Umfrage: Kontrolle und Effizienz bei der Buchhaltung haben oberste Priorität

Umfrage: Kontrolle und Effizienz bei der Buchhaltung haben oberste Priorität
Ein hoher Organisationsgrad, weitreichende Kontrolle und effizientes Arbeiten – diese Punkte sind Selbstständigen, Gründern und Kleinunternehmern bei der Buchhaltung besonders wichtig. Das ergab eine aktuelle Umfrage von lexoffice unter Heise-Lesern. Die wichtigsten Ergebnisse haben wir für Sie zusammengestellt. Mehr...

Zahlungsausfälle verhindern – gewusst wie

Zahlungsausfälle verhindern – gewusst wie
Viele KMUs und Selbstständige leiden unter der schlechten Zahlungsmoral ihrer Kunden. Sie müssen offene Forderungen mit hohem Aufwand eintreiben - oder verlieren gar Geld. Das muss nicht sein! Mehr...

Gewinn-Verlust-Rechnung – so geht’s!

Gewinn-Verlust-Rechnung – so geht’s!
Die Gewinn- und Verlustrechnung gehört zum Jahresabschluss jedes Selbstständigen und jedes KMUs. Sie zeigt in einer Gegenüberstellung die Aufwendungen und Erträge des Geschäftsjahrs. Was kompliziert klingt, muss es in der Praxis nicht sein. Mehr...

GoBD: Auf diese Neuerungen müssen Sie sich einstellen

GoBD: Auf diese Neuerungen müssen Sie sich einstellen
2019 sollten einige Änderungen der GoBD in Kraft treten – ob diese tatsächlich schon dieses oder erst nächstes Jahr wirksam werden, steht noch nicht fest. Sicher ist aber, dass sich einiges ändern wird. Die wichtigsten Neuerungen – und warum Sie die GoBD-Regeln jetzt umsetzen sollten. Mehr...

Buchhaltung – raus aus dem Stiefkind-Status

Buchhaltung – raus aus dem Stiefkind-Status
Buchhaltung gehört zu den Kernaufgaben, denen sich kein Unternehmer entziehen kann. Nun ist die Fibu angesichts der damit verbundenen Herausforderungen in der Regel nicht gerade eine Tätigkeit, die begeistert. Doch Sie können dazu beitragen, das zu ändern! Mehr...

GoBD: Darauf müssen Firmen bei der digitalen Buchführung achten

GoBD: Darauf müssen Firmen bei der digitalen Buchführung achten
Mit GoBD legt das Bundesfinanzministerium fest, wie Firmen ihre Buchführung im heutigen digitalen Zeitalter ordnungsgemäß umsetzen sollen. Aktuelle Gerichtsurteile zeigen, worauf es bei der Einhaltung der GoBD-Vorschriften ankommt. Doch viele Unternehmen sind auf das digitale Rechnungswesen in ihren vor- und nebengelagerten IT-Systemen noch nicht vorbereitet. Ein Leitfaden. Mehr...

Kleinunternehmer: Wie stelle ich eine Rechnung richtig?

Kleinunternehmer: Wie stelle ich eine Rechnung richtig?
Fehler in einer Rechnung sind besonders lästig: Die Korrektur kostet Zeit, die Buchhaltung stimmt nicht mehr und die Fehler werden meist auch noch in die Umsatzsteuer-Voranmeldung übernommen. Weil Kleinunternehmer die Rechnungsstellung meist "nebenbei" erledigen, sollten gerade sie die Regeln für die Rechnungsstellung genau kennen und sorgfältig anwenden. Dieser Beitrag zeigt das Wichtigste zur Rechnung auf einen Blick. Mehr...

Zahlungserinnerungen richtig schreiben

Zahlungserinnerungen richtig schreiben
Was tun, wenn ein Kunde mit einer Zahlung im Rückstand ist oder gleich gar nicht zahlen will? Mit Buchhaltungssoftware lassen sich Zahlungserinnerungen und Mahnungen schnell und unkompliziert erstellen - und im Handumdrehen verschicken. Mehr...

Das ist 2019 neu: Die wichtigsten Gesetzesänderungen

Das ist 2019 neu: Die wichtigsten Gesetzesänderungen
2019 ist zwar schon ein paar Monate alt – doch die gesetzlichen Änderungen zu Jahresbeginn hat nicht jeder registriert. Dabei stehen im laufenden Jahr besonders viele unternehmensrelevante Neuerungen an, die unseren Arbeitsalltag mehr oder weniger stark beeinflussen. Mehr...

Zeit und Kosten sparen mit Automatisierung

Zeit und Kosten sparen mit Automatisierung
Mit moderner Buchhaltungssoftware können Selbstständige und KMUs ihre Finanzangelegenheiten automatisieren - und damit Zeit und Kosten sparen. Spezielle Automatisierungsfunktionen vereinfachen besonders die Zusammenarbeit mit dem Steuerberater. Mehr...