Workplace-as-a-Service – den IT-Arbeitsplatz mieten statt kaufen

Live-Video-Webcast vom 22.9.2016
0 Bewertungen
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
3188 Views / Downloads  
Moderne IT-Arbeitsplätze sollen funktionieren, ohne den Anwendern Ärger zu machen und große Kosten zu verursachen. Auch hier lautet der Trend: Mieten statt Besitzen. Mit Workplace-as-a-Service sparen Unternehmen Ressourcen und profitieren von zahlreichen weiteren Vorteilen. Details dazu erfahren Sie in der Aufzeichnung unseres Webcasts vom 22. September 2016.

Kleine und mittelständische Unternehmen stecken in einem Modernisierungsstau. Da sind die steigenden Anforderungen des operativen Geschäfts, die eine bessere Vernetzung von Standorten sowie mehr Flexibilität und Mobilität der individuellen Arbeitsplätze verlangen. Da ist die wachsende Bedeutung der Wissensarbeit, die den klassischen Büroarbeitsplatz und eine Anwesenheitskultur zunehmend überflüssig machen.

Hinzu kommt noch die rasante technische Entwicklung. Die meisten Mitarbeiter, natürlich auch die Firmenentscheider, kennen die Vorteile der neuesten modernen Anwendungen und Geräte bereits aus der privaten Nutzung. Sie sind es gewohnt, Cloud-basierte Dienste zu nutzen und Informationen und Daten stets verfügbar zu haben. Gerade jüngere Nachwuchskräfte sehen sich hier eingeengt – sie begegnen Einschränkungen und komplizierten Prozessen an ihrem Arbeitsplatz mit wenig Verständnis. Hinzu kommen noch Anforderungen und Aspekte, die die IT-Sicherheit, den Datenschutz und die finanziellen Ressourcen betreffen.
 
Das haben auch die IT-Hersteller erkannt: Neue Angebote für Unternehmen sorgen heute für mehr Flexibilität und höhere Sicherheit. "Workplace-as-a-Service" ist hier das Schlagwort. So haben Unternehmenskunden ab sofort die Möglichkeit, die vielseitig einsetzbaren Geräte von Microsofts Surface-Reihe zu mieten anstatt zu kaufen. Zusätzlich ermöglicht es das Modell, die Surface-Devices mit passenden Cloud- und Softwarelösungen wie Office 365, Support-Services und eigenen ISV-Softwarelösungen zu kombinieren.

Diese Bundles können Endkunden für einen bestimmten Zeitraum mieten und von der Möglichkeit eines IT-Supports durch einen Reseller von Microsoft zu profitieren. Besonders für Firmen mit begrenzten IT-Ressourcen ist dieses Angebot attraktiv. Die Kosten sind transparent und kalkulierbar – je nach Vertragslaufzeit.
 
In unserem Webcast erfahren Sie, wie das in der Praxis genau aussieht und für welche Unternehmen dieses Angebot von besonderer Relevanz ist. Außerdem gehen unsere Studioexperten auf folgende Fragen ein:

  • Welche Vorteile bietet das Mietmodell Workplace-as-a-Service?
  • Welche Bestandteile umfasst ein Workplace-as-a-Service?
  • Wie sieht es mit der Sicherheit beim Mieten des IT-Arbeitsplatzes aus?
  • Welche Aufgaben entfallen für Unternehmen bei einem Mietmodell?
  • Um wieviel reduzieren sich die Ausgaben für die Unternehmen?

Die Antworten gibt Ihnen diese Webcast-Aufzeichnung. Experten im Studio sind Frank Maenz (Microsoft) und Franz Martin (infoteQ EDV Service GmbH). Moderiert wird der Webcast von Martin Seiler von Heise Business Services.

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.