Zum Hauptinhalt springen
Die Zukunft der Arbeit

Die Zukunft der Arbeit

Empathie – die unterschätzte Führungskompetenz

Warum weiche Faktoren für ein erfolgreiches Management immer wichtiger werden

Logo-Kombi_300x300px_01.jpg
Firma: Dell Technologies
Sprache: Englisch
Größe: 15 Seiten
Erscheinungsjahr: 2022
Besonderheit: registrierungspflichtig

Neue Arbeitsmodelle führen bei Angestellten und Vorgesetzten häufig zu Schwierigkeiten. Mitarbeiter fühlen sich im Homeoffice isoliert und allein gelassen, Führungskräfte misstrauen ihren Teams und wollen sie gerne wieder physisch unter Kontrolle bekommen. Wie Sie dieses Dilemma lösen und welche Rolle Empathie dabei spielt, zeigt dieser Report.

Inhalt:

Der Trend zu Homeoffice und hybriden Arbeitsformen hat die Kluft zwischen Angestellten und Vorgesetzten verschärft. Während 86 Prozent der Mitarbeiter gerne ganz oder teilweise von zu Hause aus arbeiten möchten, wollen 75 Prozent der Führungskräfte zurück zur Fünf-Tage-Woche im Büro.

Diese Diskrepanz ist aber nur ein Grund für eine zunehmende Entfremdung und Desillusionierung von Mitarbeitern. Laut dem aktuellen Gallup Engagement Index haben 69 Prozent der Mitarbeiter in Deutschland nur eine geringe emotionale Bindung an ihren Arbeitgeber, 14 Prozent haben bereits innerlich gekündigt. Immer häufiger äußert sich dies auch in einer realen Kündigung. In den USA wechselten im vergangenen Jahr drei Prozent der Arbeitnehmer den Job und auch hierzulande erreicht die Wechselbereitschaft Spitzenwerte.

Wie können Vorgesetzte diese Entwicklung aufhalten und eine Arbeitsumgebung schaffen, in der Mitarbeiter nicht nur produktiv und innovativ sind, sondern sich auch wohl fühlen?

Um diese Fragen zu beantworten, hat Dell Technologies über 10.000 Beschäftigte weltweit befragt. Die wesentlichen Ergebnisse dieser Studie und die Empfehlungen, die sich daraus ergeben, lesen Sie im vorliegenden Report.

Er zeigt Ihnen:

  • Warum Sie Ihre Mitarbeiter nicht unterschätzen sollten.
  • Wie Sie die Motivatoren Ihrer Angestellte finden und diese stärken.
  • Warum Werte eine immer größere Rolle spielen und wie Sie Arbeit sinnstiftend gestalten können.

 

Originalauszug aus dem Dokument:

Call it the “Great Reshuffling”, “Great Resignation” or any of the names the media has given this phenomenon. But one thing is clear: After two years in crisis mode, employees—people—are struggling with burnout and are in desperate need of support.

This is especially challenging for businesses as they seek to rebuild, transform and grow. Mentally exhausted people are less likely to seek out and embrace new ways of thinking. It’s hard to be innovative when you’re struggling just to stay engaged.

We tend to think of technology alone as the answer to problems like this. And it’s true that tech can empower workers, help them be more productive and do more meaningful work, and enable collaboration across the world. But there’s a paradox at play: people are more likely to resist a new technology solution if their mental health needs aren’t being met. We can’t rely on technology alone to solve this problem.

As a company, Dell knows the power of an optimistic culture first-hand. We believe that when people have the freedom to ideate, innovate and drive results — and they feel respected and supported —the growth opportunities are limitless. That’s true for both the company and each individual.

Empathie – die unterschätzte Führungskompetenz

Warum weiche Faktoren für ein erfolgreiches Management immer wichtiger werden

Inhaltstyp: Whitepaper
Logo-Kombi_300x300px_01.jpg