BPM und Integration mit Open Source Lösungen von Red Hat JBoss

Webcast-Aufzeichnung vom 13.03.14
3 Bewertungen
1
5
4.65
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
247 Views / Downloads  
Die Themen Integration und das Verwalten von Geschäftsprozessen (Business Process Management, BPM) besitzen für Unternehmen einen hohen Stellenwert. Es gibt dafür proprietäre Produkte, Anwender können aber auch auf Open-Source-Lösungen aus der JBoss-Familie von Red Hat zurückgreifen. In unserem Webcast vom 13. März 2014 zeigen wir Ihnen, wie Entwickler und Geschäftsbereiche damit einen maximalen Nutzen für sich erreichen können.

Red Hat adressiert die Themen Integration und BPM mit den beiden Open-Source-Lösungen „JBoss Fuse Service Works 6.0“ und „JBoss BPM Suite 6.0“, die unlängst gelauncht wurden.

JBoss Fuse Service Works ist eine Middleware-Plattform auf Basis von Techniken wie Apache Camel, Apache, CXF ActiveMQ und ermöglicht es Entwicklern, bestehende Dienste schnell und einfach anzubieten. Außerdem können Entwickler damit existierende Funktionalitäten zu höherwertigen Diensten neu zusammenzusetzen. Das spart Zeit und Ressourcen und hilft auch dabei, Service-orientierte Architekturen im Unternehmen zu erstellen. Die Lösung bietet aber auch zusätzliche Tools, mit denen Administratoren komplexe, auf JBoss Fuse Service Works laufende Workflows verwalten können.

Gleichzeitig möchten die Fachbereiche wissen, wie ihre Geschäftsprozesse laufen: Gibt es irgendwo Probleme, welche Aktivitäten sind gerade in Bearbeitung, liegt alles im Plan? Mithilfe der JBoss BPM Suite können Anwender dies überprüfen: Sie sehen nicht nur, welche Aktivitäten gerade in Bearbeitung sind, sondern sind überdies in der Lage zu prüfen, wie der Ist-Zustand sich im Vergleich zu vereinbarten Planzahlen oder Zielen verhält.  

Patrick Steiner, Solution Architect Middleware bei Red Hat, stellte im Webcast die neuen Enterprise-Service-Bus- und BPM-Produkte aus der Red Hat JBoss Produktfamilie vor und ging auf die Architektur der Lösung ein. Anhand eines realitätsnahen Geschäftsvorfalls demonstrierte er, wie sich die Produkte nahtlos integrieren lassen. Moderiert wurde der Webcast von Martin Seiler von Heise Business Services.

Kommentar verfassen

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.