Zum Hauptinhalt springen
Business IT-Lösungen

Business IT-Lösungen

Wie IT-Abteilungen Business-PCs einfacher verwalten – auch wenn sie ausgeschaltet sind

Wie IT-Abteilungen Business-PCs einfacher verwalten – auch wenn sie ausgeschaltet sind
Advanced Micro Devices GmbH
Firma: Advanced Micro Devices GmbH
Sprache: Deutsch
Größe: 2 Seiten
Erscheinungsjahr: 2021
Besonderheit: registrierungsfrei

Diese ist in die Hardware integriert und arbeitet unabhängig vom Betriebssystem. Damit können Administratoren unter anderem Updates oder Patches bereitstellen, Systeme zurücksetzen oder starten sowie Ferndiagnosen stellen – auch dann, wenn die Geräte nicht eingeschaltet sind und regulär laufen. Idealerweise kombinieren Firmen das In-Band-Management mit einer Out-of-Band-Lösung. Damit stellen sie sicher, dass sowohl Standard-Verwaltungsaufgaben im Alltag erledigt werden, aber das Management auch in Notfällen noch möglich ist.

Wie AMD bei der Verwaltung von Geräten hilft

Bei den Pro-Prozessoren der Ryzen-Reihe von AMD sind umfangreiche Verwaltungsfunktionen von Haus aus integriert. Sie sind mit der vorhandenen Infrastruktur kompatibel und vereinen In-Band- und Out-of-Band-Management in einer Lösung, um Geräte zu verwalten. Die Vorteile:

  • Die Ryzen-Pro-Prozessoren arbeiten mit dem offenen Verwaltungsstandard DASH. Damit können beispielsweise alle Geräte zeitgleich eingeschaltet werden, um kritische Updates einzuspielen. Danach werden alle wieder in den Ruhezustand versetzt.
  • Außerdem ist es möglich, Systeme aus der Ferne zu untersuchen, um Probleme mit Hardware, BIOS oder Betriebssystem zu beheben. Sie können sogar zurückgesetzt werden.
  • Die Prozessoren unterstützen den Microsoft Endpoint Manager und andere gängige In-Band-Tools. Die Verwaltbarkeit der Prozessoren ist in deren Konsolen integriert. Unternehmen können diese dann sowohl für In-Band- als auch für Out-of-Band-Verwaltungsaufgaben nutzen.

Zu den AMD-Pro-Technologien gehören neben den Verwaltungsfunktionen darüber hinaus Sicherheits-Features auf Prozessorebene. Der in allen Pro-Chips eingebaute Secure Processor authentifiziert die beim Computerstart geladene Firmware und verhindert im Zweifel die Ausführung. Der ebenfalls integrierte AMD Memory Guard verschlüsselt den Systemspeicher und schützt so vertrauliche Daten. 

Fazit

Die Ryzen-Pro-Prozessoren von AMD ermöglichen die Verwaltung von Computern im Firmennetzwerk Out-of-Band. Zusammen mit In-Band-Tools können Administratoren damit alle Geräte bequem aus der Ferne warten und managen – auch dann, wenn der normale Ablauf gestört ist. Das erhöht die Sicherheit, spart Zeit und sorgt für effizientere Abläufe.

Wie IT-Abteilungen Business-PCs einfacher verwalten – auch wenn sie ausgeschaltet sind

Inhaltstyp: Artikel
Advanced Micro Devices GmbH