrierte Applikationen spielen.
  • Warum viele Unternehmen geschäftskritische Anwendungen in die Cloud auslagern – und dann wieder ins eigene Rechenzentrum zurückholen.
  • Wie die Highend-x86-Plattform HPE Superdome Flex 280 Ihre Transformation zum datengesteuerten Unternehmen voranbringt.

 

 

Originalauszug aus dem Dokument:

Moderne Analytik-Umgebungen legen den entscheidenden Grundstein für den Umbau zum datengesteuerten Unternehmen. Datengesteuert zu sein verhilft modernen Unternehmen zu einer effektiveren Wettbewerbsposition in der digitalen Wirtschaft: Hierfür werden Daten aus grundlegenden Unternehmensanwendungen und neuen Datenquellen analysiert – wie Internet der Dinge, Robotik, moderne Sicherheitslösungen und Supply Chain-Automatisierung. Unternehmen wollen digitale Angebote schaffen und in einem zeitgemäßem Format bereitstellen. Aus Daten gewonnene Erkenntnisse sind für wichtige Geschäftsentscheidungen daher unabdingbar.

Daten sind die neue Grundlage für Wettbewerbsvorteile. IDC hat festgestellt, dass Unternehmen erkennen, dass die Beschleunigung der Analyse und letztendlich die Wertschöpfung von Daten in Echtzeit entscheidend für ihre Fähigkeit sind, in der digitalen Wirtschaft eine führende Rolle einzunehmen. IDC-Daten zeigen, dass Unternehmen Innovation daher als das wichtigste Merkmal der Infrastruktur betrachten, in der die Datenverarbeitung und -verwaltung stattfindet (siehe Abbildung 3).

Geschäftskritische Datenverarbeitung – Entscheidungshilfen bei der Plattformwahl

Ein IDC Analyst Report

Inhaltstyp: Whitepaper
IOK GmbH