Die Vorteile eines einheitlichen Anforderungsmanagements

Wie Sie Ihr Anwendungs-Lebenszyklusmanagement verbessern
0 Bewertungen
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
27 Downloads  
Klassische Office-Anwendungen bieten nur wenige Funktionen für ein modernes Anforderungsmanagement. Das vorliegende Dokument stellt eine Browser-basierte Lösung vor, die sich gut im Team nutzen lässt.

Inhalt:

Auch heute noch werden viele Anforderungen zum Application Lifecycle Management (ALM) in Word bearbeitet. Dabei sind Office-Dokumente nicht für ein solides Lebenszyklusmanagement geeignet. Erfahren Sie hier, wie Ihre Teams mit einer Browser-basierten Lösung in Echtzeit zusammenarbeiten können, während sie in ihrer vertrauten Arbeitsumgebung bleiben, alle Artefakte multidirektional verknüpft und an einem zentralen Ort gespeichert werden.

Das vorliegende Dokument zeigt, wie Sie ihre Teams beim Anforderungsmanagement entlasten und Synergien freisetzen können. Dazu stellt es eine Lösung vor, die Funktionen wie automatische Workflows, Wikis, Abonnements, Live-Dashboards, Warnungen bei Änderungen sowie eine Kommentarmöglichkeit mit Zugriffskontrolle und Thread-Struktur bietet.

Dadurch lassen sich Anforderungen intuitiv erstellen, bearbeiten und diskutieren. Ein Import-Assistent ermöglicht es sogar, bisher bereits in Word erstellte Anforderungen in so genannte LiveDocs zu konvertieren. Lesen Sie, wie Sie damit nicht nur gesetzliche Normen erfüllen, sondern auch die Markteinführungszeit verkürzen und die Gesamtbetriebskosten senken.

Originalauszug aus dem Dokument:

In der dynamischen, weitverzweigten Welt moderner Anwendungsentwicklung, in der sich Siemens PLM-Kunden jeden Tag bewegen, ist Echtzeitkommunikation genauso wichtig wie Kontext. Entscheidungen müssen zeitnah nach dem Eingang neuer Informationen über verteilte Mitarbeiter hinweg getroffen werden. All dies ist in der einheitlichen Online-Zusammenarbeitsumgebung der Siemens PLM Software für das Anwendungs-Lebenszyklusmanagement möglich.

In Microsoft Word oder Excel erstellte Dokumente können dem Lebenszyklus hinzugefügt werden, indem sie mit dem Importassistenten importiert und in voll funktionsfähige LiveDocs konvertiert werden. Andersherum können Online-Dokumente exportiert werden und behalten ihre vertrauten Funktionen über Polarion Requirements RoundTrip™ für Word und Excel. Außerhalb des Systems vorgenommene Änderungen werden nahtlos zurück importiert und behalten die ursprünglichen Formatierungen und die Verfolgbarkeit.

Folglich sind Unternehmen, die Polarion Requirements verwenden, nicht länger gezwungen, sich auf Meetings zu verlassen, E-Mails zu versenden oder formale Dokumente zu verteilen, um Entscheidungen zu treffen, und dies gilt auch für Partner oder externe Mitarbeiter.

Kommentar verfassen

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.