Wie intelligentes Informations-Management Ihr Unternehmen wettbewerbsfähiger machen kann

10 Tipps zur Auswahl eines ECM-Systems
0 Bewertungen
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
9 Downloads  
Durch den Einsatz eines ECM-Systems können Unternehmen von ihren wichtigsten Informationen profitieren. Doch ein passendes ECM-System auszuwählen ist keine einfache Sache. Dieses Whitepaper gibt Ihnen 10 Tipps zur Auswahl des passenden Systems.

Inhalt:

Das Informations-Management hat in den vergangenen zehn Jahren erhebliche Fortschritte gemacht. Dennoch haben viele Unternehmen noch immer Probleme, mit den wachsenden Mengen an Content Schritt zu halten.

Durch den Einsatz eines ECM-Systems können Unternehmen von der Qualität, Integrität und Genauigkeit ihrer wichtigsten Informationen profitieren. Gleichzeitig unterstützt das System Knowledge Worker, indem es das Auffinden und Nutzen von Informationen erleichtert.

Das Informations-Management kann zudem auch als Mittel zum Risiko-Management und zur Sicherstellung der Compliance eingesetzt werden, da es einheitliche Arbeitsabläufe und Prozeduren ermöglicht und Prozesse harmonisiert. Schließlich kann ein Unternehmen erhebliche Kosteneinsparungen erzielen, indem es seine Informationen mit einer ECM-Plattform verwaltet.

Leider sind auf dem Markt sehr viele und sehr unterschiedliche ECM-Systeme verfügbar. Die Entscheidung für ein bestimmtes System ist deshalb nicht leicht. Dieses Whitepaper stellt 10 Tipps vor, die Ihnen zeigen, worauf Sie bei der Auswahl und Einführung einer ECM-Lösung achten sollten.

Originalauszug aus dem Dokument:

Zusätzlich nutzen Systeme zum intelligenten Informationsmanagement für eine ganze Reihe von Funktionen künstliche Intelligenz. Dazu gehören automatisierte Vorschläge für Metadaten und Klassifizierung. Zunehmend bewähren sich Methoden der Sprachverarbeitung wie Natural Language Processing and Understanding sowie des maschinellen Lernens. Sie helfen dabei, auch unstrukturierte Informationen automatisiert besser zu verstehen. Mit all diesen Funktionen lassen sich Nutzer noch besser unterstützen und Arbeitsabläufe rationalisieren.

Diese Art von Funktionen zeigt auch den Weg in eine Zukunft auf, in der das Informationsmanagement laut AIIM weit mehr als “noch ein weiteres System” sein wird. Zukünftig wird das wichtigste Ziel von ECM darin bestehen, intelligente Lösungen und Strategien zu liefern, die Nutzern dabei helfen, die komplexen Interaktionen zwischen Menschen, Prozessen und Technologien zu bewältigen.

Während Sie Ihren Auswahlprozess für ein ECM-System vorantreiben, sollten Sie die Lösungen anhand Ihrer individuellen Anforderungen gründlich bewerten. Die Reports führender Analysten für ECM können dabei ein wertvoller Input sein. Prüfen Sie, ob und wie die in Frage kommenden Anbieter in den Reports der führenden Marktforschungsinstitute wie Forrester Research, Gartner und Nucleus Research enthalten sind.

Die Reports zur Bewertung von Anbietern von Content- und Informationsmanagement sind:

  • Forrester Research: Forrester WaveTM - Enterprise Content Management - Business
  • Content Services
  • Gartner: Magic Quadrant for Content Services Platforms
  • Nucleus Research: Value Matrix for Enterprise Content Management (ECM)

Wir empfehlen zusätzlich, detaillierte und verlässliche ROI-Berechnungen anzufordern, um Ihre Entscheidungsfindung zu unterstützen. So können Sie die Vor- und Nachteile der in die engere Wahl kommenden ECM-Plattformen entsprechend der Auswahlkriterien Ihres Unternehmens vergleichen.

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.