Dropbox stärkt Rechnerserver mit AMD EPYC CPUs

0 Kommentare  
86 Aufrufe  

Erfahren Sie in diesem Video, wie Dropbox durch Einsatz von AMD EPYC CPUs im Rechenzentrum eine  höhere Dichte erreichen und somit 20 Prozent an Hardwarekosten einsparen konnte. 

Das Energie- und Kühlungsspektrum der Racks konnte dabei eingehalten werden. Gleichzeitig wurden kleinere Workloads mithilfe von Containerisierung auf einzelne Server konsolidiert, was für höhere Effizienz sorgt.