Der Nutzen von Kubernetes in Unternehmen

Einsatzbereiche und Herausforderungen der Container-Technologie im IT-Betrieb
1 Bewertungen
60 %
1
5
3
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
113 Downloads  
Moderne Apps und Plattformen verlangen bei Entwicklung und Betrieb ein hohes Maß an Agilität. Dafür sorgen heute vor allem Microservices-Architekturen und Container. Sie bilden die Kernbausteine für Agilität. Das Whitepaper stellt Einsatzmöglichkeiten und Herausforderungen von Kubernetes vor - dem De-Facto-Standard für Container.

Inhalt:

In den letzten Jahren haben sich Container als Mittel der Wahl für den Betrieb von Microservice-Architekturen und -Applikationen etabliert. Besonders der Trend zu agiler Software-Entwicklung, der Verlagerung von Infrastruktur in die Cloud und der Nutzung von Microservice-Architekturen machte Container zu einem zentralen Technologie-Baustein der Digitalisierung.

Die Container-Plattform Kubernetes konnte sich innerhalb kurzer Zeit zum Standard für die Orchestrierung und das Management von Containern etablieren. Doch das Open-Source-Framework ist auch in ständiger Veränderung begriffen und umfasst mittlerweile eine enorme Anzahl von Tools.

Das macht es IT-Verantwortlichen nicht leicht, die Orientierung über aktuelle Entwicklungen zu behalten und einen stabilen Betrieb zu gewährleisten. Das Whitepaper beschreibt die Gründe und Chancen für die Nutzung von Kubernetes, zeigt die Risiken auf und erläutert anhand von Use Cases, in welchen Szenarien sich Container - und insbesondere Kubernetes - in Unternehmen sinnvoll einsetzen lassen.

Einen zentralen Vorteil sieht Crisp Research darin, dass Kubernetes hilft, einheitliche Standards in Entwicklungs-, Test- und Produktionsumgebungen zu schaffen, manuelle Arbeiten zu automatisieren und so die Bereitstellung von neuen Funktionen zu beschleunigen.

Originalauszug aus dem Dokument:

Vorteile für das Business:

Der Geschäftswert von Kubernetes entsteht nicht durch den Einsatz um seiner selbst willen. Stattdessen entsteht der Wert aus der Fähigkeit, die Bereitstellung neuer Funktionen zu beschleunigen, die Widerstandsfähigkeit einer Infrastruktur zu verbessern und einen Großteil der manuellen und aufwendigen Arbeit beim Aufbau, dem Betrieb und der Wartung von Produktionsumgebungen vom Menschen auf Software zu verlagern. Kubernetes macht die Nutzung und Wartung für Entwickler und Administratoren einfacher und effizienter, wodurch freie Zeiträume entstehen, welche wiederum in das Produkt fließen können.

Eine höhere Feature-Geschwindigkeit bedeutet einen schnelleren Time-to-Market zu realisieren, während eine verbesserte Widerstandsfähigkeit weniger Incident-Management und Fehlersuche bedeutet. Zusammenfassend entstehen aus den folgenden Punkten Vorteile für den Geschäftswert:

  • Höhere Agilität durch Continuous Integration / Deployment
  • Mehr Stabilität und weniger Fehler durch Vereinheitlichung von Dev /
    Test / Prod-Umgebung, sowie “Self-Healing”-Funktionen in Kubernete
  • Effizienzsteigerung der Admin- und Entwicklungsteam
  • Unterstützung von Hybrid- und Multi-Cloud-Betrieb
  • Optimierung von Cloud- und Hardware-Investitionen durch besser
  • Auslastung durch höhere Packdichte
  • Benutzerfreundlichkeit und Portabilität
  • Skalierbarkeit und Modularität
  • Replizierbarkeit: Infrastrukturkomponenten und Stacks können aufeinander
    abgestimmt und wiederverwendet werden, um bspw. Kostenvorteile zu generieren