Faktencheck “Neues Arbeiten”: Was steckt drin im neuen Office 2016?

Webcast-Aufzeichnung vom 22.10.2015
0 Bewertungen
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
1115 Views / Downloads  
„Auf eine gute Zusammenarbeit“ sagt Microsoft und meint damit: gemacht für die Arbeit im Team, gemacht für die Arbeit von überall. In unserem Live Webcast wollen wir überprüfen ob das stimmt und nehmen Office 2016 und Office 365 mal genauer unter die Lupe. Löst der Hersteller dieses Versprechen auch ein? Die Antwort erfahren Sie in unserem Webcast!

Mit der neuen Version von Office 2016 für Windows ergänzt Microsoft sein Portfolio: Für Mac OS X und mobile Betriebssysteme wie Android und iOS gab es das neue Office schon etwas länger. Das ist durchaus ungewöhnlich für den Konzern, der eigentlich stark auf sein eigenes Windows-Betriebssystem ausgerichtet ist. Es zeigt aber, wie ernst es dem Hersteller mit dem Thema der plattformübergreifenden Produktivität ist.

Und mit dem Office 2016 für Windows wird es für Geschäftsanwender interessant. Grund sind die neuen Funktionen für die Kooperation in Teams. Microsoft möchte „das neue Arbeiten“ ermöglichen - alle Ebenen des Unternehmens sollen besser als je zuvor von unterwegs, aus dem Büro oder von zuhause aus gemeinsam an Dokumenten arbeiten können und kommunizieren.

Welche konkreten neuen Funktionen bringt Office 2016 in Zusammenspiel mit Office 365?  Denn die Software Office 2016 spielt ja sehr eng mit der zusätzlichen Infrastruktur, die Office 365 bietet, zusammen. Das untersuchen wir im diesem Webcast.

Nutzen Sie die Gelegenheit und werfen Sie gemeinsam mit unseren Studiogästen Marina Treude von Microsoft und Peter Burghardt von techconsult einen Blick unter die Haube von Office 2016 und Office 365! Moderator der Sendung ist Nikolai Zotow von Heise Business Services.

Kommentar verfassen

Günther Venier (22.10.2015, 12:00 Uhr)
Slide-Einblendung zu kurz
Bitte die Slides länger einblenden, teilweise kann man die Inhalte nicht mehr lesen, weil sie zu spät und zu kurz eingeblendet werden - ist auch unfair gegenüber der Referentin ;-)
Tommy56 (22.10.2015, 12:03 Uhr)
Hat mir gut gefallen
habe Office 2016 noch nicht gekannt, war aber gute Einführung
Stefan Ollroge (22.10.2015, 13:58 Uhr)
Informativ
ich fand den Webcast informativ und gut umgesetzt, könnte aber noch ein bisschen ausführlicher gestaltet werden.
Frank Röwekamp (22.10.2015, 21:19 Uhr)
Webcast nachsehen&hören nach Push- statt Pullinfo?
Zu spät eingeloggt, Tempus fugit seit dem Römischen Reich, Frage: Gibt es die Möglichkeit, genereell einen Push-Service zu starten, wenn registrierte Teilnehmer nicht online waren/sein konnten, um über die Cast-Verfügbarkeit zu informieren, spart Nachguckzeit, qusai ein WebcastaaS
heise Business-Team (03.11.2015, 16:49 Uhr)

Hallo Herr Röwekamp,

so etwas ähnliches gibt es in der tat. Als registrierter Teilnehmer eines Webcasts informieren wir Sie, sobald wir die Aufzeichnung des Webcasts als On-Demand-Version freigeschaltet haben (noch altmodisch per Mail). Dann können Sie sich den Webcast dann anschauen, wann es Ihnen beliebt.


LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.