Lexoffice und PayPal: Fit für Online-Zahlungen

0 Bewertungen
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
2767 Aufrufe  

Wer im Internet Waren oder Dienstleistungen kauft, entscheidet sich bei der Zahlung oft für PayPal. Diese Methode hat sich als besonders zuverlässig und vertrauenswürdig erwiesen. Nutzer von lexoffice können nun ihr PayPal-Konto in ihrem Portal bequem verwalten. Die Einrichtung ist denkbar einfach – schließlich möchte man sich den wirklich produktiven Aufgaben widmen und keine Zeit für die Administration oder Buchhaltung verlieren.

In nur wenigen Minuten ist das PayPal-Konto verknüpft. Dazu sind lediglich einige Mausklicks notwendig. Hierzu geht man ähnlich vor, wie bei der Hinzufügung eines herkömmlichen Bankkontos. Dabei nimmt lexoffice sogar den Wechsel zu PayPal direkt aus dem Portal automatisch vor. Man trägt nur seine ID und sein Passwort ein und erlaubt lexoffice den Zugriff auf den Zahlungsdienst. Damit ist die Einrichtung bereits erledigt. Diesen Vorgang kann man, wenn mehrere PayPal-Konten für verschiedene Zwecke nutzt, beliebig wiederholen. Nach der Einrichtung importiert lexoffice alle Umsätze rückwirkend bis zu einem Monat. Anschließend wird jeder Posten automatisch verbucht.

text

Alles im Blick – auch die PayPal-Konten werden in der Bankübersicht von lexoffice übersichtlich dargestellt.

  • 1
  • 2
Kommentar verfassen

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.