Zum Hauptinhalt springen

Ratgeber Endpunktsicherheit

Wie Sie Ihre Endgeräte am besten vor Cybergefahren schützen können

CyberCompare_Logo_Variant2_large.png
Firma: Bosch CyberCompare
Sprache: Deutsch
Größe: 15 Seiten
Erscheinungsjahr: 2022
Besonderheit: registrierungspflichtig

Premium: Einloggen und Whitepaper lesen

Exklusiv
für Mitglieder

Dieser Ratgeber zeigt Ihnen, wie sie die richtige Lösung für den Schutz Ihrer Endgeräte finden. Er beantwortet kompetent viele Fragen zum Thema Endpunktsicherheit und bietet wertvolle Hilfestellung bei der Umsetzung einer umfassenden IT-Sicherheitsstrategie.

Inhalt:

Hybride Arbeitsmodelle, aber auch die zunehmende Verbreitung internetfähiger Dinge und Geräte haben die Zahl und Diversität von Endpunkten drastisch erhöht. Hinzu kommen zahlreiche Cloud-Accounts, die mittlerweile essentieller Bestandteil vieler IT-Infrastrukturen sind. Mit dieser Diversifizierung vergrößert sich die Angriffsfläche deutlich, über die sich Cyberkriminelle Zugang zu Firmennetzen und Unternehmensdaten verschaffen können.

Die Gefahren sind dabei vielfältig. Sie reichen von Phishing-Attacken mit gefährlichen E-Mail-Anhängen über den Diebstahl von Zugangsdaten bis zu Sicherheitslücken in Software, Schnittstellen und Protokollen.

Es dürfte daher klar sein, dass der klassische Virenschutz auf Endgeräten nicht mehr ausreicht. Aber welche der vielen Endpunkt-Sicherheitslösungen ist die richtige für Sie? Was versteckt sich hinter Akronymen wie NGAV, EDR, EPP, XDR, NDR und MDR? Was sagen technische Datenblätter und Testergebnisse über die Leistungsfähigkeit einer IT-Sicherheitslösung für Endpunkte aus?

Auf diese und viele andere Fragen rund um das Thema Endpunktsicherheit gibt der vorliegende Ratgeber Antworten.

Sie erfahren außerdem:

  • Mit welchen Kosten Sie bei einer umfassenden Endpunkt-Sicherheitslösung rechnen müssen.
  • Wie Sie auch Smartphones und Tablets schützen.
  • Was Sie bei der Beauftragung eines Managed Security Service Providers beachten müssen.

Originalauszug aus dem Dokument:

Welche EDR-/XDR-Lösung ist die beste?

Alle Hersteller – selbst ohne Kaspersky gibt es mehr als zehn ernstzunehmende Anbieter auf dem Markt – werben mit herausragenden Ergebnissen bei AV- und Labortests, MITRE-Analysen oder mit beeindruckenden Kundenstimmen. Selbst kleinere Anbieter können Unternehmenskunden mit 50.000 Installationen oder mehr vorweisen. Trotzdem gibt es keine perfekte Lösung, die entsprechend geschulte und motivierte Angreifende nicht überwinden oder umgehen könnten.

Deshalb ist das Erfüllen der individuellen Kundenanforderungen in der Regel wichtiger als die konkreten technischen Funktionen oder ein Testergebnis. Wir empfehlen, sich bei der Beurteilung von Lösungen sowie MDR-Service auf Alleinstellungsmerkmale zu konzentrieren. Ausführliche Vergleiche des gesamten Funktionsumfangs führen sonst dazu, dass alle Lösungen zwischen 95 und 99% liegen und die entscheidenden Punkte, die einen Unterschied machen und die Kaufentscheidung beeinflussen sollten, in der Masse der geprüften Punkte untergehen. Eines der wichtigsten Entscheidungskriterien könnte z.B. die Auswahl der unterstützten Betriebssysteme sein. Zur Zeitpunkt der Entstehung dieses Whitepapers, boten die meisten Lösungen bei manchen Linux-Distributionen nur einen begrenzten Funktionsumfang, und wir kennen nur einen Anbieter, der IBM Power, IBM AIX oder Oracle Solaris unterstützt.

Ratgeber Endpunktsicherheit

Wie Sie Ihre Endgeräte am besten vor Cybergefahren schützen können

Inhaltstyp: Whitepaper
CyberCompare_Logo_Variant2_large.png