Das mobile Büro: Unterwegs alles im Blick

3 Bewertungen
1
5
3.35
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
2540 Aufrufe  

Selbstständige und Freiberufler, die viel unterwegs sind, haben meist ein unternehmerisches Problem: Die Einnahmen und Ausgaben zu verwalten. Denn diese Arbeit kann klassisch nur im Büro erledigt werden. Durch die Cloud gibt es aber auch hierfür inzwischen Lösungen, die das Arbeitsleben leichter machen.

Selbstständige, Freiberufler oder Handwerker müssen sich nicht nur um ihre Kunden und das Kerngeschäft kümmern. Auch die administrativen Aufgaben müssen pünktlich erledigt werden. Vor allem in Bereichen, in denen ein Großteil der Arbeit direkt beim Kunden erbracht wird und damit viel Zeit auf Reisen verloren geht, muss sich der Chef oft genug am Wochenende mit der Buchhaltung befassen. Hier können Cloud-basierende Lösungen Abhilfe schaffen, mit denen sich die administrativen Tätigkeiten auch mobil erledigen lassen.

Kennzeichnend für Lösungen aus der Cloud ist, dass sie komplett über das Internet bereitgestellt werden. Sowohl die Daten als auch die Logik der Anwendung wird vom Hersteller oder Dienstleister auf dessen Servern vorgehalten. Über welches Gerät ein Benutzer auf diese Anwendungen zugreift, ist zweitrangig. Im einfachsten Fall genügt ein beliebiger Browser.

Datensicherheit in der Cloud

Bei der Auswahl einer Cloud-Lösung sollte man jedoch einen wichtigen Punkt beachten: Wer Kundendaten in der Cloud speichert und verarbeitet, muss aufpassen. Personenbezogene Daten genießen nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und der EU-Richtlinie 95/46/EG (Datenschutzrichtlinie) besonderen Schutz. Diese dürfen zum Beispiel nur innerhalb der EU gespeichert oder verarbeitet werden. Bislang galt zudem, dass diese Daten auch in Ländern wie den USA oder Schweiz auf Grundlage des Safe-Harbour-Abkommens transferiert werden können. Dieses Abkommen wurde jedoch jüngst vom Europäischen Gerichtshof kassiert. Verstöße gegen das BDSG werden sehr streng geahndet. Wer auf der sicheren Seite sein will, sollte deswegen zu einer Cloud-Lösung greifen, die komplett in Deutschland betrieben wird. So ist sichergestellt, dass die technischen Vorgaben des BDSG auch sicher eingehalten werden.

Bild 1: Durch das übersichtliche Dashboard hat der Anwender jederzeit und überall den Geschäftsverlauf im Blick.

Das ist zum Beispiel bei lexoffice von Lexware der Fall. Diese Lösung wird in Rechenzentren im Inland betrieben. Für „Road Warriors“, die ständig auf Achse sind, und für alle anderen, die viel reisen oder vor Ort beim Kunden arbeiten, bietet lexoffice einige sehr interessante Möglichkeiten. Besonders wichtig dabei: Die Lösung passt sich bei der Nutzung den Möglichkeiten des Endgerätes an. Auf kleinen Bildschirmen wie beim Smartphone ist die Darstellung im Browser auf dieses Szenario optimiert, um eine komfortable Bedienung zu gewährleisten. So ist mit lexoffice ein sinnvolles und produktives Arbeiten im Zug oder im Hotel problemlos möglich.

  • 1
  • 2
Kommentar verfassen

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.