Zum Hauptinhalt springen

Geringere Betriebskosten einer Private Cloud durch Serverkonsolidierung

Webcast-Aufzeichnung vom 19.10.2017

Sprache: Deutsch
Dauer: 60 Minuten
Erscheinungsjahr: 2017
Besonderheit: registrierungsfrei
Agenda: PDF-Download

Sie betreiben eine private Cloud oder überlegen, eine solche zu implementieren? Dann sollten Sie sich diesen Webcast ansehen! Wir zeigen darin auf, wie Sie die Betriebskosten um bis 50 Prozent senken können, indem Sie die dafür notwendige Serverinfrastruktur clever konsolidieren.

Referent

Malte Glück

Malte Glück

Product Manager, PlusServer GmbH

Malte Glück legte bereits während seiner Ausbildung im Hostingbereich seinen Schwerpunkt auf die Serverhardware und damit zusammenhängende Komponenten. Heute ist er als Product Manager bei der PlusServer GmbH unter anderem für die Evaluierung neuer Prozessor-Generationen verantwortlich, um für die Kunden das beste Verhältnis aus Performance und Kosten zu ermitteln.
Martin Seiler

Martin Seiler

Heise Business Services

Martin Seiler befasste sich als IT-Redakteur bei der Computerwoche viele Jahre lang mit Themen wie Netzwerke, Telekommunikation oder Security. 2006 wechselte er in den Eventbereich von IDG, für den er Fachveranstaltungen unterschiedlichster Art wie Seminare, Konferenzen, Roadshows und Webcasts entwickelte, organisierte und moderierte. Seit 2010 arbeitet Martin Seiler für Heise Business Services.

Private Clouds bieten Unternehmen zahlreiche Vorteile: Sie sind nicht nur flexibel und skalierbar, sondern besonders leistungsfähig und sicher, da nur ein begrenzter Nutzerkreis auf die Ressourcen zugreifen kann. Die dafür nötige Infrastruktur können Sie selbst betreiben oder aber dafür die Dienste eines Managed-Private-Cloud-Anbieters in Anspruch nehmen. Egal, für welchen Ansatz Sie sich entscheiden: Faktoren wie die eingesetzte Hardware, die Netzanbindung oder das Sicherheitsniveau können die Kosten im laufenden Betrieb beeinflussen. Wollen Sie bei den beiden letzten Punkten keine Abstriche machen, sollten Sie der Auswahl der Hardware besondere Aufmerksamkeit schenken. Hier verbirgt sich ein großes Sparpotenzial.

Mit der richtigen Serverinfrastruktur – dazu gehört auch die Wahl einer geeigneten Server-CPU - sind höhere Packdichten möglich, das heißt, Sie können mehr virtuelle Server gleichzeitig auf einem physischen Server laufen lassen. Dadurch verringern sich auch weitere (Folge-)Kosten, etwa für Stromversorgung, Netzwerkanbindung oder Klimatisierung. Diese lassen sich durch moderne Hardware im Idealfall halbieren. Außerdem profitieren Sie von einer besseren Performance.

Wir zeigen Ihnen anhand eines Praxisbeispiels konkret auf, worauf Sie bei der Konsolidierung achten sollten und mit welcher Technik Sie größtmögliche Optimierungen und Einsparungen erzielen können. Studioexperte ist Malte Glück von PlusServer, Moderator der Sendung ist Martin Seiler von Heise Business Services.

Geringere Betriebskosten einer Private Cloud durch Serverkonsolidierung

Webcast-Aufzeichnung vom 19.10.2017

Inhaltstyp: Webcast