Cyber-Angriffe: So tappen Ihre Mitarbeiter nicht mehr in die Falle

0 Bewertungen
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
1122 Aufrufe  

Da mehr als 90 Prozent aller Cyberangriffe mit einer E-Mail beginnen, steht und fällt die Sicherheit mit aufmerksamen Mitarbeitern. Auch wenn Ihre eingesetzte Security-Lösung Technologien zur Erkennung und Blockierung schädlicher E-Mails umfasst, können Sie die Wahrscheinlichkeit erfolgreicher Phishing- oder Ransomware-Angriffe mit effektiven Schulungen zur Steigerung des Sicherheitsbewusstseins weiter reduzieren.

 

Cyber-Kriminelle zielen verstärkt auf den Faktor Mensch als Haupt-Angriffsziel, so dass klassische Security-Lösungen oft nur unzureichenden Schutz liefern können. Unternehmen sollten somit auch beim Mitarbeiter als „schwächstem Glied der Sicherheitskette“ ansetzen, ihre Mitarbeiter in Bezug auf Cyber-Security-Bedrohungen schulen und so das Risiko für erfolgreiche Angriffe dank fortschrittlicher Bedrohungssimulationen und einer Schulung des Sicherheitsbewusstseins reduzieren.

 

Auf diesem Weg können fortschrittliche Bedrohungssimulationen helfen, Mitarbeiter vor Phishing-Attacken und anderen Angriffen zu schützen. Mit webbasierenden Schnittstellen ist es unkompliziert möglich, simulierte Phishing-E-Mails bereitzustellen, um lehrreiche Momente genau dann zu schaffen, wenn Mitarbeiter klicken. Diese E-Mails helfen, Mitarbeitern zu verstehen, wie fortschrittliche Angriffe erkannt und zukünftige Sicherheitsverstöße vermieden werden.

 

Die Schulung der Mitarbeiter sollte dann ein integraler Bestandteil einer jeden Cyber-Abwehr sein. Sie kann helfen, das Sicherheitsbewusstsein der Mitarbeiter zu stärken, das Benutzerverhalten zu ändern und Risiken zu reduzieren.

 

Weitere Informationen zu Proofpoint Phishing Simulation & Security Awareness Training und dazu, wie sie erfolgreich Phishing-Angriffe und Malware-Infektionen um bis zu 90 Prozent reduzieren können, finden Sie unter https://www.proofpoint.com/de/products/phishing-simulation-security-awareness.

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.