Noch mehr Sicherheit mit dem Windows Anniversary Update

0 Bewertungen
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
10970 Aufrufe  

Ab August steht das Windows 10 Anniversary Update bereit und bringt eine ganze Reihe neuer Funktionen und Aktualisierungen im Sicherheitsbereich mit.

Ende Juli 2016 feiert Windows 10 sein 1-jähriges Erscheinen mit einem Geburtstagsgeschenk an seine Nutzer: Ab dem 2. August ist das Windows Anniversary Update mit einigen bedeutenden Erweiterungen verfügbar. Davon profitieren alle Kunden, die das neue Betriebssystem bereits auf ihren PCs und Tablets im Einsatz haben – mittlerweile sind das weltweit immerhin schon mehr als 350 Millionen Geräte.

Fokus auf Sicherheit

Ein wichtiger Aspekt bei diesem Update wird das Thema Security sein. Bekanntermaßen schläft das Böse nie und so werden Hackerangriffe und andere moderne Bedrohungen im technischen Bereich ein immer wichtigeres Thema für Unternehmen jeder Größe. Tatsächlich wird tagtäglich von 250 Millionen Online-Bedrohungen mit erheblichen wirtschaftlichen Schäden ausgegangen. Um diesem bedeutenden Wirtschaftsfaktor Rechnung zu tragen, wurden die Sicherheitsbemühungen bei der Entwicklung von Windows 10 im Vergleich zu seinen Vorgängern Windows 7 und Windows 8.1. sogar noch intensiviert. Und mit dem Windows Anniversary Update kommen ab August noch zahlreiche weitere effektive Sicherheitsfunktionen hinzu. Künftig sind Daten, Programme und Identitäten also noch besser geschützt, ganz gleich, ob klassisch am Rechner, vor Ort im Unternehmen oder unterwegs auf mobilen Geräten bzw. im Homeoffice außerhalb des physischen Büros. Das Update umfasst in Bezug auf Sicherheit unter anderem folgende Funktionen:

  • Windows Defender – kann nun automatisch regelmäßige und schnelle Computerscans durchführen und benachrichtigt Anwender im Falle einer Bedrohung umgehend
  • Windows Information Protection – ermöglicht es, personenbezogene und geschäftliche Daten voneinander zu trennen und Unternehmensdaten zu schützen, unabhängig davon, wo sich diese befinden
  • Windows Defender Advanced Threat Protection (ATP) – unterstützt Unternehmen auf Grundlage umfangreicher Sensorsysteme und Auswertungen von Experten dabei, Cyberattacken auf ihre Netzwerke zu entdecken und darauf zu reagieren

Aber auch für private Nutzer wartet die Aktualisierung mit einigen Neuerungen auf, etwa bei der Authentifizierung: Windows Hello beispielsweise erlaubt die biometrische Anmeldung nun auch in Anwendungen und in Microsoft Edge.

Durch geminderte Sicherheitsrisiken werden also nicht nur Daten geschützt, sondern auch die Mobilität von Mitarbeitern und Zusammenarbeit erleichtert. Das bedeutet, mit Windows 10 und dem Windows Anniversary Update können auch kleine und mittelständische Unternehmen von den Vorteilen moderner Sicherheitsfunktionalitäten profitieren.

Vielseitiges Update

Der Browser Microsoft Edge wird dank des Updates darüber hinaus noch schneller und leistungsfähiger als bisher. Gamer profitieren von einem ganz neuen Spieleerlebnis. So wurden einige der von Spielern am meisten angefragten Funktionalitäten umgesetzt, wie beispielsweise die Unabhängigkeit von der Sprachregion – das bedeutet, Spieler können unabhängig von ihrem Standort jede gewünschte und unterstütze Sprache für ihr Gaming-Erlebnis auswählen – und Unterstützung von Hintergrundmusik. Weitere Details zu Neuerungen bei Windows Ink, Cortana, dem Startmenü und mehr finden Sie im Blogbeitrag „Windows Anniversary Update: Die neuen Funktionen im Überblick“.

Upgrade-Angebot nutzen

Wie alle Updates im Rahmen von „Windows as a Service“ ist auch das Windows Anniversary Update für alle Windows 10 Geräte kostenlos verfügbar. Wer bislang noch nicht auf Windows 10 gewechselt hat, sollte sich der Angelegenheit zeitnah widmen. Denn nur noch bis zum 29. Juli 2016 gilt das kostenlose Angebot zum Upgrade für Kunden von Windows 7 und Windows 8.1. Nach diesem Datum kann Windows 10 wie gewohnt im Rahmen eines Neugerätekaufs, eines Volumenlizenz-Upgrades oder als Vollversion erworben werden (Windows 10 Pro für 279 Euro, UVP inkl. MwSt.). Sollten Sie noch unschlüssig sein, welche Vorteile das Upgrade hat, empfehlen wir unseren Artikel „Windows 10: Welche Gründe dafür sprechen, bis Ende Juli noch das kostenfreie Upgrade zu nutzen“.

Kommentar verfassen

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.