Perfekter Start in den Produktivbetrieb mit SharePoint

So vermeiden Sie die häufigsten Probleme beim Einsatz von SharePoint
0 Bewertungen
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
61 Downloads  
Bei vielen IT-Projekten kommt es zu den immer gleichen Problemen. Das ist auch bei SharePoint nicht anders. Erfahren Sie hier, wie Sie die häufigsten Probleme vermeiden und wie Sie SharePoint-Services erfolgreich einsetzen.

Inhalt:

Die Anforderungen an eine SharePoint-Installation wachsen mit der Größe des Unternehmens und der Anzahl der Nutzer, die die Collaboration- und Datendienste nutzen sollen. Dabei kommt es immer wieder zu denselben Problemen. So wird die Komplexität von SharePoint häufig unterschätzt. Außerdem fehlt es meist an geschultem IT-Personal zur optimalen Administration des Servers. Zuletzt kommt es auch immer wieder vor, dass die Nutzer nicht genug eingebunden wurden und es in der Folge zu Akzeptanzproblemen kommt.

Erfahren Sie hier, wie Sie diese Klippen umschiffen, um SharePoint erfolgreich in Ihrem Unternehmen einzusetzen. Anhand von konkreten Beispielen beschreibt das vorliegende Dokument, wie der Umstieg auf SharePoint gelingt und welche Services und SLAs (Service-Level-Agreements) Sie dabei einsetzen sollten.

Lesen Sie, wie Sie die im Unternehmen benötigten Services identifizieren und erfassen, wie Sie die Anforderungen validieren, die Bereitstellung der Services kontrollieren und wie Sie für ein solides Reporting und eine Abrechnung der bereitgestellten Dienste sorgen. Mit diesen Hilfsmitteln gelingt ein perfekter Start in den Produktivbetrieb mit SharePoint.

Originalauszug aus dem Dokument:

Ein kleines Beispiel: Die Katzdobler AG hat SharePoint erfolgreich eingeführt. Bei der Integration in die bestehende Infrastruktur wurden alle möglichen Probleme im Vorfeld berücksichtigt und die technischen Voraussetzungen für den produktiven Betrieb geschaffen. Zusammen mit IT-Administratoren aus anderen Bereichen wie Active Directory oder SQL, den Fachbereichen und dem SharePoint-Farmadmin-Team wurde die Struktur verabschiedet, mit der zukünftig alle Bereiche auf ihren Site Collections arbeiten sollen. Es gibt alle erforderlichen Sicherheitsgruppen und die User sind im Umgang mit SharePoint geschult. Der perfekte Start also in den Produktivbetrieb....oder? 

Die Antwort auf diese Frage hängt sehr stark davon ab, ob die Benutzung von SharePoint reglementiert und im Sinne einer Abrechnung dokumentierbar sein soll. Während viele, vor allem kleinere Unternehmen, ihre Benutzer nicht einschränken wollen und die Verantwortung im Fachbereich auf die Site-Collection-Administratoren oder Site Owner abgeben, sind vor allem größere Unternehmen in der Pflicht, eine Reglementierung in SharePoint zu erstellen. Diese Reglementierung bedingt sich oft durch Speicherkosten der Infrastruktur oder der Sensibilität von Inhalten und kann im gemäßigten Sinne auch als erweitertes SLA betrachtet werden.

Kommentar verfassen

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.