Zum Hauptinhalt springen

Wie AMD Memory Guard die Sicherheit durch Verschlüsselung des Systemspeichers erhöht

Advanced Micro Devices GmbH
Firma: Advanced Micro Devices GmbH
Sprache: Deutsch
Größe: 5 Seiten
Erscheinungsjahr: 2021
Besonderheit: registrierungsfrei

AMD bietet ein Security-Tool, das als Teil einer umfassenden Sicherheitslösung helfen kann, Bedrohungen abzuwehren. Mit AMD Memory Guard können wichtige Daten im Systemspeicher verschlüsselt und damit Angriffe auf den physischen Speicher verhindert werden.

Inhalt:

Der Schutz der Kunden und Geschäftsdaten ist heute jedem Unternehmen wichtig. Bei modernen Notebooks und Desktop-PCs, die nie ganz ausgeschaltet werden, ist besonders die Gefahr groß, dass diese Daten durch einen physischen Angriff gestohlen werden – was manchmal auch als "Cold Boot Attack" bezeichnet wird. Viele Sicherheitsmechanismen - selbst die Laufwerksverschlüsselung - können durch diese Art von Angriff überwunden werden. AMD hat sich deshalb entschlossen, Security-Funktionen in seine Prozessoren zu integrieren. Gemeinsam mit seinen Ökosystempartnern aus der Industrie bietet AMD verschiedene Sicherheitsfunktionen auf Silizium- und Firmware-Ebene. Für das Cold Boot Attack Problem bringt der AMD Memory Guard eine ganze Reihe von Sicherheitsfeatures. Erfahren Sie in diesem Whitepaper, wie AMD Prozessoren mit ihrem modernen, mehrschichtigen Sicherheitsansatz und dem AMD Memory Guard helfen, Ihre sensiblen Daten vor ausgeklügelten Angriffen zu schützen. Sie erfahren außerdem, wie AMD Prozessoren helfen, Ausfallzeiten zu vermeiden und den Ressourcenverbrauch zu reduzieren.

Originalauszug aus dem Dokument:

When users login to their computer many of the system secrets are stored within the DRAM, un-encrypted. With physical access to a PC an attacker may be able to chill the memory, reset the system bypassing memory clearing functions, and read the contents. As a result, the keys used for drive encryption and user passwords stored in memory can be extracted. Unfortunately, this has been an industry problem going back more than 10 years. While in recent years DDR4 memory scrambling techniques have helped somewhat they have been publicly proven to not provide an effective protection against a physical memory attack. Up until AMD Memory Guard the only way to help protect against this type of attack was to completely turn the PC off after each use. In fact, many storage encryption vendors still recommend this approach today. While effective, the problem is end users expect a more and more responsive computing experience with the ability to leave and resume their work without ever turning their computer off. The industry responded by pushing towards the widescale use of modern standby where a PC stays in standby mode ready to resume functioning where the user left off within seconds. This greatly improves the user experience and productivity, but it also brought back into focus the risk from physical attacks. Finding a solution to this dilemma between productivity and data security is the type of technology challenge AMD is dedicated to help customers solve.

Auf der sicheren Seite

Wie AMD Memory Guard die Sicherheit durch Verschlüsselung des Systemspeichers erhöht

Inhaltstyp: Whitepaper
Advanced Micro Devices GmbH