Zum Hauptinhalt springen

Sicherheit, Konsistenz und Leistung in verteilten Cloud-Umgebungen

Mit Kubernetes und Google Anthos containerbasierte Microservices-Architekturen in Hybrid- und Multi-Cloud-Infrastrukturen realisieren

DataStax Inc.
Firma: DataStax Inc.
Sprache: Englisch
Größe: 8 Seiten
Erscheinungsjahr: 2021
Besonderheit: registrierungspflichtig

Premium: Einloggen und Whitepaper lesen

Exklusiv
für Mitglieder

Unternehmen setzten häufig auf Microservices und Containerisierung, um ihre Applikationen zu modernisieren und Cloud-native zu machen. Sie stoßen jedoch an Grenzen, wenn es um den Betrieb der Anwendungen in Multi-Cloud-Infrastrukturen geht. Dieses Whitepaper zeigt, wie Sie mit Kubernetes, Anthos und verteilten Datenbanken diese Hürde überwinden.

Inhalt:

Moderne Cloud-native Applikationen sind in der Regel aus vielen Modulen aufgebaut. Diese Microservices arbeiten unabhängig voneinander und machen die Anwendung so sehr robust gegen Störungen. Fällt beispielsweise das Zahlungsmodul einer E-Commerce-Applikationen aus, können Kunden problemlos weitershoppen, ihre Warenkörbe füllen, und ihre Bestellung dann abschicken, wenn die Zahlungsfunktion wieder aktiv ist.

Besonders flexibel wird diese Architektur durch Containerisierung – komplette schlanke Softwareumgebungen, die schnell hoch- und ebenso schnell wieder heruntergefahren werden können. Ist der Ansturm auf eine bestimmte Funktion beispielsweise temporär sehr hoch, werden einfach mehr Container mit der Software-Instanz hochgefahren, um die Lastspitze abzufangen.

Die Bereitstellung der Container erfolgt in aller Regel über die Open-Source-Orchestrierungsplattform Kubernetes. Das Systemist sehr leistungsfähig, stößt allerdings an seine Grenzen, wenn die Betriebsplattform auf mehrere Rechenzentren verteilt werden soll.

Diese Whitepaper stellt eine Lösung für dieses Problem vor: Google Anthos. Anthos nutzt die Google Kubernetes Engine (GKE) als lokale Kontrollebene und orchestriert diese für verteilten Infrastrukturen.

Sie erfahren unter anderem:

  • Was Anthos genau ist und wie es funktioniert
  • Wie Kubernetes und Anthos zusammenarbeiten.
  • Welche Rolle verteilte Datenbanken in Multi-Cloud-Umgebungen spielen.
  • Wie DataStax Enterprise on Anthos Sicherheit und Verwaltung verteilter Datenbanken in Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen verbessert.

 

Originalauszug aus dem Dokument:

Anthos uses Google Kubernetes Engine (GKE) as the local control plane for containerized deployments while the Anthos platform acts as a central control plane for the overall decentralized architecture. Anthos and GKE together bring consistency to containerized applications deployed across various cloud environments from Google Cloud and Amazon Web Services (AWS). By deploying GKE on-prem, Google will be able to manage the upgrades and patches for Kubernetes running atop on-premise infrastructure as well.

In addition, Anthos Config Management simplifies enterprise security and compliance by allowing operations teams to roll-out policies across all Kubernetes clusters from a centralized interface. This eliminates the need for bespoke configurations so that administrators can enforce a single set of security and compliance guardrails across an ever-growing sprawl of clusters.

The Anthos platform also streamlines the development and deployment of cutting-edge applications across modern and legacy enterprise infrastructure by allowing developers to work with a single set of container images. This eliminates the need for tedious tasks to make images compatible with different Docker and Kubernetes versions.

Sicherheit, Konsistenz und Leistung in verteilten Cloud-Umgebungen

Mit Kubernetes und Google Anthos containerbasierte Microservices-Architekturen in Hybrid- und Multi-Cloud-Infrastrukturen realisieren

Inhaltstyp: Whitepaper
DataStax Inc.