Warum IT-Transformation die Grundlage für die digitale Transformation ist

0 Bewertungen
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
1152 Aufrufe  

Die ganze Welt spricht von der digitalen Transformation. Von neuen Geschäftsprozessen und Businessmodellen. Von Disruption. Von Künstlicher Intelligenz und Automatisierung. Doch um all diese (neuen) Ziele und Wünsche zu erreichen, bedarf es einer grundlegenden Modernisierung der IT im Unternehmen. Es bedarf der IT-Transformation. Doch was ist das, wer ist dafür verantwortlich und was ist zu tun?

Die Bedeutung der IT-Transformation ist bei den Verantwortlichen in Unternehmen angekommen; das zeigt die Praxis, das zeigen aber auch Studien: So hat eine von den Analysten der Enterprise Strategy Group durchgeführte Primärstudie gezeigt, dass 81 Prozent der befragten Entscheider zustimmen, dass ihre Unternehmen nicht wettbewerbsfähig wären, wenn sie die IT-Transformation nicht umsetzen würden. Das ist eine Steigerung um 10 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr. Doch was ist diese IT-Transformation? Kurz und knapp: IT-Transformation ist die Neubewertung und Überarbeitung der Informationstechnologie, um die digitale Transformation – respektive die Geschäftsziele – zu unterstützen. Ergebnisse bzw. Ziele einer IT-Transformation sind neben einer modernisierten, automatisierten und funktionierenden Informationstechnologiegrundlage insbesondere die Unterstützung – das Ermöglichen – einer marktkonformen Unternehmensdynamik. Dahinter verbergen sich eine (IT-)Architektur und Prozesse, die Innovationen unterstützen und schnell am Markt verfügbar machen, sowie ein Verständnis von IT als Produktionsfaktor, das es ermöglicht, die IT nahtlos in die Unternehmensstrategie einzubinden.

Das magische Dreieck der IT-Transformation

In Bezug auf Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit ist es unerlässlich, dass Unternehmen ihre Abhängigkeit von veralteten IT-Produkten, -Prozessen und -Systemen reduzieren. Diese Veränderungen finden in drei zentralen Bereichen (Anforderungsfeldern), namentlich der Modernisierung der Rechenzentrumstechnologie, der Automatisierung von IT-Prozessen und einer Transformation der Unternehmensdynamik statt. Diese bedingen sich gegenseitig. Sie stehen allerdings auch in einer Zielkonkurrenz bzw. Abhängigkeit zueinander. Was bedeutet das? Ein gleichzeitiges Erreichen aller drei Ziele ist im Unternehmensalltag nur schwer möglich, da einerseits die Fähigkeit, die notwendigen Schritte und Veränderungen durchzuführen, unterschiedlich stark in den Unternehmen ausgeprägt sind. Und weil andererseits Veränderungen in einem Bereich nur möglich sind, wenn es in einem anderen Bereich die entsprechenden Grundlagen gibt.

Nur vier Prozent aller Unternehmen sind einer Studie der ESG Group zufolge bereits transformiert. 

In der Praxis wird hier sehr gerne von einem individuellen Reifegrad des Unternehmens gesprochen. In einem sogenannten Reifemodell wird ermittelt, wo das Unternehmen technologisch, prozessual oder organisatorisch im jeweiligen Bereich bzw. Anforderungsfeld steht und welches die nächsten Schritte sind. Ein für den Bereich IT-Transformation besonders praktikables und etabliertes datengesteuertes Reifegradmodell haben Dell EMC und Intel gemeinsam mit der Enterprise Strategy Group entwickelt. Korrespondierende Studien zeigen, dass sich in vielen Unternehmen gegenwärtig einiges in Bezug auf die IT-Transformation tut; dass Unternehmen ihre IT-Transformationsinitiativen forcieren. Darüber hinaus sind 69 Prozent der befragten Verantwortlichen in der IT der Meinung, sie seien, wenn sie die IT-Transformation nicht in Angriff nehmen, kein wettbewerbsfähiger Anbieter von IT-Services für das Unternehmen. Bedingt wird diese Überzeugung auch dadurch, dass eine direkte Abhängigkeit zwischen der IT und dem Gelingen der digitalen Transformation besteht.

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.

Ultrabook, Celeron, Celeron Inside, Core Inside, Intel, das Intel-Logo, Intel Atom, Intel Atom Inside, Intel Core, Intel Inside, das „Intel Inside“-Logo, Intel vPro, Itanium, Itanium Inside, Pentium, Pentium Inside, vPro Inside, Xeon, Xeon Phi, Xeon Inside und Intel Optane sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern.