eBook Cloud-Sicherheit: Durchblick gewinnen, Risiken senken, Verantwortung übernehmen

eBook Cloud-Sicherheit: Durchblick gewinnen, Risiken senken, Verantwortung übernehmen
Jetzt bewerten:
0 %
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
5 Downloads  
Wollen Sie endlich wissen, wer in Ihrem Unternehmen welche Cloud-Services nutzt? Wollen Sie Ihre Cloud-Umgebung zuverlässig gegen Erpresser, Diebe und Spione schützen? Dann sollten Sie dieses eBook lesen.

Inhalt:

„Cloud-Lösungen sind der Motor der Digitalisierung“ – so könnte man die Ergebnisse des Cloud Monitor 2019 zusammenfassen. Für die jährlich stattfindende repräsentative Umfrage hat das Marktforschungsunternehmen Bitkom Research im Auftrag von KPMG mehr als 500 deutsche Unternehmen befragt. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer bezeichneten den Cloud-Einsatz als wesentlichen Beitrag zur digitalen Transformation ihres Unternehmens.

Mit der zunehmenden Nutzung von Cloud-Ressourcen steigt aber auch das Risiko für Sicherheitsvorfälle und Datenpannen. Wenn Cloud-Ressourcen falsch konfiguriert werden, Accounts mit leicht zu erratenden oder kompromittierten Passwörtern geschützt und sensible Daten nicht verschlüsselt werden, haben Diebe, Spione und Saboteure leichtes Spiel.

Sicherheitslücken, aber auch erfolgreiche Angriffe bleiben allerdings oft unbemerkt , weil Unternehmen der Überblick über ihre Cloud-Ressourcen fehlt. Wie eine Studie des Sicherheitsspezialisten McAfee ergab, sind nur 26 Prozent in der Lage, die Konfiguration von IaaS-Umgebungen zu überprüfen, nur 33 Prozent konnten die Zugriffe auf Cloud-Applikationen kontrollieren und 36 Prozent schützten sich ausreichend vor Datenverlusten.

Dieses eBook zeigt Wege aus dem Dilemma. Erfahren Sie unter anderem:

- Wo die größten Gefahren bei der Cloud-Nutzung lauern.

- Warum Sie die Verantwortung für die Cloud-Sicherheit nicht dem Provider überlassen dürfen.

- Wie Cloud Access Security Broker (CASB) die Cloud-Sicherheit erhöhen.

 

 

Originalauszug aus dem Dokument:

Der Nutzen von Public Cloud-Diensten ist offensichtlich. Sie lassen sich schnell und flexibel buchen, sind nahezu unbegrenzt skalierbar und machen Investitionen in neue Hard- oder Software oft überflüssig.

Diese Attraktivität darf allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass mit der zunehmenden Nutzung von Cloud-Ressourcen auch das Risiko für Sicherheitsvorfälle und Datenpannen steigt. Während sich ein Rechenzentrum mit Firewalls und Intrusion-Prevention-Systemen nach außen absichern lässt, gibt es bei der Public Cloud kein „drinnen“ oder „draußen“ mehr. Wenn Cloud-Server falsch konfiguriert, Accounts mit leicht zu erratenden oder kompromittierten Passwörtern geschützt und sensible Daten nicht verschlüsselt werden, haben Diebe, Spione und Saboteure leichtes Spiel.

Diese Sicherheitslücken, aber auch erfolgreiche Angriffe bleiben oft unbemerkt, weil Unternehmen längst den Überblick über ihre Cloud-Ressourcen verloren haben. Wie eine Studie des Sicherheitsspezialisten McAfee ergab, sind nur 26 Prozent in der Lage, die Konfiguration von IaaS-Umgebungen zu überprüfen, 33 Prozent konnten die Zugriffe auf Cloud-Applikationen kontrollieren, und 36 Prozent schützten sich ausreichend vor Datenverlusten.

Dieses eBook geht auf die Risiken der Cloud-Nutzung ein, stellt das 360-Grad-Modell der gemeinsamen Verantwortung von Nutzern und Cloud-Providern vor und gibt Tipps, wie sich die sichere Nutzung von Cloud-Diensten realisieren lässt.