Zum Hauptinhalt springen
Die besten Geräte für mobile Arbeitskräfte
Advanced Micro Devices GmbH
Firma: Advanced Micro Devices GmbH
Sprache: Deutsch
Größe: 1 Seite
Erscheinungsjahr: 2021
Besonderheit: registrierungsfrei

Während die Pandemie immer weiter auf dem Vormarsch ist, gehen mehr und mehr Unternehmen zur Fernarbeit über. Indikatoren zeigen, dass sich dieser Trend zur neuen Normalität entwickeln könnte, aber verfügt Ihr Unternehmen über die nötigen Tools und Hardware, um diese enorme Veränderung zu stemmen, ohne die Produktivität Ihrer Arbeiter zu beeinträchtigen?

Schon vor COVID-19 ergaben Nachforschungen von IDC, dass 62 % der untersuchten Unternehmen in Bezug auf Fernarbeit auf mehr Flexibilität setzten. Im Frühjahr veränderte sich die Lage dann schlagartig, als die Pandemie in kürzester Zeit einen nahezu globalen Wechsel zur Heimarbeit veranlasste.

Weil in vielen Unternehmen die Planung der Fernarbeit noch nicht vollständig ausgereift war, musste man vielerorts feststellen, dass die Infrastruktur zur Unterstützung der Fernarbeiter nicht mit der Infrastruktur zur Unterstützung von Arbeitern im Büro gleichzusetzen war. Weitere Ergebnisse aus dem Report von IDC ergaben:

  • Über die Hälfte der Befragten hatte Schwierigkeiten bei der Kommunikation oder Zusammenarbeit mit internen Kollegen.
  • 43 % hatten Probleme bei der Kommunikation oder Zusammenarbeit mit externen Beteiligten.
  • Fast 40 % hatten nur begrenzten Fernzugriff.

Meistern Sie die Herausforderungen der Fernarbeit, indem Sie mit der passenden PC- oder Notebook-Plattform ihre volle Leistung entfalten. Die AMD Ryzen™ PRO 4000 Serie Prozessoren, wie sie in einer Vielzahl von führenden OEM-Partnerplattformen zu finden sind, wurden entwickelt, um die wichtigsten Bedürfnisse von Unternehmen und deren Mitarbeitern zu erfüllen. Gleichzeitig erlauben sie es Nutzern, effektiv mit ihren Kollegen zu kollaborieren und so auch aus der Ferne den Anforderungen an ihre Arbeit gerecht werden zu können.

Steigern Sie die Produktivität Ihrer Mitarbeiter

Ihre Mitarbeiter erwarten aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen als Konsumenten, dass ihre Tools leistungsstark genug sind, um maximale Produktivität zu ermöglichen. Die AMD Ryzen™ PRO 4000 Familie bietet bis zu 8 Kerne und 16 Threads – die höchste Anzahl in einem mobilen Business-Prozessor für ultradünne Notebooks[1] – das entspricht laut AMD Performance Testing einer Geschwindigkeitssteigerung von bis zu 33 % gegenüber Systemen, die auf konkurrierenden Chipsets basieren.[2]

AMD Ryzen™ PRO 4000 Systeme bieten zudem eine starke Beschleunigung moderner Geschäftsanwendungen. Dies ist ein gewaltiger Vorteil für sogenannte „Mega-Tasker“ oder Mitarbeiter, die zwischen zahlreichen Anwendungen wie Videokonferenzen oder mehreren PowerPoint-Präsentationen und Spreadsheets wechseln müssen.

Verglichen mit dem Ryzen™ 7 PRO 3700U Prozessor der vorherigen Generation ermöglicht die AMD Ryzen™ 7 PRO 4750U Plattform eine Leistungssteigerung von bis zu 37 % bei der Ausführung von Microsoft Office im PCMark 10 Applications Benchmark.[3] Darüber hinaus bietet die aktuelle AMD Plattform im Vergleich zur vorherigen Generation bis zu 19 % schnellere Performance in Microsoft Word, bis zu 77 % schnellere Performance in Excel und bis zu 27 % schnellere Performance in PowerPoint.

Akkulaufzeit ist ein weiterer kritischer Faktor für mehr Produktivität beim Arbeiten von zu Hause oder unterwegs. Die Ryzen™ 4000 Serie Prozessoren ermöglichen durch ihre fortschrittliche 7nm-Technologie und „Zen-2“-Architektur eine herausragende Akkulaufzeit und bis zu 2-mal mehr Performance pro Watt im Vergleich mit Prozessoren der vorherigen Generation.[4] Tatsächlich bietet der AMD Ryzen™  7 PRO 4750U Prozessor eine Akkulaufzeit von bis zu 24 Stunden.[5]

„Durch die Flexibilität, nicht ständig am Ladegerät hängen zu müssen, können Mitarbeiter das tun, was sie tun müssen, wo sie es tun müssen, wann sie es tun müssen“, so Matt Unangst, Director of Commercial Client Business bei AMD. „Diese Flexibilität kommt einer direkten Produktivitätssteigerung gleich, weil Mitarbeiter ihre Arbeit erledigen können, ganz egal unter welchen Bedingungen.“

Sorgen Sie für bessere Zusammenarbeit

Während viele Mitarbeiter noch immer von zu Hause aus arbeiten, ist es entscheidend, dass ihre Systeme den Betrieb der Kommunikationswerkzeuge ermöglichen, die für die Kollaboration aus der Ferne unabdinglich ist. Anwendungen wie Zoom, Microsoft Teams, Cisco Webex und weitere sind essentiell für die Fernarbeit. Deshalb beinhalten HP EliteBook und Lenovo ThinkPad Notebooks mit AMD Ryzen™ PRO 4000 Prozessoren hochwertige Webcams mit verschließbaren Schutzklappen, um eine authentische Zusammenarbeit zu unterstützen.

Die Premium-Grafikeigenschaften der AMD Chipfamilie sorgen zudem dafür, dass Mitarbeiter mühelos digitale Medien nutzen können. „Alles, was wir tun, wird zunehmend grafikintensiver“, erklärt Matt Unangst, Director of Commercial Client Business bei AMD. „Premium-Grafikeinheiten werden immer wichtiger, je mehr Mitarbeiter aus der Ferne miteinander arbeiten und je mehr visuelle Medien sie miteinander teilen.“

Schützen Sie Ihre Unternehmensdaten

Während die Welt mehr und mehr zur Fernarbeit übergeht, nehmen auch die Sicherheitsrisiken mehr und mehr zu. Datenverluste haben seit 2018 um das 3-Fache zugenommen, alle 53 Sekunden wird ein Notebook gestohlen und 80 % der Kosten, die durch den Verlust eines Notebooks entstehen, können auf den Verlust von Daten zurückgeführt werden.[6] Die Folgen von COVID-19 haben die Sicherheitsbedenken verstärkt: Einer Umfrage von CSO zufolge sind 61 % der Befragten besorgt über Angriffe auf Mitarbeiter, die von zu Hause aus arbeiten.

Die Ryzen™ PRO 4000 Prozessoren mit AMD PRO Security verfolgen einen mehrschichtigen Sicherheitsansatz, der neben Sicherheitsfunktionen auf Chip- und Firmware-Ebene auch AMD Memory Guard umfasst, mit dem der gesamte Systemspeicher verschlüsselt wird, um die Gefahr von Angriffen auf den physischen Speicher zu reduzieren, auch wenn sich das Notebook im Ruhemodus befindet. AMD PRO Security ist die perfekte Ergänzung für Sicherheitsfunktionen von Windows 10, wie Windows Device Guard und Enhanced Sign-on.

Vereinfachen Sie die Remoteverwaltung

Viele bereits unterbesetzte IT-Abteilungen müssen nun zusätzlich die Betreuung von Mitarbeitern in Fernarbeit übernehmen. Die AMD Ryzen™ PRO 4000 Serie Prozessoren mit AMD PRO Manageability wurden entwickelt, um den Verwaltungsprozess zu optimieren und zu vereinfachen, sodass IT-Abteilungen nicht durch Bereitstellung, Imaging und Patchverwaltung ihrer Geräteflotte ausgebremst werden. Die Unterstützung von Microsoft Endpoint Manager, einer vereinheitlichten, cloudbasierten Endpunkt-Management-Plattform, die Microsoft Intune und Configuration Manager umfasst, hilft IT-Mitarbeitern, die zur Fernunterstützung benötigte Zeit zu reduzieren.

In dieser beispiellosen Ära der Veränderung benötigt Ihr Unternehmen einen neuen Standard der Flexibilität und Performance von PCs und Notebooks. Systeme mit AMD Ryzen™ PRO 4000 Prozessoren treffen die richtige Balance zwischen gesteigerter Mitarbeiterproduktivität und leichterer IT-Verwaltung, während Sicherheitsfeatures stets an erster Stelle stehen.

Weitere Informationen unter:

https://www.amd.com/de/processors/laptop-processors-for-business


[1] „Höchste Anzahl von Kernen und Threads“ in einem mobilen Business-Prozessor für ultradünne Notebooks. Stand: Februar 2020.  RNP-19

[2] Getestet am 24.01.2020 durch die AMD Performance Labs auf einem Ryzen 7 PRO 4750U (AMD Referenzplattform) vs. i7-10710U (Dell XPS 13). Ergebnisse können abweichen. RNP-11

[3] Getestet am 24.01.2020 durch die AMD Performance Labs auf einer Ryzen 7 PRO 4750U Referenzplattform vs. Ryzen 7 PRO 3700U (HP EliteBook 745 G6). PCMark ist ein eingetragenes Markenzeichen von Futuremark Corporation. Ergebnisse können abweichen. RNP-6

[4] Basierend auf internen Analysen und Tests der AMD Performance Labs mit Ryzen™ 7 4800U vs. Ryzen™ 7 3700U der 2. Generation in Cinebench R20 Benchmark. Stand: 22.11.2019. Ergebnisse können abweichen. RM3-123

[5] Ein entsprechend konfiguriertes HP EliteBook 835 G7 mit AMD Ryzen 7 PRO 4750U Prozessor profitiert von bis zu 24 Stunden MM14-Batterielaufzeit: https://press.hp.com/us/en/press-releases/2020/hp-provides-ultimate-office-experience-at-home.html Die tatsächliche Akkulaufzeit hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter: Systemkonfiguration und Software, Einstellungen, Produktnutzung und -alter sowie Betriebsbedingungen. AMD hat die Angaben zur Akkulaufzeit nicht unabhängig getestet oder verifiziert. Weitere Details unter www.bapco.com. RNP-28

[6] https://www.channelpronetwork.com/article/mobile-device-security-startling-statistics-data-loss-and-data-breaches

Die besten Geräte für mobile Arbeitskräfte

Inhaltstyp: Artikel
Advanced Micro Devices GmbH